Forum: Kultur
Moderatoren des TV-Duells: Danke, das reicht
MG RTL D/DPA

Merkel und Schulz in direkte Konfrontationen führen - das hätte das Ziel dieses TV-Duells sein sollen. Doch genau das haben die Moderatoren aktiv unterdrückt. Und einer fragte komplett am Thema vorbei.

Seite 4 von 16
Marierosa12 04.09.2017, 08:29
30. Journalismus kann man das nicht nennen

Merkel geht laut Umfragen als Gewinnerin aus den Umfragen hervor. Kein Wunder, das Format wurde auf sie zugeschnitten, da hat Steffen Seibert ganze Arbeit geleistet. Ja, ich fand die Journalisten auch fad und mitunter peinlich. Das Duell langweilig und wirklich wichtige innenpolitische Themen wurden nicht diskutiert. Den eigentlichen Skandal finde ich jedoch, das das alles so funktioniert, gähnende Langeweile hin oder her. Wo ist der Aufschrei wie noch vor wenigen Tagen von Nikolaus Bender? Wieso machen Journalisten so etwas mit? Man könnte Illner ja dankbar sein für Ihren freudschen Versprecher, man könne die sozialpolitischen Themen in wenigen Minuten abhandeln. Das ist kein Journalismus und auch keine Demokratie. Es gibt kein Streitkultur mehr und keinen kritischen Dialog. Schulz hat das zu Beginn zur Sprache gebracht, jedoch ohne die notwendige Empörung und Schärfe. An was erinnert einen das denn, eine fehlende kritische Auseinandersetzung und Dialog mit Regierenden? Mich erinnert das an die DDR. Merkel hat es geschafft, sämtliche Kritiker mundtot zu machen und zu regieren, als wenn es eigentlich völlig egal ist, was de Bürger wollen. Sie wird ja eh wieder gewählt, und diese Haltung verkörpert sie so stoisch, als ob es nur eine Partei und eine Kandidatin in Deutschland gäbe. Wie Sie das gemacht hat, wäre eine spannende Frage für Psychologen und Soziologen. Meiner Meinung nach hat sie die andere große Volkspartei in der großen Koalition komplett vereinnahmt, in dem sie selbst eine Sozialdemokratin geworden ist. Letzten Endes sind Dank Merkel SPD und CDU zur Einheitspartei geworden mit Merkel an der Spitze und genau das hinterlässt bei mir das DDR Gefühl, dass es eigentlich nur eine Partei und eine Kandidatin für die Kanzlerschaft gibt. Die SPD hat ihre Seele an die CDU verkauft. Wäre gut, wenn sie endlich auf die Linken zu gehen würde. Ach ja, und die Grünen verschwinden auch immer mehr im Bauch der CDU. Merkel Land = Eineparteiland. Sie bleibt ihrer Herkunft treu.

Beitrag melden
Nandiux 04.09.2017, 08:35
31.

Wenn Illner, Maischberger und Co. die besten Journalisten dieses Landes sein sollen, dann sagt das alles aus. Über diesen schmierigen Strunz ganz zu schweigen (kein Wunder, dass der fürs Privatfernsehen arbeitet).

Wieso wurde Merkel eigentlich so selten unterbrochen, Schulz aber schon?

Beitrag melden
joshmosh 04.09.2017, 08:35
32. Kirchgang ?

Ich dachte immer, wir hätten strikte Trennung von Staat und Kirche. Religion (egal welche) ist Glaube. Viele der sogenannten Gläubigen tun so, als wäre es nicht Glaube, sondern wissenschaftlich bewiesene Tatsache.
Wo leben wir denn ? Ein anderer Kommentator hier hat es sehr schön auf den Punkt gebracht: Mittelalter 2.0

Beitrag melden
kmb41259 04.09.2017, 08:38
33. Lächerliches Gelaber

Na Hr Schulz : Eines der Hauptthemen für die Hälfte der Arbeitnehmer und Rentner : Umverteilung, niedrige Löhne für 40%, Umverteilung, Altersarmut? Null. Super Hr Schulz. Du wirst nie Kanzler.

Beitrag melden
Klaus.Freitag 04.09.2017, 08:42
34. Kirchganf

Wie tief ist die Sozialdemokratie gesunken, wenn Ihr Spit zenkandidat den größten Punktgewinn im Rededuell bei der Bejahung der Kirchgangfrage erzielen kann.

Beitrag melden
Pfaffenwinkel 04.09.2017, 08:44
35. Was soll das Gejammer?

Ich bin froh, in Deutschland zu leben, in dem ein TV-Duell der Kandidaten zivilisiert geführt wird und nicht, wie in den USA, nur noch eine Schlammschlacht ist.

Beitrag melden
tomxxx 04.09.2017, 08:44
36. Wieso Duell?

Die Regierungsparteien unter sich... Und Journalisten die wissen dass es kein Duell ist, sondern eine Bühne für die Regierung und die Journalisten. Und die Journalisten, die da auch gerne gewesen wären, nölen halt rum...

Beitrag melden
lupo44 04.09.2017, 08:45
37. es war wie eine Duett Veranstaltung .....

man soll ja nicht Kritisieren um Kritik zu üben,aber diese Veranstaltung war keine Werbung für die kommenden 4 Jahre.Leider waren die Moderatoren nicht in der Lage das Algebra zu durchbrechen und die Zukunftstragenden Fragen zu formulieren um dem Wahlvolk die politischen Ansichten den Zuschauer näher zu bringen.So hatten Beide Kandidaten wenig Stress diese 90 Minuten schadlos zu überstehen.Schade! Wir hatten es verdient ein Duell zu erleben für unsere Entscheidungen am 24 September.

Beitrag melden
spitzerer 04.09.2017, 08:50
38. Die nächste GROKO kommt bestimmt

Die nächste GROKO kommt bestimmt, die kommende Kanzlerin und ihr kommender Aussenminister habe Regierungs- und Koalitionsprogramm überzeugend dargestellt.
Dazu zwei Merkelsche 180 Grad Wenden beim Thema Türkei und Rentenpolitik, diese Frau kennt keine Scham ...

wann und wie soll dieser "Einheitsbrei" mal enden ? Beide Teilnehmer habe sich bei dieser "Diskussion" eher disqualifiziert. Und der Lobbyismus wird weiter höchstbewertet - wer zahlt, macht die Gesetze ...
DAS wäre ein Thema für diese sogenannten "Moderatoren" gewesen. In USA müssen die Firmen für gelieferten Murks bezahlen, in Deutschland haften die Firmen nicht mal für die Fehler in der "Nachbesserung" der ausgelieferten Fehlersammlung.....

Beitrag melden
jay.boehner 04.09.2017, 08:54
39.

man braucht keine Abschiebemaschine. Es würde schon reichen, den Anreiz für selbsterzeugte Duldungsgründe (Reisepass verstecken oder wegwerfen) zu beenden. Dazu kann man über Hausarrest mit elektronischer Fußfessel nachdenken oder - natürlich nur unter engen Voraussetzungen - über eine Ingewahrsamnahme.
Wenn man den Leuten hingegen weiter Monat für Monat eine Wohnung und den Lebensunterhalt finanziert und sie sich frei bewegen können, um ihrer Schwarzarbeit nachzugehen, wird natürlich niemand freiwillig ausreisen oder durch Vorsprache bei der Botschaft seines Heimatlandes einen Pass beantragen.

Beitrag melden
Seite 4 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!