Forum: Kultur
Ministertreffen bei "Anne Will": Gipfel deutsch-türkischen Lavierens
NDR/Wolfgang Borrs

Politik live bei "Anne Will": Peter Altmaier bemüht sich im deutsch-türkischen Streit um Deeskalation, beinahe schon übervorsichtig. Erdogans Sportminister Kilic hingegen zeigte wenig Hemmungen.

Seite 4 von 22
sowisoz 13.03.2017, 06:55
30. Teşekkür ederim

Herr Kilic´s türkischsprachige Beiträge habe ich zwar auch nicht verstehen können (nicht mal im Kontext). Sie waren aber selbstverständlich nicht für multisprachlich tumbe Zeitgenossen wie mich gedacht, sondern allenfalls linguistische Avance an jene 3 oder 4 Muttersprachler, die "Anne Will" immer angucken. Teşekkür ederim!

Beitrag melden
akkzent 13.03.2017, 07:00
31. Die Türkei - ein demokratischer Staat?

Diese ausweichende Geschwurbel über Demokratie durch Sportminister Akif Cagatay Kilic war einfach unerträglich. Wieso diskutiert man nicht über den Artikel (94a?) der türkischen Verfassung, der es türkischen Politikern verbietet, im Ausland politische Reden zu halten? Nach einer gewissen Zeit musste ich die Sendung ausschalten. Haltlose Beleidigungen und Beschimpfungen seitens der Türkei: respektlos und unerträglich.

Beitrag melden
RamBo-ZamBo 13.03.2017, 07:01
32. asdf

Ausweichen, relativieren, sturr leugnen. Widerlich wie Herr Kilic da argumentiert hat. Und dann noch diese Sache mit den Akten über Terroristen in Deutschland, die angeblich auf dem G20 Gipfel an Merkel übergeben wurden. Kilic: "Ich war selbst dabei". Und die Bundesregierung hat's vertuscht? Völlig unglaubwürdig. Aber es wird Leute geben, die es glauben werden. Außerdem weiß ich nicht ob der Übersetzer schwach war oder er auf türkisch wirklich so krude argumentiert hat. Enttäuschend das jemand der so gut deutsch spricht überhaupt die Sprache wechselt.

Beitrag melden
taipan61 13.03.2017, 07:01
33. Das funktioniert so nicht...

weil die Türken eine ganz andere Mentalität haben als wir.
Generelle würde ich keinen ausländische Wahlkampfveranstaltung erlauben, nirgendwo in der EU und egal für wen.

Beitrag melden
irene74 13.03.2017, 07:01
34.

Es tat weh dieser Sendung zu folgen. Die alternativen Fakten des türkischen Ministers inklusive und seiner Arroganz. Man kann unterschiedlicher Meinung sein, aber die neuerlichen Ausfälle aus der Türkei grenzen schon an übelsten Beleidigungen. Das Allerschlimmste ist die offensichtliche Aufwiegelung der türkischstämmigen Mitbürger hier in Deutschland. Es wird nicht nur Porzelan zerschlagen, sondern versucht das Haus in Brand zu stecken.

Beitrag melden
Europa-Realist 13.03.2017, 07:05
35. Auch Diplomatie hat Facetten!

Ich habe diese "Diskussion" gesehen:
Ein Peter Altmeier als verbale Tiefschläge absorbierende Gummipuppe, der sich selbst nur traute, gegenüber den türkischen Minister mit verbalen Wattebäuschchen zu sprechen.

Wie ausweichend und Erdogan verteidigend der türkische Minister agierte war - gelinde gesagt - unverschämt. Jeder andere würde genau damit in die rechte Nazi-Ecke gestellt werden.

Die Niederlande hat gezeigt, wie man auch gegenüber der türkischen Regierung agieren kann. Alles darf man sich nicht gefallen lassen! Diplomatie hat viele Facetten!

Beitrag melden
kanzler-fall 13.03.2017, 07:05
36. So geht es auch

http://www.blick.ch/news/ausland/isvicrede-yasayan-tuerklere-blickin-cagrisidir-erdoganin-diktatoerlueguene-hayir-oyu-kullanin-id6359377.html
Deutliche Worte, allerdings erschreckend, dass das auf türkisch verfaßt werden muss.

Beitrag melden
...konservativ... 13.03.2017, 07:07
37. Was ist schlimmer als Siegen -

VERLIEREN...
danke für diese Demonstration der kompletten Schwäche, die sich so klug fühlenden haben bis zum Beweis der Dummheit nachgegeben!

Beitrag melden
maxgil 13.03.2017, 07:07
38. Ich

musste umschalten, es war unerträglich. allein schon die Frechheit, als fließend Deutsch Sprechender permanent ins Türkische zu verfallen, reine Provokation.

Beitrag melden
Listkaefer 13.03.2017, 07:07
39. Die Gerichte in der Türkei ...

... sind unabhängig? Die Presse frei? Diese Behauptungen des türkischen Ministers sind ziemlich lächerlich! Tausende von Richtern wurden entlassen und durch - ja, man kann das sagen - durch der AKP nahestehende Richter ersetzt worden. 127 Journalisten in Haft als mutmassliche Terroristen, ganze Zeitungen und Sender geschlossen. Die allermeisten von ihnen hatten nichts anderes gemacht, als den Präsidenten zu kritisieren. Das sind Fakten, die die Türkei als Willkürstaat ausweisen.

Beitrag melden
Seite 4 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!