Forum: Kultur
Neue Staffel von "True Blood": Nazi-Werwölfe! Schwuler Vampir-Sex!

Keine Fernsehserie traut sich, körperliche Bedürfnisse so plastisch zu thematisieren wie "True Blood".*Auch die dritte Staffel der preisgekrönten US-Serie, jetzt*auf DVD erhältlich,*quillt über vor*Sex und Blut, aber auch*Camp und Selbstironie. Nur der Erzählfluss hakt diesmal leider.

Seite 1 von 5
jeby 04.08.2011, 09:11
1. .

Ich habe mir nur die ersten paar Folgen der ersten Staffel angeguckt und fand sie total langweilig. Dabei mag ich normalerweise Serien mit Vampiren. Die Serie ist eine schlechte Soap, nur mit mehr grafischen Sexszenen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rofeli 04.08.2011, 09:25
2. Sookie ist ein Teenie-Vampir??

Da hat wohl jemand nicht genau aufgepasst. Sookie ist kein Vampir. Weder Teenie noch sonst irgendeiner!

Ich finde True Blood keineswegs langweilig. Es ist eine ganz andere Vampirserie als die bisher bekannten. Kein Schnulz und Teenie-Getue an der Provinz-Highschool wie bei Vampire Diaries zum Beispiel. ich würde sagen, das ist eine schlechte Soap! Aber es muss jedem ja auch nicht alles gefallen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maXity 04.08.2011, 09:37
3. Fehler

"Teenie-Vampir Sookie"?! Sorry, aber geht's noch??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hjorvar 04.08.2011, 09:37
4. ...

Zitat von jeby
Ich habe mir nur die ersten paar Folgen der ersten Staffel angeguckt und fand sie total langweilig. Dabei mag ich normalerweise Serien mit Vampiren. Die Serie ist eine schlechte Soap, nur mit mehr grafischen Sexszenen.
Welche Serie mit Vampiren gibt es denn, die nicht noch soapiger ist? Das wäre ja mal interessant :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
takeo_ischi 04.08.2011, 09:39
5. .

Zitat von rofeli
Da hat wohl jemand nicht genau aufgepasst. Sookie ist kein Vampir. Weder Teenie noch sonst irgendeiner! Ich finde True Blood keineswegs langweilig. Es ist eine ganz andere Vampirserie als die bisher bekannten. Kein Schnulz und Teenie-Getue an der Provinz-Highschool wie bei Vampire Diaries zum Beispiel. ich würde sagen, das ist eine schlechte Soap! Aber es muss jedem ja auch nicht alles gefallen :)
In einer früheren Version des Artikels stand da Jessica. Und die ist definitiv ein Teenie Vampir.
Ob nun Jessica oder Sook das gesagt hat? :o]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sherlock70 04.08.2011, 09:49
6. Rhabarberkuchen

Zitat von Hjorvar
Welche Serie mit Vampiren gibt es denn, die nicht noch soapiger ist? Das wäre ja mal interessant :-)
Ich denke mal alle anderen Serien (auch die im Kino) sind soapiger als True Blood.
Und mal was zum nachdenken: eine Serie kann als Serie nicht lange existieren, wenn sie nur auf "Action" aufbaut, und die Charaktere und ihre Interaktionen total aussen vor lässt. Insofern ist das "soapige" unvermeidbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keats 04.08.2011, 09:52
7. Keine Serie ohne Folter ! Brauchen wir das ? Wieso ?

Zitat von sysop
Keine Fernsehserie traut sich, körperliche Bedürfnisse so plastisch zu thematisieren wie "True Blood".*Auch die dritte Staffel der preisgekrönten US-Serie, jetzt*auf DVD erhältlich,*quillt über vor*Sex und Blut, aber auch*Camp und Selbstironie. Nur der Erzählfluss hakt diesmal leider.
Ob diese "pseudomoderne" Serie wirklich alle aktuellen Trends und vor allem die sehr speziellen US-Bedürfnisse, wie Folter ( "klärend" ? ) anspricht, weiss ich nicht, ich sehe kaum Unterschichtprogramme, wenn in der Regel nur als Audiovisuelle-Schlaftbl.
Folter ist in den USA, immer noch ein aktuelles, ständig wiederkehrendes Bedürfnis, so stellt es sich mir dar.
Das Bedürfnis Sex (und Gewalt) zu thematisieren ist nicht aktuell, das ist chronisch.

Aber seit spätestens 2001 begann Folter (verharmlosend auch Waterboarding genannt) so hochaktuell zu werden, das diesem Bedürfnis bis heute in sehr sehr vielen Serien und Filmen Rechnung getragen wird.
Dabei geht es nicht um die Vermeidung, sondern um die "Berechtigte Interessen" sogar die der gesamten Menschheit, was das Foltern nun angebliche und zu Recht und immer Legalisiert. So wird immer wieder gesagt, getan und gezeigt, incl. Anwendungsempfehlungen, was machbar und "notwendig" ist!

Kaum eine Serie die ohne bestialische physisch und psychisch zerstörerische (mehrfach) Folter auskommt ("Lie to me"), jedenfalls wird in der Regel lieber das thematisiert und gezeigt, d.h. zumindest so angedeutet, dass man auch als Laie eine genaue Vorstellung davon bekommt, als das deutlich sichtbare nackte Titten (incl. Nippel) zu sehen sind.
Und weiter unten, da sitzt nur die Knarre, was sonst.

Und aktuell, da wird vlt. auch nicht mehr fast so pausenlos wie in dem "Echtzeit Drama" "24" gefoltert, aber auch in der neuen ("hochgelobten" ? US-Serie "V - Die Besucher", muss nat. gefoltert werden, geht doch gar nicht ohne, wie jeder auch aus seinem eigenen Leben aus "Erfahrung" weiss.

Auch hier nat. wieder aus edelsten Motiven, die erlauben immer alles, sei es um die Welt und damit nat. auch die Menschheit vor einer übermächtigen Alienrasse und Angriffsflotte zu retten, da foltert man nat. sogar die "eigenen" Leute fürs Allgemeinwohl und das eines ungeborenen Hybriden (ist kein Witz)!

Hier ist es ein Mensch, der dumm genug war, trickreichen Verarschungen der bösen Aliens (diesmal nicht Politiker) auf den Leim zu gehen.
Doch "Gott sei Dank" ist aber das "Gute Menschliche", in Form eines Röm.Kath. (?) Ex-Militär-Priester immer mit dabei, gefoltert wird trotzdem, wenn er vor der Tür ist, lächerlicher und perfider gehts wirklich nicht mehr, denkt man, bis man erfährt das diese Serie ausgezeichnet wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wildstern 04.08.2011, 09:58
8. Jaja

Zitat von jeby
Ich habe mir nur die ersten paar Folgen der ersten Staffel angeguckt und fand sie total langweilig. Dabei mag ich normalerweise Serien mit Vampiren. Die Serie ist eine schlechte Soap, nur mit mehr grafischen Sexszenen.
Anscheinend nicht langweilig und somit uninteressant genug, um hier einen Kommentar zu erfassen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shades_of_blue 04.08.2011, 10:11
9. Tb

Zitat von keats
Text ohne Relevanz für das Thema
Mich foltert es vor allem, wenn User so ein Forum für themenunabhängige Selbstdarstellung und ihre wirr dargebotenen Steckenpferde nutzen.

Zur Serie: das leichte Abflachen des Spannungsbogen in Staffel 3 ist richtig erkannt. Sie bleibt aber trotzdem unkonventionell und sehenswert, auch wenn es für die üblichen Vampir-Serien-Fans optisch eher harte und inhaltlich eher ungewohnte Kost sein dürfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5