Forum: Kultur
Modephänomen "Rezessionista": Seriös ist das neue Sexy

Shopaholics und Fashionistas müssen den Gürtel enger schnallen - aber wenigstens mit hochwertiger Klamotte: Die Modeindustrie macht aus der Krise eine Tugend und kreiert einen neuen Frauentypus. Die "Rezessionista" kleidet sich auch edel und teuer, aber unauffällig.

Seite 2 von 2
mycha 30.03.2009, 15:33
10. Dekadenz...

Was muss ich hier lesen:

"Die Modeindustrie macht aus der Krise eine Tugend und erschafft einen neuen Frauentypus."

Das lasse man sich doch mal auf der Zunge zergehen: Eine Industrie schafft einen Frauentypus????!!!!

Wie dekadent ist die Denkweise eigentlich schon geworden, in den Köpfen der schreibenden Zunft? Ebenso die Begriffe "Shopaholics und Fashionistas". Gar nicht zu reden von der Anmaßung die darin enthalten ist, Menschen so manipulieren zu können, das neue "Typen" entstehen. Sozusagen auf Wunsch und Bestellung. Da dreht sich einem der Magen um.

Die Dekadenz des Kapitlismus treibt immer neue Blüten. Denn was steckt denn wirklich hinter diesem ganzen verlogenen Getue? Dem größten Schrott einen tollen Namen zu geben, einzig und allein mit dem Ziel, die Menschen so zu manipulieren das sie KAUFEN!!! Denn nichts anderes ist in den holen Köpfen. Es ist eine Schande, wie sich eine ehemal solide Presse sich vor so einen Karren spannen lässt.

Beitrag melden
olivetti 30.03.2009, 15:38
11. Online durch die Krise shoppen

Zitat von sysop
Shopaholics und Fashionistas müssen den Gürtel enger schnallen - aber wenigstens mit hochwertiger Klamotte: Die Modeindustrie macht aus der Krise eine Tugend und kreiert einen neuen Frauentypus. Die "Rezessionista" kleidet sich auch edel und teuer, aber unauffällig.
Dazu passt der Trend Luxusprodukte vermehrt online zu kaufen: Kostspielige Innenstadtlagen möchten von der Rezessionista, um den Begriff wieder aufzugreifen, nicht mehr subventioniert werden, es geht um die Reduktion auf das Wesentliche: das Produkt und dessen Qualität. Attraktive Auswahl, rund-um-die-Uhr Verfügbarkeit und komfortable Lieferservices - das sind die neuen Attribute für ein perfektes Einkaufserlebnis - auf dem Laptop oder Handy - jederzeit und überall.

Beitrag melden
autocritica 30.03.2009, 16:05
12. arm aber sexy

Zitat von webman
wenn die menschen keine kohle haben dann haben sie auch weniger eitelkeit... ohne moos nix los...
Genau umgekehrt. Oder waren Sie noch nie in Italien?

Beitrag melden
Claudia_D 30.03.2009, 16:14
13. .

Zitat von sysop
Shopaholics und Fashionistas müssen den Gürtel enger schnallen - aber wenigstens mit hochwertiger Klamotte: Die Modeindustrie macht aus der Krise eine Tugend und kreiert einen neuen Frauentypus. Die "Rezessionista" kleidet sich auch edel und teuer, aber unauffällig.
Was iss'n "Rezessionista" eigentlich für ein Wort? Aus dem Italienischen? Da heißt es "recessionista" (gesprochen: "retschessionista")...
Also, wenn schon Eindeutschen, dann aber konsequent: "RezessionistIN", oder eben gar nicht...
:-)))

Beitrag melden
autocritica 30.03.2009, 16:23
14. recessionisto

Zitat von Claudia_D
Was iss'n "Rezessionista" eigentlich für ein Wort? Aus dem Italienischen? Da heißt es "recessionista" (gesprochen: "retschessionista")... Also, wenn schon Eindeutschen, dann aber konsequent: "RezessionistIN", oder eben gar nicht... :-)))
Und wieso nicht auch recessionisto? Die Männer nehmen das heute ja genauso konsequent.

Beitrag melden
marypastor 30.03.2009, 18:54
15. Serioes

Zitat von sapientia
dann werde ich jetzt erst einmal unauffällig zu Ladage & Oehlke schreiten....
Gute Idee, da komme ich gleich mit. Ware auch schon lange nicht mehr bei L&O.

Beitrag melden
Herstory 31.03.2009, 10:58
16. Ende der Modesklaverei..

Sollen die Herren Modemacher sich doch ihre unsäglichen modischen (R)Einfälle doch selber an den Leib hängen.
Frau erhält sich ihre Würde mit dem Recessionista oder Trümmerfrauen Schick allemal mehr als mit den ach so fröhlichen Bordell-Klamotten a là Carry dingsbums und Co. Mit Emanzipation/Befreiung haben "Modezwänge" weiss Gott nichts zu tun. Völliger Irrtum seitens der Redakteurin !

Beitrag melden
sapientia 31.03.2009, 16:04
17. ....macht nichts ...

Zitat von marypastor
Gute Idee, da komme ich gleich mit. Ware auch schon lange nicht mehr bei L&O.
ich führe Sie hin, aber wir müssen den gutgekleideten Herren dort - dies wird Ihre Aufgabe sein - zunächst erklären, dass wir in einer mission unterwegs sind und dies auch der Grund unseres Erscheinenes ist - wie Sie das machen, überlasse ich natürlich ganz Ihnen, nur über den ssspitzen Sssstein sollten Sie schon ssstolpern, ist ja klar, wir cruisen immerhin in Hamburger Gewässern - wo war ich stehengeblieben? Ach ja, Sie müßten dann sagen, die Rezessionista sei angekommen (nicht mit Reconquista verwechseln, hören Sie!?)
Wie es dann weitergeht, erkläre ich Ihnen beim nächsten Mal;-).

Beitrag melden
Ed Roxter 08.04.2009, 08:35
18.

Ist es anmaßend, der Qualität eines Ladens nicht zu vertrauen, weil er ein Deppenapostroph auf seiner potthässlichen Website hat ("New's", meine Güte) und der Geschäftsführer offenbar "Herr" mit Vornamen heißt?

Zitat von webman
auch bei ihnen - sie könnten sich sogar vorstellen, dass die sekunden runder und besser verarbeitet sind und gar die schaltsekunde des jahres in einer solchen uhr berücksichtigt sind...:):) wie man sieht - die haben was fürs image getan...
Der Herr hat offenbar die Pointe nicht verstanden. Anstelle von Breitling hätte man dort ebenso gut jeden anderen Uhrenhersteller einsetzen können, dessen Preise verhältnismäßig beinah an die von Druckertinte herankommen.

Beitrag melden
Seite 2 von 2
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!