Forum: Kultur
Neue Spuren im Kunstkrimi: Das Rätsel um den verschollenen Da Vinci
AFP

Die Kunstwelt hält den Atem an: Der Forscher Maurizio Seracini glaubt, Spuren eines berühmten Gemäldes von Leonardo Da Vinci entdeckt zu haben. Es gilt seit 500 Jahren als verschollen. Doch Kollegen halten ihn für einen Scharlatan - schließlich tauchte er sogar in einem Roman von Dan Brown auf.

phantomias 12.03.2012, 21:25
1. sinn?

Zitat von sysop
Die Kunstwelt hält den Atem an: Der Forscher Maurizio Seracini glaubt, Spuren eines berühmten Gemäldes von Leonardo Da Vinci entdeckt zu haben. Es gilt seit 500 Jahren als verschollen. Doch Kollegen halten ihn für einen Scharlatan - schließlich tauchte er sogar in einem Roman von Dan Brown auf.
Dieser ganze Kunsthype ist mir absolut unverständlich.
warum wird ein Bild besser, weil es von Da Vinci gemalt wurde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pelemele 12.03.2012, 21:48
2. Na...

Zitat von phantomias
Dieser ganze Kunsthype ist mir absolut unverständlich. warum wird ein Bild besser, weil es von Da Vinci gemalt wurde?
...nichts für ungut...wer sich nur ein klein wenig in der Kunstgeschichte auskennt, der kommt auf so eine Frage nun wirklich nicht...Aber vielleicht fängst Du ja gerade an, Dich mit Kunstgeschichte etwas zu befassen, weiter so!! ;O)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MafiaBoss 12.03.2012, 21:52
3.

Zitat von phantomias
Dieser ganze Kunsthype ist mir absolut unverständlich. warum wird ein Bild besser, weil es von Da Vinci gemalt wurde?

Leonardo war ein Genie, Künstler und Forscher. Leute wie er haben die bildende Kunst weit voran gebracht; er war seiner Zeit voraus. Heutzutage sind solche Bilder "alte Schinken" und z.B. Picassos Bilder typische "das kann doch jeder"-Bilder, nur man sollte nie vergessen dass damals eine andere Zeit als heute herrschte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 12.03.2012, 22:16
4. ...........

Zitat von phantomias
Dieser ganze Kunsthype ist mir absolut unverständlich. warum wird ein Bild besser, weil es von Da Vinci gemalt wurde?
wobei Kunst eh im Auge des Beschauers liegt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
günter1934 12.03.2012, 22:50
5. Noch ein anderer da Vinci Krimi

Bei der Geschichte dieses da Vinci Bildes war ich persönlich dabei, da ich die drei Protagonisten schon vorher kannte.
Kunstkrimi: Ein echter Leonardo da Vinci vom Flohmarkt - Nachrichten Panorama - WELT ONLINE
Es hat sich dann herausgestellt, dass der Beweis der Echtheit eine sehr teure Sache ist, ganz abgesehen von der Lagerung des Bildes und den Versicherungen.
So restlos glücklich sind die drei nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diniz 13.03.2012, 07:28
6. Da Vinci

Zitat von sysop
Die Kunstwelt hält den Atem an: Der Forscher Maurizio Seracini glaubt, Spuren eines berühmten Gemäldes von Leonardo Da Vinci entdeckt zu haben. Es gilt seit 500 Jahren als verschollen. Doch Kollegen halten ihn für einen Scharlatan - schließlich tauchte er sogar in einem Roman von Dan Brown auf.
Leonardo Da Vinci (Vinci war als ein Ort von Trotteln bekannt im 15-16 Jahrhundert). Nichts gegen Leonardo, aber es hat sich heraus gestellt das er die meißten Gemälde entweder nicht allein oder auch nicht zu Ende gemalt hat.
Was ist das denn für eine Aussage im Artikel "den Meister ging die Farbe aus". Was soll das heißen? Konnte der Große Da Vinci sich keine Faber mehr kaufen, weil er kein Geld mehr hatte, oder wie darf man das verstehen?
In übrigen sind die meißten Erfindungen von Leonardo nur Kopien aus Antiken Büchern und Schriften, die man zur Zeit Leonardos zuhauf entdeckt hatte. Vielleicht hat Leonardo ja deshalb kein Geld für Farbe, weil er sich die Antiken Schriftstücke gekauft hat. In übrigen habe "seine Erfindungen" ja auch gar nichts gebracht, dass einzige was man von Leonardo sieht heut zutage ist der Mann auf der Krankenkassenkarte.
Und wie kann man bloß Dan Brown und Historie in einen Satz schreiben? Das ist ja wie Wattenscheid 09 und Champions League!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
superglue 13.03.2012, 10:25
7. Kunstschaffender

Zitat von diniz
Leonardo Da Vinci (Vinci war als ein Ort von Trotteln bekannt im 15-16 Jahrhundert). Nichts gegen Leonardo, aber es hat sich heraus gestellt das er die meißten Gemälde entweder nicht allein oder auch nicht zu Ende gemalt hat.
Ach Herrjeh.....Viel große Maler dieser Zeit besaßen Werkstätten, in denen Gehilfen und Lehrlinge bei der Vollendung der oft großformatigen Bilder halfen...Das war völlig üblich und ganz bestimmt kein Ausweis für mangelndes Können. Kaum ein Meister übertrug z.B. die Skizzen für die Fresken eigenhändig auf die Kartons oder die Kartons auf den frischen Putz. Dafür hatte man ja seine Hilfskräfte. (Heute ist das übrigens nicht anders: Ai WeiWei z.B. lässt seine Objekte von Möbeltischlern bauen, gleiches gilt für Damien Hirst..das macht sie dennoch nicht zu schlechteren Künstlern...nach der Logik wäre Hitchcock ein Dilettant, weil er die kamera nicht selbst geführt oder nicht selbst gespielt hat.) Und was heißt schon "nicht zu Ende gemalt"..als gäbe es so etwas wie den Idealzustand eines "fertigen" Bildes...Von Leonardo weiß man, dass er viele Auftragsarbeiten erst Jahrzehnte später - oder auch schon mal nie - ablieferte, weil er mit den Resultaten nicht völlig zufrieden war..das spricht aber eher für einen, der hohe Ansprüche an sich selbst stellte....Kommentare wie der obige zeigen nur, das jemand weder von der Kunstgeschichte, noch vom Kunstschaffen wirklich etwas versteht....Und woher Sie wissen wollen, wofür Vinci über 2 Jahrhundert bekannt war, das wird mir wohl auch ein Rätsel bleiben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sicury 13.03.2012, 13:47
8. das meiste ist schei-b-e!

Zitat von diniz
Leonardo Da Vinci (Vinci war als ein Ort von Trotteln bekannt im 15-16 Jahrhundert). Nichts gegen Leonardo, aber es hat sich heraus gestellt das er die meißten Gemälde entweder nicht allein oder auch nicht zu Ende gemalt hat. Was ist das denn für eine Aussage im Artikel "den Meister ging die Farbe aus". Was soll das heißen? Konnte der Große Da Vinci sich keine Faber mehr.....
bei solchen vor fehlern - inhaltlichen vor allem, aber auch orthographischen - strotzenden postings wende ich mich mit grausen. wenn mir zu einem Leonardo nichts weiter als solcher schwachsinn einfällt, würde ich den mund halten, aber ganz fest!

Beitrag melden Antworten / Zitieren