Forum: Kultur
Neuer Asterix-Band: Rumpelfußball in Comicform
Les Éditions Albert René/ Goscinny - Uderzo/ Egmont Ehapa Media

Neue Charaktere, neue Prügelvarianten und ein Held, dessen Namen man nur flüstern darf: "Die Tochter des Vercingetorix" wirft Traditionen über Bord und klaut bei Klassikern der Serie. Und witzig ist das leider auch nicht.

Seite 1 von 9
c.PAF 24.10.2019, 11:51
1.

Asterix begleitet mich seit den 70er Jahren. "Der große Graben" war irgendwie der erste große Einbruch, bei "Asterix im Morgenland" war ich dann nur noch entsetzt, und beim "Papyrus des Cäsar" habe ich nach 4 Seiten aufgehört und das Heft seitdem nicht mehr in die Hand genommen. Wozu auch?

Schade, daß "Asterix" nicht den Absprung geschafft hat, als er noch gut war. Die letzten Hefte habe ich garnicht mehr gekauft, und auch Zukünftige werd ich nicht kaufen. Die alten Hefte behalte ich jedoch in guter Erinnerung, ich habe sie alle, und mein Sohn fängt gerade an, sie zu lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scarlet1102 24.10.2019, 12:00
2. Ohwei.....

.....ein weiterer Sargnagel auf der sich lange dahinziehenden Bestattung meiner schönen Kindheit (Jahrgang `65) -- jedoch, ich hatte es geahnt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 24.10.2019, 12:02
3.

Reaktionsbeschleunigung: "Asterix fängt plötzlich Pfeile Zentimeter vor seinem Gesicht auf - doch der Zaubertrank hat bislang nie Reaktionen beschleunigt."

Der Zaubertrank macht die Bewegungen schneller. Der macht nicht nur stärker. Schneller laufen, schneller Ruderblätter durch das Wasser ziehen. Und anderes. Ein paar "Wutsch" aufgrund von Geschwindigkeit habe ich in Erinnerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 24.10.2019, 12:10
4. how dare you

meine Jugendliteratur zu beleidigen.
Das ist wie mit Star Wars Episode 7 bis 9.
Es fällt den Schreibern eben nichts mehr ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000026491 24.10.2019, 12:16
5. Die Serie ...

... ist mit Goscinny gestorben !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_5112961 24.10.2019, 12:21
6. Beim Teutates!

Was für eine niederschmetternde Literaturkritik!
Jetzt muss ich mir den Band erst recht antun...
aber Machtnix!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jesse01 24.10.2019, 12:34
7. storys mit kinder sind immer undankbar

in Comic umzusetzen. man erinnert sich an die grauenhaften Lucky Kid Episoden von Lucky Luke. überhaupt spricht Asterix heutzutage eher Erwachsene an, Kinder haben da nicht mehr so das Interesse, auch generell am Lesen. da ist so eine Story schwierig. für mich der schlechteste Band ist Gallien in Gefahr. die Kombination Gallien meets ufo passt einfach nicht.
Mal sehen, ob der neue Band echt so schlecht ist. das ist natürlich immer subjektiv!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hileute 24.10.2019, 12:36
8. Verriss hin oder her

wir haben alle Bände, also werden wir den neuen auch kaufen, selbst wenn sich herausstellen sollte das er wirklich schlecht ist, dem Erhalt der Vollständigkeit halber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michaelXXLF 24.10.2019, 13:00
9. Asterix ist tot

man sollte ihn auch in Würde sterben lassen!


Nach "Asterix in Korsika" kam nicht mehr viel, aber viel Schund. Ich habe nach 26 Jahren auch mitten im Jahr aufgehört die Simpsons zu kucken, es tat einfach nur noch weh.


Den neuen Band wird mir mein Sohn anschleppen, das unterstütze ich wenn 13-jährige mal zur Abwechslung was gedrucktes lesen. Natürlich werde ich den Band dann wohl auch lesen, aber schon die letzten beiden Hefte habe ich genau ein Mal gelesen. Dabei wird es auch diesmal bleiben. Schade, aber ist vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9