Forum: Kultur
Neue Folgen von Promi Big Brother: Unnerum, hinnerum, vornerum - nichts
SAT.1

Zwölf sogenannte Promis ziehen ins Big-Brother-Haus, und nie juckte das weniger als in dieser Staffel. Obwohl sie auch dieses Mal zunächst in ärmlichen Verhältnissen darben müssen.

Seite 2 von 5
frankenbaer 12.08.2017, 12:16
10. zu 6

Mensch, jensch-nelles, Sie müssen es doch nicht lesen! Gönnen Sie doch den anderen SPON-Nutzern die herzerfrischenden Ausführungen der Dame.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dio_genes 12.08.2017, 12:16
11. Hausfrauenart

Zitat von spon_2545532
Sorry, aber die Qualität der Rützel´schen Kommentare erschliesst sich nicht jedem.
Als kritischer Vielleser mit Faible für humoristische Beiträge - gerne ironisch oder sarkastisch - muss ich selber auch leider immer wieder feststellen, dass die Artikel von Frau Rützel eher durchschnittliches Hausfrauenniveau haben.

Für Leute, die massenhaft immergleiche Krimis lesen, oder schnell runtergeschriebene Massenware der Bestsellerlisten (das bedeutet, Massengeschmack des Durchschnittsbürgers) wie Harry Potter oder anderweitige Kinderbücher, ist das natürlich schon lustig oder gut geschrieben.

Ich gebe zu, dass ich mir zur reinen Unterhaltung solche Formate im Fernsehen gelegentlich angucke. Aber damit ist dem schon genüge getan. Da braucht man nicht noch eine Zusammenfassung mit der bloßen unkreativen Wiedergabe der "Highlights".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankenbaer 12.08.2017, 12:26
12. und zu 7

Ja, jetzt kommen sie wieder aus allen Löchern gekrochen, die "Ernsthaften", mit erhobenem Zeigefinger und humorlos wird belehrt und die eigene Sichtweise zum Evangelium erhoben.
Es sind genügend aktuelle, wichtige und ernste Themen auf SPON, da könnt ihr uns Freunden der herrlich bissigen und hintergründigen Ausführungen der Dame diese doch gönnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ostseewal 12.08.2017, 12:31
13. Geilomat

Danke, Frau Rützel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phrasenmaeher 12.08.2017, 12:44
14. Das Tolle an den Kommentaren von Frau Rützel...

... ist die Tatsache, dass man immer 2x lachen kann. Zunächst über den Artikel selbst, in dem die Autorin gewohnt humorvoll ein TV-Geschehen reflektiert, welches man sich selbst aus den unterschiedlichsten Gründen - unter anderem ist es das Format an sich - einfach nicht geben möchte. Und doch hat man nach dem Lesen stets das Gefühl, sich ein deutlich lustigeres Reclam-Heftchen zu Gemüte geführt zu haben. Das zweite Gelächter ist dann dem zugehörigen Forum geschuldet, wo immer wieder Gestalten auftauchen, welche - die kulturelle Last der virtuellen Welt auf ihren ebensolchen Schultern tragen - mit dramatischem Ernst dem Untergang des Abendlandes entgegenfiebern und jedem, wirklich jedem ins Gewissen schreiben, sich doch bitte nicht einen solchen TV-Sondermüll reinzuziehen. Oder wenigstens an die journalistische Ehre von Spiegel online appellieren, mit gut verstellbarer Grabesstimne im Sinne von "Muss das wirklich sein? Ihr seid doch nicht der Boulevard!". Danke auch dafür. Das ist wie der Murmeltiertag in spaßig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stagedoor 12.08.2017, 12:47
15. So sieht's aus!

Abermals großartig gemacht von Rützel. Danke schonmal an dieser Stelle. Nicht nachvollziehbar indes das Jammern der Negativetten hier im Forum, wie schlimm diese Sendung doch sei. Da läuft man sehenden Auges ins Messer. Das ist so als ob man immer wieder auf die heiße Herdplatte langt und sich jedesmal danach lauthals beschwert und sich wundert dass es dann doch schmerzt. #beihomersimpsonmagdasangehenabernichtbeieuch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remcap 12.08.2017, 12:49
16. Auch Deppen brauchen Unterhaltung..

und das liefern die Privatsendern immer pünktilich und ordnungsgemäß ab. Zwar nicht immer aktuell, aber das ist nicht wichtig bei dem Niveau. Wir sollten das Ganze als eine große Bereicherung der Fernsehlandschaft sehen, anstatt uns über diese Formate SINNLOS aufzuregen. Desweiteren haben die Privaten Ihren Auftrag doch ganz klar erfüllt, die Verdummung der Bürger nimmt endlich Ausmasse an mit denen unsere Regierung gut arbeiten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykrüger 12.08.2017, 13:00
17. ???

Kann es sein das hier einige Foristen zu Doof sind um die Artikel von A. Rützel zu ignorieren? Wenn mich etwas nicht interessiert les ich es nicht, so einfach ist das. Auswahl an Themen bei SPON sind ja genug da. Aber ich schätze mal die Foristen die sich wohl auch als Kulturelite verstehen, möchten auch mal nach unten treten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
appelschnute1707 12.08.2017, 13:04
18. Ich bin ja inzwischen....

...der festen Überzeugung, dass diese Perlen der TV-Unterhaltung nur aus einem Grund produziert und ausgestrahlt werden: um Menschen wie mich mit diesen zauberhaften Rezensionen zu beglücken. Mag sein, nicht jeder teilt diese Liebe zu Frau Rützels Ergüssen, mich (und viele andere) erheitert sie damit. Schon allein aus diesem Grund kann ich den Start diverser Trash-Formate kaum erwarten, weiß ich doch, Frau Rützels Kommentare lassen mich wenigstens einmal am Tag mindestens Lächeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauleschnueter 12.08.2017, 13:07
19. War das nötig?

Wenn ein Format schlecht ist und die Volksverblödung fördert, dann ignoriert es.

Ich bin stolz darauf, in meinem ganzen Leben nicht eine einzige Folge Big Brother gesehen zu haben. Nicht eine.
Mit einer kleinen Ausnahme.
Ich kann mich erinnern, dass ich, zu Zlatkos Zeiten war das, einmal zehn Minuten reingeschaut hab. Und mein Urteil stand fest.
Und jetzt weiß ich nicht, ob ich dem SPON dafür danken soll, dass sie einen Artikel über die Unwichtigkeit einer Sendung bringen. Sollten unwichtige Dinge nicht in den Nachrichten ausgespart werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5