Forum: Kultur
Neue Rundfunkgebühr: Kommunalverbände drohen mit GEZ-Boykott
dapd

Die Kommunen stemmen sich gegen die neue Rundfunkgebühr. Laut dem deutschen Städtetag und dem Städte- und Gemeindebund erwägen mehrere Metropolen, dem Kölner Beispiel zu folgen und die Zahlung zu verweigern. Begründung: Die Abgaben würden massiv steigen, das Geld fehle für Dringenderes.

Seite 31 von 31
lackehe 31.01.2013, 00:41
300. Öffentlich Rechtliches Fernsehen

Zitat von sysop
Die Kommunen stemmen sich gegen die neue Rundfunkgebühr. Laut dem deutschen Städtetag und dem Städte- und Gemeindebund erwägen mehrere Metropolen, dem Kölner Beispiel zu folgen und die Zahlung zu verweigern. Begründung: Die Abgaben würden massiv steigen, das Geld fehle für Dringenderes.
In einem demokratischen Staat ist es erlaubt und sogar Pflicht, das Volk an den Entscheidungen und den Arbeiten der Regierungen teilhaben zu lassen. Auch nur so macht es überhaupt Sinn, vom Bürger Gebühren für diesen Service zu erheben. Es liegt einfach nicht im Ermessen der Sender, zumindest nicht des ZDF, wichtige Abläufe unserer Volksvertretung einfach zu ignorieren, spricht der Öffentlichkeit vor zu enthalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
3nix 31.01.2013, 09:16
301. den Vierteljahresabruf habe ich storniert,

dafür zunächst mal für 2 Haushalte nur für den Monat Januar überwiesen. Nun überlege ich, alternierend auch mal einen Verrechnungsscheck per Einschreiben zu schicken. Natürlich für jeden der beiden Haushalte getrennt. Allerdings bin ich unsicher, ob ein Verrechnungsscheck akzeptiert werden muss. Weiß jemand was dazu ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnuffschnuff 31.01.2013, 12:17
302.

Zitat von 3nix
dafür zunächst mal für 2 Haushalte nur für den Monat Januar überwiesen. Nun überlege ich, alternierend auch mal einen Verrechnungsscheck per Einschreiben zu schicken. Natürlich für jeden der beiden Haushalte getrennt. Allerdings bin ich unsicher, ob ein Verrechnungsscheck akzeptiert werden muss. Weiß jemand was dazu ?
Ein Verrechnungsscheck ist kein gesetzliches Zahlungsmittel und muss deshalb nicht akzeptiert werden. Schade eigentlich.
Überweisen Sie die Monatsbeträge doch einfach in drei bis fünf Raten. ;o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jimausdublin 31.01.2013, 17:55
303. Aufruf zum Boycott!

Laut Statistischem Bundesamt gibt es in Deutschland etwas mehr als 40 Mio Haushalte. Alle muessen einen monatliche Gebuehr von 17.89 entrichten. Das macht im Jahr - ohne alle anderen "Haushalte" wie die Kommunen oder Unternehmen - in etwa 9 Milliarden Euro aus. Die BBC hat ein Budget von 3.5 Milliarden Pfund (4.1 Md Euro), als nicht mal halb soviel... Das ist nicht haltbar. Also Schluss mit der Abzocke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sfb 31.01.2013, 19:00
304.

Zitat von lupenrein
Wahlen sind im Grunde auch Volksabstimmung, aber eben zu ganz bestimmten Themen und Entscheidungen, zu denen sich Politiker bekennen müssen.
Nein, müssen sie eben nicht!
Bei allen wichtigen Themen, also EU, Euro, Krieg und Frieden, mehr Direkte Demokratie ist das Kartell des Parteien-Unwesens gleichgeschaltet.
Die letzten Reste der Demokratie wird dann von Brüssel beseitigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 31 von 31