Forum: Kultur
Musiker vor Chemnitzer Konzert: "Ich müsste mich schämen, wenn ich hier nicht dabei w
REUTERS

Vor dem Protestkonzert gegen Rechtsradikalismus haben sich die Musiker von den Toten Hosen, Feine Sahne Fischfilet und Kraftklub zu ihren Motiven geäußert. Tenor: "Den Schneeball zerstören, bevor er zur Lawine wird."

Seite 10 von 13
larslindemann 03.09.2018, 20:11
90.

Zitat von suplesse
Die tanzen und singen da. Machen Party. Da ist jemand ermordet worden. Ich versteh die Welt nicht mehr. Alle nachdenklichen Menschen werden sich daran erinnern.
Es sterben täglich 150.000 Menschen weltweit *Quelle, also bitte!

Wir sind uns doch wohl hoffentlich einig, dass wir uns faschistoidem Gedankengut jederzeit und mit allen Mitteln entgegenstellen, unabhängig vom Anlass, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gdg2 03.09.2018, 20:17
91. BAP an Westernhagen...

Westernhagen an Grönemeyer.
Grönemeyer an Tote Hosen. Und wieder zurück.
"Habt Ihr heute Vormittag schon gegen rechts demonstriert? Wir schon 3mal". Macht pro Woche von jedem 42mal.
Beeindruckend, dieses Marketing in eigener Sache!
Demnächst singen sie gemeinsam den Bahnhofsklatscher-Song.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trader_07 03.09.2018, 20:20
92.

Hier kann der blau-braune Abschaum dieses Landes mal sehen, was der ermorderte Chemnitzer Daniel Hillig auf Facebook geliked hat:

https://twitter.com/ShahakShapira/status/1036614765743927297

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sigmarsoulbach 03.09.2018, 20:23
93. "Alles nice, gute vibes..."

...und Menschen bis zum Horizont.." Habe gerade den Lifestrem gesehen und eine ziemlich unsägliche Parolenschleuder. Sorry, die Veranstaltung ist richtig und wichtig, aber solche künstlichen Beifallstürme sind schon ziemlich unglaubwürdig. Lasst die Leute einfach selber urteilen, und hämmert ihnen nicht diese Parolen ins Unterbewusstsein. Das braucht es eigentlich nicht, ist nur unfreiwillig komisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Annabelle_ 03.09.2018, 20:26
94. Seit 25 Jahren 'rockt' man gegen Rechts, aber kaum gegen die Ursachen

Heute sind Rechte mit 12% im Bundestag. So erscheint dieses regelmäßige Gerocke bestenfalls noch als Sisyphosarbeit, da man sich leider selten mit gleicher Verve gegen Armut u. Austerität einsetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Annabelle_ 03.09.2018, 20:35
95. Seit 25 Jahren 'rockt' man gegen Rechts, aber kaum gegen die Ursachen

Heute sind Rechte mit 12% im Bundestag und dieses regelmäßige Gerocke erscheint eher als Sisyphosarbeit, da man sich ja leider seltener mit gleicher Verve gegen Ursachen wie Armut u. Austerität einsetzte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-Hermann K. 03.09.2018, 20:39
96. Ich finde es

unertraeglich wie diese Musiker hier ueber den Klee gelobt werden fuer ihr angeblich "gutes Werk" im sogenannten"Kampf gegen rechts". Ich bin kein verkappter Anhaenger von Pegida, AfD etc., aber es macht mich sprachlos ob der Einseitigkeit der Organisatoren, die solche linksradikalen Musiker, mit derart staatsdiskriminierenden und mit Hass und Haeme versehenden Liedtexten bei einem solchen Event auftreten lassen! Es gibt mit Sicherheit bessere und glaubhaftere Musiker und Gruppen, denen man ihr Engagement uneingeschraenkt abnimmt als diesen Krakeelern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alabama110 03.09.2018, 20:58
97.

" Hans-Hermann K. heute, 20:39 Uhr
97. Ich finde es
unertraeglich wie diese Musiker hier ueber den Klee gelobt werden fuer ihr angeblich "gutes Werk" im sogenannten"Kampf gegen rechts". Ich bin kein verkappter Anhaenger von Pegida, AfD etc., aber es macht mich sprachlos ob der Einseitigkeit der Organisatoren, die solche linksradikalen Musiker, mit derart staatsdiskriminierenden und mit Hass und Haeme versehenden Liedtexten bei einem solchen Event auftreten lassen! Es gibt mit Sicherheit bessere und glaubhaftere Musiker und Gruppen, denen man ihr Engagement uneingeschraenkt abnimmt als diesen Krakeelern!"

Okay, wo ist denn Helene Fischer? Wo ist Namika? Wo sind Jan Delay und Die Fantastischen Vier? Wo sind Max Giesinger und Ben Zucker? Wo sind Sarah Connor und Nena? Die Liste ließe sich noch beliebig fortsetzen, aber vielleicht haben die alle keinen Arsch in der Hose, im Gegensatz zu den KünstlerInnen, die heute in Chemnitz auftreten und ihr Gesicht zeigen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelchrischan 03.09.2018, 21:08
98. wer lesen kann, ist klar im Vorteil

Zitat von frank-xps
dann erklären sie bitte mal wie das von ihnen skizzierte Ausbeuten und bluten denn so vor sich gehen soll? allein die Zahl des gesamt Handelsvolumens von ganz Afrika straft sie doch Lügen. Aber mal weiter im Text wer beutet denn den Kontinent aus? Sie? also ich nicht, soweit ich weiß meine Eltern auch nicht? Schuld ist wie Unschuld Individuell aber das haben sie wohl noch gelernt. Weiter durch das Gewirr, was sie ihr Gedankengebäude nennen. Also weil von Ihnen behauptet der afrikanische Kontinent also von allen Europäern schon hunderte Jahre ausgebeutet wurde, da ist jetzt also die Migration die Gerechte Strafe? Bei ihnen müssen einige Synapsen falsch verknüpft worden sein. Wie erklären sie sich denn eigentlich den enormen Bevölkerungszuwachs Afrikas pro Jahr immerhin 50 Millionen? Haben sie alle Kondome weggenommen? Aber sei es drum wenn sie oder Ihre Kumpels Afrika ausbeuten wie sie es ja schreiben "Wir" dann sollten sie auch die Entschädigung übernehmen und nicht allen aufbürden. Auch sollten sie in ihrer Gruppe mal anregen einige Semester Volkswirtschaftslehre zu konsumieren dann schreiben sie nicht so viel Unsinn.
...steht alles in meinem Beitrag... (-:

Wer früher im Geschichtsunterricht besser aufgepasst hätte, und heute statt dämlicher Blockbuster auf Netflix lieber mal eine Dokumentation auf einem Nischensender gucken würde, wüsste von was ich schreibe. Uns hier im Westen geht es in erster Linie deshalb so gut, weil es den Menschen in vielen Teilen der Welt schlecht geht und wir das in der Vergangenheit und auch jetzt noch fördern und erhalten. Das ist Fakt. Wird einem jeder Ökonom bestätigen.

Wir: der reiche Westen...

PS. ich bin in keiner Gruppe, ich kann mir meine Meinung alleine bilden, Nachdenken hilft dabei...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thschmidt 03.09.2018, 21:12
99. Das Konzert ist acht Tage zu spät.

Das Konzert ist ganze acht Tage zu spät. Hätten unsere Elite aus der Politik und entsprechende Musiker bereits am Sonntag vor einer Woche eine solche Veranstaltung gegeben hätte man der AfD den Wind aus den Segeln genommen und auf deren Demo wären vielleicht mal 500 Rechte gewesen.
Aber nein auf die Idee ist ja keiner gekommen, das Opfer war ja nur ein Deutscher. Lediglich die AfD nahm es zum Anlass Propaganda zu machen. Und weil die nicht in die PC passen wird jetzt ein Fass aufgemacht.
Wenn wir sagen die Asylanten wären Gewalttäter, weißt man uns darauf hin "Es sind nur Einzelfälle". Wenn aber tausende, aus ganz Deutschland , sich der Protestdemo in Chemnitz anschließen, der auch die Rechten bewohnen, wird eine ganze Stadt, nein ganz Sachsen als rechtsradikal hingestellt. Rauschalisierung olè.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 13