Forum: Kultur
Musiker vor Chemnitzer Konzert: "Ich müsste mich schämen, wenn ich hier nicht dabei w
REUTERS

Vor dem Protestkonzert gegen Rechtsradikalismus haben sich die Musiker von den Toten Hosen, Feine Sahne Fischfilet und Kraftklub zu ihren Motiven geäußert. Tenor: "Den Schneeball zerstören, bevor er zur Lawine wird."

Seite 5 von 13
Sanatorium 03.09.2018, 18:20
40. Über diese "Künstler"

braucht man eigentlich kein Wort zu verlieren, denn man sieht und hört, wes Geistes Kind sie sind. Für die aus allen Richtungen herangekarrten Schlachtenbummler ist dieses Brimborium kostenlos, aber auch für die Stadt? Den meisten Besuchern ist sowieso alles ziemlich schnuppe, trotz aller heren Parolen, Hauptsache Party ! Sollten tatsächlich die frohlockend avisierte Zahl von 20.000 zusammenkommen, dann ist das der Anteil in der Bevölkerung mit dem die Demokratie fertig werden muss und auch wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
he.ro.lito 03.09.2018, 18:20
41.

Zitat von Martin Winter
Die keinen Bezug haben zu den Personen die das ausgelöst haben auch nicht von den arbeitenden Mittelschicht die um ihre Existenz fürchtet und von den Personen die durch die Multikultipolitik im höchsten Mass verunsichert sind. Das ist nichts weiter als ein gegenseitige Selbstbeweihräucherung, das man die besseren Menschen sei und hat nichts damit zu tun auf die Probleme wirklich einzugehen.
Hier geht es aber nicht um die Existenzsorgen irgendeiner Schicht und um "Multikultipolitik", hier geht es um einen Mord/Mordopfer und als Reaktion daraus um Hetzjagd, Mordrohungen, und Angriffen auf alles, was irgendwie ausländisch aussieht. Zu so einer Reaktion darf jede/r auch ohne Sie zu fragen einen Bezug haben!
Würde es eigentlich auch Hetzjagden auf Aufmärsche auf Arbeitslose geben, wenn der Täter ein Arbeitsloser gewesen wäre? Erkennen Sie den Unterschied?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-12355639674612 03.09.2018, 18:22
42. Ich wollte, ich wäre gerade in Chemnitz!

Ein gigantisches Konzert, das da gerade läuft und das ich mir leider nur im Livestream anschauen kann. Toll! Bin begeistert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alf1000 03.09.2018, 18:23
43.

Immer fleißig weiter Provozieren. Es geht nur noch darum recht sowie die deutungshoheit über richtig und falsch zu haben. Wenn man weiß das man im Unrecht ist bleibt nur noch der erhobene Zeigefinger.

Natürlich geht auch um Ablenkung um sich auf keinen Fall mit dem Hauptproblem beschäftigen zu müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelchrischan 03.09.2018, 18:23
44. Wer ist denn Schuld daran...

.....das die Menschen in Afrika und dem nahen Osten in ihren Ländern kleine Perspektive haben, bzw vor Krieg flüchten??? Es wird doch nicht an der Kolonialisierung durch die Europäer liegen? Oder daran das wir diese Länder immer noch ausbeuten und ausbluten lassen? Das wir irre Diktatoren mit unseren guten (und teuren) Waffen versorgen, die damit ihre Bevölkerung massakriert damit wir an billige Rohstoffe kommen? Das es uns im Grunde scheissegal ist, ob die Menschen dort verrecken, weil Großkonzerne ihnen die Wasserrechte nehmen (z.B. Nestle). Das Saatgut und Gentechnikkonzerze (z.B. Bayer-Montanso) mit aller Macht ihr scheiß Saatgut in den Markt drücken, und die Bauern gezwungen werden nur noch dieses zu überhöhten Preisen zu kaufen? Die Kirche weiter gegen Verhütung argumentiert? Ich könnte noch ne halbe Stunde weitermachen... Solange wir (die guten und weisen Europäer) nicht begreifen das wir die Haupschuld an der Situation dort tragen, werden sie weiter zu uns kommen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tanriverdi 03.09.2018, 18:24
45. Bedeutung des Namens Feine Sahne Fischfilet

Sicherlich hat sich schon der eine oder andere gefragt, was das für ein merkwürdiger Name ist. Feine Sahne soll angeblich männliches Ejakulat bedeuten, Fischfilet übelriechendes männliches Genital. Es würde passen zu dieser Band. Wenn solche Typen Verteidiger unserer Werte sein sollen, dann stimmt was nicht in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lolli.eveacc 03.09.2018, 18:25
46.

Zitat von spiegelchrischan
schöne Sache das Konzert, aber solange die deutsche Elite und leider auch die Mehrheit der Bevölkerung mehr Angst vor Linken hat, die ab und zu Autos anzünden, als vor Nazis, die ab und zu Wohnheime anzünden,
Sie meinen die Linken, die beim G20 Polizisten aus gro0er Höhe mit Waschbetonplatten beworfen haben und mit ihrem "Protest" ein ganzes Stadtviertel ins Chaos versinken liessen? Die Truppe, die in Hamburg Läden geplündert hat, durch Vororte zog und dort Strassenweise "aus Protest" den Leuten die Autos abgefackelt hat und das Ganze dann mit einem iPhone filmte?

Richtig ist es, wenn beide Extremistentruppen gleich viel Kloppe bekommen, aber nicht einseitig. Und Sie verharmlosen aus k.A. welchen Gründen (ich vermute Kurzssichtigkeit oder ein Brett vorm Kopf) eine Seite.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theanalyzer 03.09.2018, 18:25
47.

Ich vermisse das Soli-Konzert für die drei abgestochenen Deutschen. Ich vermisse die Antwort auf die Frage, wieso ein krimineller nicht anerkannter Asylant mit einem Messer durch die Stadt läuft. Ich vermisse die Fahndung nach den anderen an dem Mord beteiligten Tätern. Abgesehen davon finde ich Feinesahne gut, und war auch schon auf deren Konzerten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kizfonis 03.09.2018, 18:25
48.

Viel Erfolg den Demokraten*innen unterschiedlicher Couleur beim Zeichen-Setzen gegen die rechten Rechtsstaatsfeinde und - verächter*innen. Und bitte keine bundesrepublikanischen Fahnen. Und wenn Fahnen, dann aller demokratischen Länder dieser Erde.
Norbert Sinofzik, Rheinstadt Uerdingen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nadennmallos 03.09.2018, 18:25
49. Die Zuhörer werden der Musik lauschen und anschließend, ..

... nach dem Konzert, nach Hause gehen, mit dem Gefühl, bei etwas ganz Großem dabei gewesen zu sein. Und die Politiker werden wohlwollend nicken. Ja, so geht es mittlerweile in Deutschland, die Verantwortlichen suhlen sich in der Öffentlichkeit, fordern Aktivitäten gegen Rechts auf der Straßße und finden sich sooo toll. Aber der Kampf gegen Rechts findet in Gespächen statt, in Diskussionen, bei Geselligkeiten. Dort wo Meinungen aufeinander treffen: Arbeitplatz, Kneipe, Sportveranstaltungen. Und letztendlich auch an den Wahlurnen: Zwingt eure Abgeordneten zu klaren Aussagen, sucht das Gespräch auf politischen Veranstaltungen! Singen allein ist letzlich PR für die Gruppen und die Beruhigungspille für den Politprofi. Handeln statt Singen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 13