Forum: Kultur
Modephänomen "Rezessionista": Seriös ist das neue Sexy

Shopaholics und Fashionistas müssen den Gürtel enger schnallen - aber wenigstens mit hochwertiger Klamotte: Die Modeindustrie macht aus der Krise eine Tugend und kreiert einen neuen Frauentypus. Die "Rezessionista" kleidet sich auch edel und teuer, aber unauffällig.

Seite 1 von 2
sapientia 30.03.2009, 12:54
1. Na, wenn das so ist, ...

Zitat von sysop
Shopaholics und Fashionistas müssen den Gürtel enger schnallen - aber wenigstens mit hochwertiger Klamotte: Die Modeindustrie macht aus der Krise eine Tugend und kreiert einen neuen Frauentypus. Die "Rezessionista" kleidet sich auch edel und teuer, aber unauffällig.
dann werde ich jetzt erst einmal unauffällig zu Ladage & Oehlke schreiten....

Beitrag melden
webman 30.03.2009, 13:02
2. gewinner und verlierer....

wo es verlierer gibt - gibts auch gewinner.

sie scheuen jedoch derzeit die medien aus der angst kopiert zu werden oder zuviel know how zu verraten...

sicher sind das dann auch die neuen shopper - eben ganz im understatement aber immer noch mit mein haus- mein boot - mein pferd :):)

es war schon immer schick mit dem suv beim aldi vorzufahren

webman

Beitrag melden
autocritica 30.03.2009, 13:12
3. preiswert aber auffällig

Zitat von sysop
Shopaholics und Fashionistas müssen den Gürtel enger schnallen - aber wenigstens mit hochwertiger Klamotte: Die Modeindustrie macht aus der Krise eine Tugend und kreiert einen neuen Frauentypus. Die "Rezessionista" kleidet sich auch edel und teuer, aber unauffällig.
Da wird der Bogen gespannt im Artikel, von Josephine Baker bis Mutterschaftsurlaub. Irgendein klarer Zusammenhang lässt sich hier nicht erkennen.

Für die Mode der Rezession schaut doch einfach mal in die langjährige Hauptstadt der Rezession: in Berlin war immer preiswert und auffällig angesagt.

Beitrag melden
webman 30.03.2009, 13:21
4. preiswert.....billig....

"ich bin nicht so reich, mir ständig das billigste kaufen zu können "( onassis)...

wer billig kauft muss eh mehrmals kaufen ...
besser einmal eine breitling als mehrmals ne swatch...

webman

Beitrag melden
sapientia 30.03.2009, 13:24
5. Neuer Name für alte Masche...

Zitat von webman
....mit dem suv beim aldi vorzufahren webman
selbstredend "syltgebräunt" und laut daherschreitend, wie der gerade beendeten Vorstandssitzung entflohen, dB-mäßig noch so ganz auf Diskussion auch gebürstet, das war doch - vor allem in den Vorstädten schon immer en vogue.

In der Filiale muß man dann voll in Deckung gehen, weil der Einkaufswagen feldherrenmäßig - ohne Rücksicht auf etwaige Kollision - durch die Reihen getrieben wird (message: He, weg hier, Ihr arbeitslosen Idioten, hier schreitet die Exellenz)

... mit Anknüpfung - das ist in Deutschland besonders imponierend an die gleichen Lebensmittel - die "Bodenständigkeit", "ach weißt Du, ich habe sooo whnsinnig viel zu tun, ich habe es nur noch eben zu Aldi geschaft, aber der Champagner ist dabei, Milton")

...Hierbei handelt es sich doch wohl mehr um die schon seit Jahrzehnten verbreitete Marbella-Masche, nichts auf der Kante und nichts im Hirn, aber ansonsten todschick...

Es ist nur eine neue Namensgebung, die Inhalte sind alt.

Beitrag melden
peterbruells 30.03.2009, 13:49
6. Breitling vs. Swatch.

Zitat von webman
"ich bin nicht so reich, mir ständig das billigste kaufen zu können "( onassis)... wer billig kauft muss eh mehrmals kaufen ... besser einmal eine breitling als mehrmals ne swatch...

Wieso? Sind bei der Breitling die Sekunden runder und besser verarbeitet?

Oder beachtet sie wenigstens die Schaltsekunden, wie es eine letztes Jahr gab?

Beitrag melden
Sgt_Pepper 30.03.2009, 14:02
7. Super...

Zitat von sysop
Shopaholics und Fashionistas müssen den Gürtel enger schnallen - aber wenigstens mit hochwertiger Klamotte: Die Modeindustrie macht aus der Krise eine Tugend und kreiert einen neuen Frauentypus. Die "Rezessionista" kleidet sich auch edel und teuer, aber unauffällig.
...da hat man dem rezessionsgebeuteltem Geldadel ja zu einer neuen Etikette verholfen. Toll, dass sich die finanzkräftigen Damen weiterhin der ungeteilten Aufmerksamkeit der Haute Couture erfreuen dürfen. Es hat der Modeindustrie ja noch nie an Fantasie gemangelt, geltungshungrigen Frauen für fantasielos zusammengenagelte Klamotten horrende Summen abzuluchsen. Ich warte jetzt noch auf den Bankrottista-Chic 2010 mit der extravaganten Recycling-Robe in "stylischem" slum-grau (mit einem Stich ins favela-braune).

Beitrag melden
Feldweg 30.03.2009, 14:36
8. Aua, aua...

"Krisen und Krieg der dreißiger und vierziger Jahre zwangen die Frau zur Vernunft, vergessen war jeder Emanzipationsgedanke."

Emanzipation contra Vernunft... köstlich!
Gottseidank hat den Artikel eine Frau geschrieben.

Liebe Frau Christina Hollstein, herzliche Grüße von Ihrem
Feldweg

Beitrag melden
webman 30.03.2009, 15:17
9. trading up....

[QUOTE=peterbruells;3552842]Wieso? Sind bei der Breitling die Sekunden runder und besser verarbeitet?

Oder beachtet sie wenigstens die Schaltsekunden, wie es eine letztes Jahr gab?[/QUOTE

...länger haltbar
keine modische schwankung
werterhalt

und sie sendet einfach andere signale als ne swatch...

auch bei ihnen - sie könnten sich sogar vorstellen, dass die sekunden runder und besser verarbeitet sind und gar die schaltsekunde des jahres in einer solchen uhr berücksichtigt sind...:):)
wie man sieht - die haben was fürs image getan...

...dennoch seh ich eher eine zeit des trading downs kommen .....
wenn die menschen keine kohle haben dann haben sie auch weniger eitelkeit...
ohne moos nix los...

die werber werden sich daran die zähne ausbeissen

webman

Beitrag melden
Seite 1 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!