Forum: Kultur
Neues "heute"-Studio: Beam me up, Gundula!

In Mainz ist die "grüne Hölle" los. Mit seinem neuen, zur Weltsensation hochgejubelten Nachrichtenstudio buhlt das ZDF um junge Zuschauer. Nach der Premiere bleiben zwei Erkenntnisse: Die Welt dreht sich weiter. Und Atomkraftwerke explodieren digital viel schöner.

Seite 1 von 14
deb2006 18.07.2009, 10:31
1.

Zitat von sysop
In Mainz ist die "grüne Hölle" los. Mit seinem neuen, zur Weltsensation hochgejubelten Nachrichtenstudio buhlt das ZDF um junge Zuschauer. Nach der Premiere bleiben zwei Erkenntnisse: Die Welt dreht sich weiter. Und Atomkraftwerke explodieren digital viel schöner.
http://www.heise.de/

Die ÖR haben es sich schon lange mit den Jungen verscherzt. Wozu überhaupt ÖR? Es gibt de facto keinen Unterschied mehr zwischen ÖR und privat. Einzig diese unsägliche GEZ, die ja für die ÖR die Erpressungsgelder einsammelt.

Meine Forderung daher:
1. Abschaffung der GEZ
2. Zwei Staatssender _ohne_ Werbung (steuerfinanziert)

Und gut ist.

Beitrag melden
Populist 18.07.2009, 10:36
2. Furchtbar

Steril, langweilig und letztlich unnötig das ganze... Ich werde ab jetzt nur noch die Tagesschau sehen, hoffentlich fängt die ARD nicht auch an zu spinnen..

Beitrag melden
neejah 18.07.2009, 10:40
3. Nicht alles was modern ist, ist auch besser

Obwohl ich offenbar zur Zielgruppe gehöre, stößt mich diese Art der Nachrichten- man muss es ja schon "Präsentation" nennen- ab. Gerade die öffentlich-rechtlichen tun ein Gutes daran, sich nicht auf das hypermediale Geplänkel der privaten Sender mit überflüssigen Animationen en masse herabzulassen!

Zumal sich weder Herr Seibert, noch Frau Gause oder Herr Kleber in diesem Studio sichtlich wohl gefühlt haben...
Ich möchte meine alten Tagesthemen wieder!!!

Beitrag melden
tofinz 18.07.2009, 10:40
4.

30 mios für ein nachrichtenstudio? *aua, aua*, ich weiss schon, warum immer weniger gez-gebühren zahlen (wollen).

Beitrag melden
mojtra 18.07.2009, 10:49
5.

Weiße Buchstaben auf orangen Hintergrund beim Vorstellen ist einfach furchtbar. Lustig am Rande - auf Karte in Hintergrund gehört Alaska zu Kanada & Teil von Mandschurei zu Russland - China wird's freuen. ;-)

Gesamtfazit - weniger orange in Design wäre viel besser fürs Auge.

Beitrag melden
Felix Hartmann 18.07.2009, 10:52
6. Donnerstag?

Lieber Herr Mohr,
bei aller vielleicht ja auch berechtigten Häme, Sie sollten doch wenigstens die Wochentage auseinanderhalten können.
In ihrem Beitrag heißt es:

"Donnerstagabend um 19 Uhr war es endlich soweit. Und was soll man sagen - die Welt drehte sich weiter, ganz wie gewohnt, neues Nachrichtenzeitalter hin oder her."

Meineswissens war gestern Freitag.

Beitrag melden
Pinarello 18.07.2009, 10:55
7. Viel Wind, viel Geld, herausgekommen ist Nix.

Zitat von sysop
In Mainz ist die "grüne Hölle" los. Mit seinem neuen, zur Weltsensation hochgejubelten Nachrichtenstudio buhlt das ZDF um junge Zuschauer. Nach der Premiere bleiben zwei Erkenntnisse: Die Welt dreht sich weiter. Und Atomkraftwerke explodieren digital viel schöner.
Geradezu armselig das neue hochgejubelte Nachrichtenstudio, da war das alte ja ein optischer Glanzpunkt dagegen, wieder mal typisch ZDF, viel Wind, viel Geld ausgegeben und nichts gescheites damit angestellt.

Das ist allerdings bei solchen Chefs wie Schächter und Brender nicht anders zu erwarten, Langeweile und unterer Durchschnitt.

Seinen Spruch sollte das ZDF jetzt ebenfalls an die Stammzuschauer anpassen:

"Mit den Dritten beißt man wieder besser"!

Beitrag melden
avollmer 18.07.2009, 10:55
8. Opa Hoppenstedt ...

hätte sich wirklich gefreut und seine realen Ebenbilder haben es wahrscheinlich auch. Mehr ist also nicht zu sagen.

Wenn etwas modernistischer ist, ist es nicht moderner. Wenn etwas fortschrittliche Technik einsetzt, atmet es noch lange keinen Zeitgeist. Denn der Grat zwischen "blasiert" und "cool" ist schmal, den das ZDF da entlangwandert.

Dafür wissen wir jetzt, was "Mainzer Barock" ist: Nussbaumholz und Acrylglas. Biederkeit aus der Rumpelkammer der Jetsons.

Den eigentlichen Auftrag eines ör-Senders hat die ZDF-Nachrichtenmannschaft versemmelt, kein intellektuelles Leadership, kein kultureller Meilenstein, kein journalistisches Erweckungserlebnis. Da wäre es eher angesagt gewesen einen Satellitten zu mieten und Live-Bilder aus der Höhe von den Vorgängen in Teheran zu zeigen. Oder einen Strahlenmesstrupp nach Krümmel zu entsenden, das wären Scoops, die nur das Öffentlich-Rechtliche stemmen könnte und die seine Existenzberechtigung sein könnten. Unabhängigkeit und personelle Ressourcen im Auftrag der Öffentlichkeit.

Das fände dann auch die Jugend interessant und würde sich den Videocast abonnieren.

Beitrag melden
timboe 18.07.2009, 10:57
9. Optional?

Wahrscheinlich will das ZDF die GNTM und DSDS Jugend ködern.
U30 und Hirn an beim TV (falls es solcherlei Bedürfnis denn wirklich gibt) schaut eh selektiv im Netz und lässt sich kaum noch mit einem Ensemble der Hippness ködern.
Da wäre es vielleicht angebrachter die Soaps zu streichen und Sloterdijk und Safranski aus dem Nachtprogramm zu befreien.

Wobei, so gänzlich schlecht ist sind die Mainzel ja gar nicht, wo der Scheibenwischer langsam aber sicher porös wird hat es das ZDF vorsorglich geschafft sich einweisen zu lassen und kommt damit ja immerhin auf ein paar Stunden nennenswertes Programm. *g

@Populist Die ARD spinnt doch schon lange. Marienhof und Co, diese geniale Männerhasserinnenserie und was es dort sonst noch an Schund alles gibt.
Da hebt man sich doch mit nem Musikantenstadl mehr oder weniger kaum von ab.
Und hatten die nicht auch im Anfall von Infantilität den Pocher verbrochen?

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!