Forum: Kultur
Münster-"Tatort" mit Roland Kaiser: Mord und tote Schlager
ARD

Haha. Hihi. Wie lustig: Im Münster-"Tatort" spielt der echte Schnulzensänger Roland Kaiser den fiktiven Schnulzensänger Roman König. Dazu wird die übliche Gag-Kanonade abgefeuert. Leider.

Seite 2 von 7
tpb.83 22.03.2013, 11:52
10.

den letzten muenster tatort hat der herr buss doch auch schon zu unrecht verrissen. vielleicht sollter der herr "kritiker" sich lieber einen anderen job suchen. ich werde sicher wieder meinen spass haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heikoprasse 22.03.2013, 11:52
11.

Zitat von barlog
Ist das nicht die Art von "Tatort", die sich die, über den letzten Hamburger-Tatort so Echauffierenden, wünschen ?
Nein. DER ist es auch nicht. :-)
Zitat von !!!Fovea!!!
Aber Schweiger niedermachen, Schimanski als zu alt und überholt brandmarken. Also wenn der Münsteraner Quatsch so toll ist, ...
Wer hat gesagt, dass der Münsteraner Quatsch toll sei? Dieser Artikel sicher nicht.

Für den "typischen" Tatort-Zuschauer sind wohl eher Kommissare wie die aus Berlin, Köln, München oder Stuttgart das Erwartete. Da fallen die lustigen Münsteraner und die ballernden Hamburger ebenso aus der Reihe wie Frankfurter Tiefenpsychologie oder Dortmunder "Unkonventionalität". Ich schau sie alle gerne an und freue mich über die Abwechslung - auch wenn es überall gelegentlich mal schwächere Folgen gibt.

Leider ist aber auch auf einen Verriss auf SPON kein Verlass mehr - es kam schon vor, dass mir ein Film danach wirklich nicht gefallen hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jaidru 22.03.2013, 11:55
12. Ja!

Zum Glück ein Verriß. Dann wird der Sonntagabend wieder richtig unterhaltsam!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birnstein 22.03.2013, 11:56
13. SPON wird es nicht schaffen...

... und wenn man noch so oft den Münsteraner oder andere Tatorte verreißt, dass die Quoten sinken. Glücklicherweise können sich die Zuschauer ein eigenes Bild machen. Diese regelmäßigen idiotischen Verrisse nerven langsam. Statt dessen sollte man mehr auf Rechtschreibung in den SPON-Artikeln achten, statt hier laufend so fürchterliche Kritiken zu schreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaam 22.03.2013, 11:58
14. Solide abgeliefert

Man kann ja nicht jede Woche eine Revolution am Sonntagabend erwarten - eine erfüllte Erwartungshaltung hat doch aber auch ihren Wert. Und mit Boerne/Thiel geht man übermorgen oder später per fernsehstrom.de kein Risiko ein. Auch was.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzfrie 22.03.2013, 12:01
15. möchte einige der Kommentatoren...

..darauf aufmerksam machen, dass Fernsehgeräte in aller Regel ein Einschaltknopf haben, den man gar nicht unbedingt betätigen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bene_lava 22.03.2013, 12:02
16. Warum wird darüber berichtet?

Zitat von sysop
Haha. Hihi. Wie lustig: Im Münster-"Tatort" spielt der echte Schnulzensänger Roland Kaiser den fiktiven Schnulzensänger Roman König. Dazu wird die übliche Gag-Kanonade abgefeuert. Leider.
Ich lag erkältet im Bett und meine DVBT-Antenne war kaputt. Ich konnte nur den gut empfangen...das erste Mal in meinem Leben hab ich mir das reingezogen.

Es war furchtbar....alles war furchtbar. Es wirkt alles so extrem gestellt, wie in einem schlechten Theaterstück. Selbst die "lustigsten" Momente erzeugten nicht einmal ein müdes Schmunzeln und selbst die spannendsten Momente bannten mich nicht mehr, als meine Katze die an der leeren Chipstüte rummachte.

Jede verfluchte Matlock-Folge ist einfallsreicher, spannender und witziger...

Das war reinste GEZ-Folter!

Warum berichtet der SPIEGEL überhaupt über irgendwelche belanglosen Serien, die im Fernsehen laufen...wo ist da der Nachrichtenwert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandros 22.03.2013, 12:14
17. Kriminalhaupthaarspalter von Dienst

Zitat von mima59
lernt es der SPON endlich, das heißt Rechtsmediziner und nicht Pathologe !
und wann lernen die ewigen Erbsenzähler endlich, daß das schnurzpiepegal ist?!
Tatort ist Unterhaltung und kein Schulfernsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buddel69 22.03.2013, 12:14
18. Na und?

"immer gleichen Formel zusammengerührt, wirkt das inzwischen nur noch wie ein schaler Schlager"
Na und? So langsam frage ich mich, welcher Tatort bei Ihnen überhaupt mal die schmalen Lippen Ihrer "Testgucker" auseinander bringt? Dieses ewig wiederholte Geseiere über den langweiligen Mainstream empfindet mancher Leser mittlerweile mindestens genauso brackig wie Sie jene Tatorte, die immer wieder Millionen Doofe vor den TV locken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kopi4 22.03.2013, 12:15
19. optional

Wem der Münsteraner Tatort zu sehr klamauk ist, für den gibt es zwei Tipps: Schweiger oder schweig er:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7