Forum: Kultur
Michael Jackson - was bleibt von ihm?

Der "King Of Pop" ist tot - Millionen trauern um ihn. Was wird von Michael Jackson in Erinnerung bleiben?

Seite 22 von 88
grashalm 08.07.2009, 18:06
210.

Zitat von sysop
Der "King Of Pop" ist tot - Millionen trauern um ihn. Was wird von Michael Jackson in Erinnerung bleiben?
neben seinen Qualitäten, seine nicht eingestandenen Dummheiten.
Das krampfhafte Aufrechterhalten von:
Peter Pan Neurose
Verschwendungssucht, riesige Kitschkäufe
Selbsverstümmelung und Mittel gegen Schmerzen.
Die angebliche Störung des sich in Entwicklung befindenden
Sexuallebens von Minderjährigen.
+eine amerikanische Unterhaltungsindustrie, die ihre Kinder frisst.

Beitrag melden
Petra Raab 08.07.2009, 18:07
211.

Zitat von Rechi
Und er hat gezeigt, daß auch ein Schwarzer es heute bis an die Spitze schaffen kann, zum mächtigsten Amt der Welt. Wenn Sie diese historische Stunde, als im Land der einstigen Sklavenhalter der erste schwarze Präsident gewählt wurde, entgegen allem Etsablishment, für wneiger bedeutend halten als einen Künstler, dann haben Sie leider keinerlei geschichtliches Gespür.
Sorry "Rechi", Obama und Michael Jackson miteinander
zu verleichen ist wie "Schwarz und Weiß" miteinander
zu vergleichen. Schauen sie sich dazu einfach den Film die "Obama Deception" an.

Beitrag melden
herden68 08.07.2009, 18:33
212.

Zitat von Petra Raab
Sorry "Rechi", Obama und Michael Jackson miteinander zu verleichen ist wie "Schwarz und Weiß" miteinander zu vergleichen. Schauen sie sich dazu einfach den Film die "Obama Deception" an.
Und lesen sie dazu noch mal nach, wer der Filmemacher Alex Jones ist - einer der weltgrössten Verschwörungstheoretiker.

Beitrag melden
IsArenas 08.07.2009, 18:43
214.

Zitat von Rechi
(...) (...)Obama hat nie seine Herkunft geleugent, (...).
Das sehe ich seit heute, als er die Regierung Berlusconis als optimal bezeichnete, anders! Überhaupt hört man Obama viel reden und sieht ihn recht wenig handeln. Also, bislang bleint von Michael Jackson eindeutig mehr als von Obama.

Beitrag melden
Petra Raab 08.07.2009, 18:51
215.

Zitat von herden68
Und lesen sie dazu noch mal nach, wer der Filmemacher Alex Jones ist - einer der weltgrössten Verschwörungstheoretiker.
Die Verschwörungstheoretiker von heute, sind die
Aufklärer von morgen.

Beitrag melden
xtorbati 08.07.2009, 18:52
216. Good Bay MJ

Ob Michael J nun ein besonders "kranker" Musiker oder sonstwie abwegig war, ist mir eigetlich egal. Ich warr Anfang 20, als "Thriller" rauskam. Ich arbeitete in zwei grundverschiedenen Läden als DJ : eine, zumindest damals, große Disco, in der natürlich viel "Mainstream" lief. Der andere war ein "Punkladen", die Musik war wesentlich experiementeller, aber in beiden konnte ich "Billy Jean" u.sw." spielen. Für mich representiert Thriller einen Zeitabschnitt in meinem Leben.
Ich war und bin kein MJ Fan, aber er und sein Produzent haben die Popwelt "aufgemischt". Um ergleichbare Alben zu finden, muß man lange suchen.

Beitrag melden
miez 08.07.2009, 18:53
217. Kinder?

Zitat von sysop
Der "King Of Pop" ist tot - Millionen trauern um ihn. Was wird von Michael Jackson in Erinnerung bleiben?
Bin ich eigentlich die einzige, die sich wundert, daß Jacksons Kinder keine Mulatten sind?

Miez

Beitrag melden
herden68 08.07.2009, 18:56
218.

Zitat von Petra Raab
Die Verschwörungstheoretiker von heute, sind die Aufklärer von morgen.
Hui.....

Beitrag melden
Cipo 08.07.2009, 18:58
219.

Zitat von mickis
< Der Herr hat einen Menschen zu sich geholt, der der Welt nichts mehr geben konnte und selbst nichts mehr von ihr bekam. Da sind Sie aber auf dem Holzweg - allein bei jedem Studioalbum wurden bis zu 100 Titel fertig produziert - es gibt also massenhaft MJ-Material für die nächsten Jahre. Soviel zum geben. Darunter Perlen mit Run DMC oder sogar mit Freddie Mercury. Seine Fans werden es ihm danken, ... wenn es denn veröffentlicht wird? Aber da stehen die Chancen sicher sehr gut!!
Hast du dich vielleicht schon mal gefragt, warum eine große Plattenfirma, die finanziell in den letzten Jahren heftige Gewinneinbrüche verzeichnen mußte, den ganzen Plunder nicht schon früher rausgebracht hat? Sony hatte Jackson doch spätestens seit dem Kindesmißbrauchsverfahren und seiner Verschuldung komplett in der Tasche. Klar, jetzt mit dem toten Jackson läßt sich auch diese Ausschußware wie warme Semmeln verkaufen. Die dummen Fans, die sich gleichzeitig aber das Maul über böse Plattenfirmen und Manager zerreißen, werden schon dafür sorgen, daß der Rubel rollt.

Beitrag melden
Seite 22 von 88
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!