Forum: Kultur
Nach Tod von Lemmy Kilmister: Motörhead erstmals in den deutschen Single-Charts
Getty Images

Posthumer Triumph: Der Song "Ace of Spades" von Motörhead ist auf Platz 96 der deutschen Single-Charts geklettert. Zu Lebzeiten ihres Frontmanns Lemmy Kilmister hatte es die Band mehrfach in die Album-Charts geschafft.

Seite 3 von 3
ambulans 05.01.2016, 13:36
20. statt

dieser endlos-diskussion, ob motorhead nun rock'n'roll oder heavy metal waren (er selbst hat sich ja dazu eindeutig geäußert), hier ein - wie ich finde - nettes beispiel dafür, dass lemmy auch noch anderes kannte und konnte: "the whorehouse blues". wie der name schon sagt, ein fachkundig gespielter blues mit lemmy (gesang, mundharmonika) und mikkey (ja genau - der von der schießbude) an der akustischen. ein genuss! und jetzt frieden, kinder ... dr. ambulans (alle kassen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adubil 05.01.2016, 15:01
21.

Es gibt schlicht und einfach auch die Möglichkeit (Motörheads werden das wohl verneinen), dass man eine Band ein paar Mal mit den für einen selber falschen Songs erwischt....tja, und das war's dann.

Nun werd' ich jetzt durch Lemmys Tod nicht zum Motörhead mutieren, aber durch Songs wie '1916', 'No nice Guy', 'Whorehouse Blues' oder 'God Is Not On your Side' (alle jetzt zum ersten Mal gehört...shame on me...ich weiß, ich weiß...) stehen jetzt auf meiner playlist...nicht weil Lemmy tot ist, sondern weil die Songs gut sind. Plain simple.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykrüger 05.01.2016, 18:26
22. @Dr.Rock ambulans

Man man man ambulans, wo wir schon einmal beim Erbsenzählen sind, glaubst du wir Motörhead Wahnsinnigen kennen den Whorehouse Blues nicht?(lol nicht so Bierernst gemeint ). Spaß beiseite, der Song ist wirklich sehr gut, wie das komplette Infernö Album sowieso. Lemmy wie man ihn nicht unbedingt kannte. Im nachhinein wünscht man sich mehr Songs dieser art. Auch Blues konnte Lemmy sehr gut. Ist halt auch die Würzel des R 'n' R. Welcher Song vom gleichen Album recht häufig bei mir läuft, ist Terminal Show mit Steve Vai. Gnadenlos auf die Fresse. Auf dem Album gibt es keine Ausfälle, nur Highlights. Gilt aber für alle Alben von Motörhead. Natürlich aus der Fan Perspektive gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 05.01.2016, 19:35
23. >freddykrüger (nr. 23, oben),

Zitat von freddykrüger
Man man man ambulans, wo wir schon einmal beim Erbsenzählen sind, glaubst du wir Motörhead Wahnsinnigen kennen den Whorehouse Blues nicht?(lol nicht so Bierernst gemeint ). Spaß beiseite, der Song ist wirklich sehr gut, wie das komplette Infernö Album sowieso. Lemmy wie man ihn nicht unbedingt kannte. Im nachhinein wünscht man sich mehr Songs dieser art. Auch Blues konnte Lemmy sehr gut. Ist halt auch die Würzel des R 'n' R. Welcher Song vom gleichen Album recht häufig bei mir läuft, ist Terminal Show mit Steve Vai. Gnadenlos auf die Fresse. Auf dem Album gibt es keine Ausfälle, nur Highlights. Gilt aber für alle Alben von Motörhead. Natürlich aus der Fan Perspektive gesehen.
he - du alter ... - mal spaß beiseite (wenn wir hier schon lemmys beste und allerbeste momente austauschen): wie wärs denn mit "live aus dem roundhouse 1978 (big beat)"? "iron horse (born to loose)" oder "white line fever" z.b. sind doch nun wirklich geil geraten, oder? tinnitus forever, maybe jack daniels too ... dr. ambulans (alle kassen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykrüger 05.01.2016, 20:57
24. @ambulans irgendwo in der mitte

da wirst du keinen Widerspruch von mir hören. Mit Fast Eddie Clarke waren sie unschlagbar. Quatsch, mit allen Besetzungen. Schade das die phase mit Brian Robertson so kurz war. Another perfekt day ist so maßlos unterschätzt. Muß auch an meinen alten verstorbenen Kumpel denken. War wohl mitte der 80er als er im Stern auf einer Doppelseite mit seiner damals 4 jährigen Tochter abgebildet wurde. Erste Reihe am Bangen, laut Stern und seiner eigenen Aussage auch noch seinen Kopf in einen der Boxentürme steckte. Das war der absolut wahnsinnigste Motörhead Fan den ich kannte. Ich selber hab keine Erinnerung mehr an das Konzert. Der Alkohol raffte mich dahin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aberlour A ' Bunadh 05.01.2016, 22:28
25. Heavy Metal

Zitat von LapOfGods
Als der Begriff Heavy Metal in den frühen 80ern aufkam, waren Motörhead natürlich eine Heavy Metal Band. Wenn man meint, Heavy Metal später neu definieren zu müssen....
Der Betriff Heavy Metal in einem MUSIKKONTEXT wurde erstmals von dem Musikjournalisten Lester Bangs in einem Beitrag über Sir Lord Baltimore's Kingdom Come für das Magazin Creem verwendet und fand daraufhin weitere Verbreitung für die Beschreibung einer Musikgattung. In einem Musikstück tauchte die Phrase allerdings schon etwas früher auf: Steppenwolf (Born To Be Wild) 1968: "I like smoke and lightning/HEAVY METAL thunder/Racin' with the wind/And the feelin' that I'm under".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3