Forum: Kultur
Nach Slomka-Gabriel-Gefecht: Seehofer lehnt Auftritt in ZDF-Jahresrückblick ab
AFP

Der Schlagabtausch zwischen SPD-Chef Sigmar Gabriel und ZDF-Moderatorin Marietta Slomka ist zumindest für einen noch nicht abgehakt: Horst Seehofer. Der CSU-Chef hat jetzt einen Auftritt im Zweiten abgelehnt - um "ein Geschmäckle" zu vermeiden.

Seite 6 von 6
ollowain13 04.12.2013, 12:57
50. Danke Marietta

Zitat von sysop
Der Schlagabtausch zwischen SPD-Chef Sigmar Gabriel und ZDF-Moderatorin Marietta Slomka ist zumindest für einen noch nicht abgehakt: Horst Seehofer. Der CSU-Chef hat jetzt einen Auftritt im Zweiten abgelehnt - um "ein Geschmäckle" zu vermeiden.
Vielen Dank, dass uns dank Deiner Weigerung, Dich von einem Windbeutel wie Gabriel verarschen zu lassen, nun ein weiterer Dummwaafer im Fernsehen erspart bleibt! Ich finde, das Beispiel sollte Schule machen und es sollte im Jahresrückblick kein einziger Politiker auftreten. Für die Qualität der Sendung könnte das nur gut sein.

PS: Sagt doch dem Seehofer, wenn er das nächste Mal einen Sender als Vehikel zum Absägen von Ministern missbrauchen will, soll er das über die ARD machen...

PPS: Sagt ihm auch gleich noch, dass kein Mensch mehr hören will, was er gerade so absondert. Gabriel mag der größte Windbeutel des Bundestages sind, aber der größte Scharlatan ist m.E. Seehofer, der Mann mit dem meisten "Meinungen" pro Sekunde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-129372683232763 04.12.2013, 13:01
51. Wo kommen wir denn dahin ,

wenn Journalisten aus der Einheitsfront Fragen nach dem Umgang mit dem Rechtsstaat stellen !? Schließlich ist doch alles "alternativlos",was der -selbstdefinierten- Opportunität entspricht,koste es unser Staatswesen und seine Bürger,was es wolle!Und jedes "Widerwort" ist "Quatsch",ganz gleich ,wie komplex und- schon deshalb- diskussionswürdig das Problem und wie "fragwürdig" die Entscheidung ist!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mime-sis 04.12.2013, 16:22
52. Deswegen

Zitat von awbferdi
Soviel Text und so wenig Substanz. . F.
ist mein Text wahrscheinlich durchgekommen. Das Interview auch ausgestrahlt worden und man lässt so manche Politiker noch unbestraft reden. Das nennt sich Rede-und Meinungsfreiheit. Manches muss man auch mal Humor hinnehmen. Ein Hoch auf die kommende Verseppelung Deutschlands.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ozdlb 08.12.2013, 14:25
53. seehofers ablehnung

ich weis nicht was der herr seehofer hat, die frau slomka hat kritisch hinterfragt, was als journalistin ganz normal ist, da es der politk nicht genehm war, weil die fragen zurecht bohrend waren, aber es ist nichts neues, wenn journalisten ihren job machen werden politiker sehr oft eklig, wenn der herr seehofer mit den art. 5 gg nicht klar kommt gibt es mir zu denken, man sollte überhaupt mal hinterfragen wie es der freistaat bayern mit der rechtsstaatlichkeit so nimmt, wenn ich den fall mollath so betrachte kommen mir zweifel, oder die übergriffe von polizeibeamten das gibt ein auch zu denken, herr seehofer erst vor der eignen tür fegen, und dann mal nachdenkenn was macht unser land so lebenswert, eine zensierte presse oder eine freie und unzensierte presse, die presse mit ihren journalisten passen nur auf das die bäume nicht in den himmel wachsen, das nur mal zu ihrer einstellung freier journalismus.

mfg

r.wolff

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6