Forum: Kultur
Neues Album von Lana Del Rey: Feminismus aus der Fabrik
Universal Music

Lange Lieder, aufrührerische Texte: In ihrem sechsten Album "Norman Fucking Rockwell" malt die kalifornische Sängerin Lana Del Rey ein neues Selbstbild.

Seite 1 von 9
j.c.nolte 30.08.2019, 20:49
1. Make our Planet great again

Ich kenne die Lebensgeschichte von Lana Del Rey durch eins meiner Kinder etwas näher. Wie das Schicksal bei ihr gewütet hat, dagegen ist meine eigene Story und die meiner Familie eine echte Lite-Version - und ich dachte immer, uns hätte es schon hart getroffen.

Vielleicht darf ich noch ihren neusten Song erwähnen, den sie aufgrund der letzten Massaker in den USA geschrieben hat: Looking For America (https://www.youtube.com/watch?v=em1pHFTvK1s). Ich wünsche Ihr sehr, dass sie mit diesem Statement ein paar Millennials wachrüttelt.

Zu lange hat sich diese Generation meiner Ansicht nach politisch rausgehalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mainemaynung 31.08.2019, 08:31
2. Was für ein Geschwurbel

In einer Rezension eines neuen Pop-Albums darüber zu sinnieren, ob die selbst-diagnostizierte "Ode an den Geschlechtsverkehr" selbstermächtigend oder doch rückschrittlich zu werten sei - das sagt mehr über den Verfasser der Rezension aus als jeder Leser wissen will. Ein paar Worte zur Musik hätte ich bei einer Musik-Kritik ganz schön gefunden. Dafür werden die Texte hier behandelt als wäre es die elaborierteste Lyrik und kein sentimentaler Kitsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patsche2712 31.08.2019, 09:04
3. Wo...

...bleibt die Rezension des neuen TOOL-Albums SPON?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 31.08.2019, 13:39
4. Über wenn reden wir hier? Über das Produkt Lana Del Rey?

Hier wird voraus gesetzt, das die Kunstfigur LDR eine künstlerisch eigenständige Figur ist. Seit ihrem ersten Song,
Ihrem Look, den Texten und dem verpassten Image habe ich da meine ernsten Zweifel. Was macht unseren Musikkritiker so sicher, das dem so ist? Ich habe da so meine Zweifel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-wanninger 31.08.2019, 16:46
5. Kunstfiguren allgemein gesehen...

Zitat von Papazaca
Hier wird voraus gesetzt, das die Kunstfigur LDR eine künstlerisch eigenständige Figur ist. Seit ihrem ersten Song, Ihrem Look, den Texten und dem verpassten Image habe ich da meine ernsten Zweifel. Was macht unseren Musikkritiker so sicher, das dem so ist? Ich habe da so meine Zweifel!
Das würde dann die Frage aufwerfen, ob z.B. David Bowie als "Ziggy Stardust" oder "Thin White Duke" weniger Künstler war und nicht er selbst.
Nur weil sich jemand ein bestimmtes Image gibt, ob nun in Lumpen und ungewaschen oder glamourös, bedeutet das ja nicht, dass die Person die dahinter steht weniger eigenständig oder kreativ ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.c.nolte 31.08.2019, 18:09
6. Just Doin'

Zitat von Papazaca
Hier wird voraus gesetzt, das die Kunstfigur LDR eine künstlerisch eigenständige Figur ist. Seit ihrem ersten Song, Ihrem Look, den Texten und dem verpassten Image habe ich da meine ernsten Zweifel. Was macht unseren Musikkritiker so sicher, das dem so ist? Ich habe da so meine Zweifel!
Also Lana ist ganz bestimmt kein Kunstprodukt. Im Gegenteil, abseits der Bühne führt sie wohl ein ziemlich unaufgeregtes und fast normales Leben. Hat laut Zeitungsinterview auch keine Probleme damit, wenn ihr kalt ist, in einen Billigladen zu gehen, um sich eine Jacke zu kaufen.

Was ich besonders mag ist neben ihrer Musik und ihrer Stimme ihre Lyrik. Extrem kreativ und sehr poetisch, wie ich finde. Kein Wunder, neben ihrem Talent kommt noch hinzu, dass ihr Papa seine berufliche Karriere als Texter bei Grey in New York begonnen hat. Das färbt ab (kenne ich aus eigener Erfahrung ;). Dort hat er auch ihre Mutter kennengelernt, seinerzeit als Kundenberaterin unterwegs.

Ich habe mehrere Lieblingssongs auf ihrem neuen Album, aber auf Platz 1 stehen für mich Doin' Time, Love Song und The Greatest. Musikalisch hat sie mit dem Produzenten Jack Antonoff mal etwas Neues ausprobiert, musikalisch reduzierter. Ich mag das.

Doin' Time hat er allerdings nicht produziert. Was mir an dem Stück am meisten gefällt, abgesehen vom Sommerflow, ist, einen eigentlich bitterbösen Text in einer musikalischen Sommerbrise zu verstecken. Sehr coole Idee, wäre ich selber nie darauf gekommen. Das Video (https://www.youtube.com/watch?v=qolmz4FlnZ0) ist übrigens eine Hommage an den Film An Attack of the 50 Foot Woman aus dem Jahr 1958.

Was ich zudem an Lana mag, Achtung Sexismus, ich finde, sie ist auch eine wirklich hübsche und sehr sexy Künstlerin. Gestern schrieb eine Frau in den sozialen Medien zu ihrem Video von Doin' Tiime, dass Lana Del Rey sexy neu definieren würde. Das finde ich allerdings auch, auf einer sehr feine und unaufdringliche, aber dafür umso sinnlichere Art.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykruger 31.08.2019, 20:06
7. @Papazaca

Hey Voodooman. Ich denk diesmal liegst du etwas daneben. Lana Del Rey ist nicht das übliche künstliche 08/15 Plastikpop Produkt von der Stange. Ich muß da dem Foristen j.c.nolte post 6 recht geben. Schau einfach mal bei Wikipedia nach. Meine Musik ist das allerdings auch nicht, ist mir zu lahm. Ihre Stimme find ich ganz OK, das war es auch schon. So ist es nun einmal, der eine mag ihre Musik und für den anderen, wie z.b. für mich, ist ihre Musik zu vergleichen mit der Einnahme von Valium.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.c.nolte 31.08.2019, 21:09
8. Valium?

Zitat von freddykruger
So ist es nun einmal, der eine mag ihre Musik und für den anderen, wie z.b. für mich, ist ihre Musik zu vergleichen mit der Einnahme von Valium.
Soll ja auf manche beruhigend wirken. Habe das mal beim Zahnarzt probiert, denn jeder Termin ist für mich ein echter Horrortripp (dagegen ist Freddy Krüger voll harmlos). Hat zwar geholfen, aber nach dem Termin morgens war ich den Tag über echt nicht mehr zu gebrauchen, ist so gar nicht mein Ding : )

Noch eine Ergänzung: Das Gute an dem neuen Album finde ich, es reißt einen bzw. mich nicht mehr so in die Tiefe. Auch finde ich es sehr privat, fast intim.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddykruger 31.08.2019, 21:39
9. @j.c.nolte

Ja ja, daß war ein klassisches Eigentor von mir (lach). Ich meinte natürlich das mich die Musik von Lana Del Rey einschläffert. Ich hab allerdings noch keinen einzigen Ton von ihrem neuen Album gehört, werd aber aus neugier mal reinhören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9