Forum: Kultur
Misslungenes Max-Schmeling-Biopic: Wie ein milder Stier

Henry Maske trifft keine Schuld: Sein Schauspieldebüt in der Filmbiografie "Max Schmeling" ist zwar ein Debakel, aber das liegt an der Inszenierung des schlechtesten Regisseurs aller Zeiten. Schon erstaunlich, wie lahm Uwe Boll das Leben eines Ausnahmesportlers verfilmt hat.

Seite 1 von 4
Snowfox 08.10.2010, 12:41
1. Maske's Manager

Wie dumm muss Maske's Manager sein... Wenn er halbwegs gegoogelt hätte, würde er wissen, dass Boll der bescheidenste Regisseur auf der Welt ist...

Beitrag melden
paretooptimal 08.10.2010, 12:46
2. Boxen sehr gut - Sprache mangelhaft

Maske war bestimmt ein exzellenter Boxer als Amateur und auch später als Profi, aber damit hat es sich auch schon. Seine antrainerte und gestelzte "Spreche" als Kommentator und auch jetzt als Schauspieler läßt zu viele Sprachvorstellungen offen.

Beitrag melden
sol invictus 08.10.2010, 12:47
3. Huch?!

Ein absolut überraschende Kritik, dabei ist doch Uwe Boll für seine ausgezeichneten Werke wie Alone in the Dark I u II, Dungeon Siege, und Far Cry bekannt. Wirklich unerwartet das er bei der Schmeling-Bio die Kurve nicht bekommen hat.

Beitrag melden
PeteLustig 08.10.2010, 13:08
4. .

Zitat von sol invictus
Ein absolut überraschende Kritik, dabei ist doch Uwe Boll für seine ausgezeichneten Werke wie Alone in the Dark I u II, Dungeon Siege, und Far Cry bekannt. Wirklich unerwartet das er bei der Schmeling-Bio die Kurve nicht bekommen hat.
Aus Dungeon Siege hätte ein guter Film werden können, es stimmte eigentlich vieles - Budget, Kameratechnik, Schauspieler.

Das hirnrissige Drehbuch hingegen, sowie die unspannende Struktur, kranke Dialoge, die katastrophale Regie in Person Uwe Boll, versemmelten das Projekt grandios.

Wer auch immer Boll für die Schmeling-Verfilmung auch nur einen Euro zu Ungute kommen lies, sollte wegen vorsätzlicher Veruntreuung angezeigt werden.

Beitrag melden
veremont 08.10.2010, 13:21
5. Boll

Ich verstehs mit diesem Boll auch nicht, wie oft habe ich mich schon über seine Filme geärgert, was für einen Müll hat er aus guten Computerspielvorlagen gemacht?

Aber immer wieder und wieder haut er neue Filme raus und scheint das auch immer wieder finanziert zu bekommen. Also was ist dran an Boll? Sind seine Filme vielleicht zu schlecht um gut zu ein aber gut genug um rentabel zu sein?

Beitrag melden
mitchomitch 08.10.2010, 13:22
6. So what?

Die Erde ist rund, das Wasser ist nass - und Uwe Boll hat mal wieder einen schlechten Film gedreht. Was soll`s...?

Wer hätte denn von ihm nach einer langen, konstanten Reihe von Gurkenfilmen ernsthaft ein filmisches Meisterwerk erwartet? Der Schuster bleibt halt seinen Leisten treu. Jeder, der den Regisseur kennt und sich das Machwerk trotzdem anschaut, muss selbst wissen, worauf er sich einlässt.

Beitrag melden
xzz 08.10.2010, 13:57
7. Titelbefreit

Uwe Boll.

Wenn schon der blosse Name des Regisseurs potentielle Kinobesucher abschreckt, warum macht der Mann dann noch immer Filme?

Mehr muss man über einen Film dann auch schon nicht mehr wissen.

PeteLustig hat Recht, eine Vertragsunterzeichnung ist da Veruntreuung.

Beitrag melden
hambürger 08.10.2010, 14:04
8.

Zitat von sysop
"Aber : Ein Film müsste doch eigentlich ..."
Was jemanden bewegen mag, bei einem Rezensiönchen über einen schlechten Boxerfilm die Sprachebene auf eine französische Interjektion zu verlegen, wissen alleine die Götter. Ich weiß nur, wenn's noch Ressortleiter gäbe, wäre in Sekunden ein roter Strich da durch. Das ist ungefähr so, als spielte Maske demnächst Harald Schmidt - oder Helmut.

Beitrag melden
Glanzlos 08.10.2010, 14:04
9. zweifelhafter Regisseur

Naja...Mag Uwe Boll auch nicht wie fälschlicherweise in der Überschrift behauptet, als "Schlechtester Regisseur aller Zeiten gelten" (Man denke doch mal an Ed Wood; Wikipedia hilft), sein "Talent" als Filmeverunstalter ist unbestritten.

Ich verstehe es auch nicht, diese beiden Hamburger dachten, sie würden Ihrem Idol einen gefallen tun, wenn ausgerechnet besagter Regisseur eine Biografie über ihn dreht.

Es reicht schon, was der Mann "Far Cry" oder "Dungeon Siege" angetan hat...

Bleibt nur zu hoffen, dass er die Finger von Halo lässt, bzw die Lizenzen nicht bekommt, sonst wäre ich ziemlich traurig

Beitrag melden
Seite 1 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!