Forum: Kultur
Nach "Leaving Neverland": "Weird Al" Yankovic verzichtet auf Michael-Jackson-Parodien
Casey Curry/ Invision/ AP

Mit "Eat It" und "Fat" wurde "Weird Al" Yankovic berühmt. Seine Veralberungen von Michael Jacksons Hits wird der Musik-Komiker auf seiner aktuellen US-Tour aber nicht spielen - um niemanden im Publikum zu beleidigen.

ohjeee 28.06.2019, 13:14
1.

was soll das?
Wer das nicht hören will, soll sich keine Karte kaufen. Sonst muss man halt in Kauf nehmen, dass Weird Al Lieder spielt, die einem nicht so zusagen.
Das Mimosenhafte unserer Gesellschaft ist mittlerweile echt lächerlich. Und noch lächerlicher ist, dass man peinlichst versucht, niemandem auf die Füße zu treten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ryker 28.06.2019, 15:33
2. Ach Gott!

Er singt die Lieder also nicht mehr, weil er niemanden beleidigen möchte. Super Idee! Wie meinen? Es geht gar nicht um die Beleidigung dicker Menschen durch die Titel "Fat" und "Eat it", die er im Fatsuit performt, sondern darum, dass die Originale der Lieder von jemandem geschrieben wurden, dem Kindesmissbrauch unterstellt wird? Ach so, na dann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derjoey 28.06.2019, 15:39
3.

Zitat von ohjeee
was soll das? Wer das nicht hören will, soll sich keine Karte kaufen. Sonst muss man halt in Kauf nehmen, dass Weird Al Lieder spielt, die einem nicht so zusagen. Das Mimosenhafte unserer Gesellschaft ist mittlerweile echt lächerlich. Und noch lächerlicher ist, dass man peinlichst versucht, niemandem auf die Füße zu treten.
Und der Künstler hat das volle Recht, selbst seine Auftritte zu gestalten, finden Sie nicht? Wer's nicht mag, muss ja keine Karte kaufen.

Und warum Sie es "mimosenhaft" nennen, wenn jemand mit sexuellem Missbrauch größere Probleme hat, sollten Sie sich am besten mal selber im stillen Kämmerlein fragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sentinalx 28.06.2019, 16:17
4.

Zitat von derjoey
Und der Künstler hat das volle Recht, selbst seine Auftritte zu gestalten, finden Sie nicht? Wer's nicht mag, muss ja keine Karte kaufen. Und warum Sie es "mimosenhaft" nennen, wenn jemand mit sexuellem Missbrauch größere Probleme hat, sollten Sie sich am besten mal selber im stillen Kämmerlein fragen.
Und bevor man mit sexuellem Missbrauch" um sich schießt, sollte man lieber handfeste Beweise haben und nicht auf zwielichtige/widersprüchliche Aussagen aufbauen.

Was ist nur aus "in dubio pro reo" geworden?

Ach stimmt ja, reißerische Aussagen/Artikel/Dokus/etc. verkaufen sich besser, wie konnte ich das nur vergessen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derjoey 28.06.2019, 16:52
5.

Zitat von sentinalx
Und bevor man mit sexuellem Missbrauch" um sich schießt, sollte man lieber handfeste Beweise haben und nicht auf zwielichtige/widersprüchliche Aussagen aufbauen. Was ist nur aus "in dubio pro reo" geworden?
Stimmt auch wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.weiter 28.06.2019, 18:59
6. Aha,

aus den 80-igern stammende Versionen.
Weiter war nix? Aus den 90-igern, den Nullerjahren,
den 2010-nern?
Aber gut, die Titel mag er nicht spielen, allerdings unter Vorbehalt.
[Wer weiß, beim nächsten Auftritt dann doch wieder].
Schlechtes Marketing. Die Kiddies mögen das Gehabe wohl weniger.
Who knows "Weird Al ... ? → "Al Capone?, El Cid?, Alf?
Japp, Alf ist bekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derjoey 28.06.2019, 19:28
7.

Zitat von w.weiter
Die Kiddies mögen das Gehabe wohl weniger.
Die stehen eher auf seine neuen Songs (bspw. https://youtu.be/zq7Eki5EZ8o) und auf einige Klassiker wie Amish Paradise (https://youtu.be/xo74Dn7W_pA).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stereo_MCs 28.06.2019, 23:52
8.

Zitat von sentinalx
Und bevor man mit sexuellem Missbrauch" um sich schießt, sollte man lieber handfeste Beweise haben und nicht auf zwielichtige/widersprüchliche Aussagen aufbauen. Was ist nur aus "in dubio pro reo" geworden? Ach stimmt ja, reißerische Aussagen/Artikel/Dokus/etc. verkaufen sich besser, wie konnte ich das nur vergessen...
Zwielichtig und widersprüchlich ist da gar nichts. Schauen sie die Doku in Ruhe und unvoreingenommen und fragen sich, ob all das darin gelogen sein soll.
Es passt alles. Solche angeblichen Lügengebäude, an denen 2 komplette Familien mit ihren aussagen beteiligt sind, lassen sich nicht so timen, dass sei so aufgehen wie dort gezeigt.

Zumal ich behaupte erkennen zu können, ob jemand über 4 Stunden in die Kamera so prominent lügt. Glauben sie mir, wenn ich eines kann, dann beobachten.

Es gibt eine kleine Ungenauigkeit, wo sich ein damals Kind minimal in einer Zeitangabe im Bezug auf eine Örtlichkeit geirrt hat.
Mehr war nicht.
Nach 20 Jahren, aus der Erinnerung, damals noch ein Kind, was erwarten sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siegfried_richard_albert 29.06.2019, 00:14
9. The king of pop

Dass Michael Jackson mit Jungs gemeinsam im Bett war, ist sicher. Ob er Sex mit ihnen hatte, konnte (noch) nicht bewiesen werden. Dass die Jungs sehr jung waren ( teilweise ca 7 Jahre) , ist auch bewiesen. Warum schläft ein Mann mit über 40 Jahren mit einem 7 jährigen Jungen im gleichen Bett? Hier gilt konsequentes Handeln und ein vollkommener Boykott von Michael Jackson. Persönlich tut er mir leid, aber wenn wir die vielen Missbräuche ,die regelmäßig geschehen, betrachten, ist es wichtig, konsequent zu sein. Einer Verurteilung ist er nur entgangen, weil er sich freikaufen konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren