Forum: Kultur
Neues "heute"-Studio: Beam me up, Gundula!

In Mainz ist die "grüne Hölle" los. Mit seinem neuen, zur Weltsensation hochgejubelten Nachrichtenstudio buhlt das ZDF um junge Zuschauer. Nach der Premiere bleiben zwei Erkenntnisse: Die Welt dreht sich weiter. Und Atomkraftwerke explodieren digital viel schöner.

Seite 13 von 14
bedeutungslos 19.07.2009, 13:54
120. 1,41 Euro pro Haushalt/ 0,004 % des Gebührenaufkommens

Zitat von aijooh
Es sind doch nur 139.043 Jahreszwangsbeiträge (einschl. Nutzung "neuartiger" Rundfunkgeräte LoL!!) und schon ist alles bezahlt. Jetzt können wir ja mal gegenrechnen, wie lange wir für die HRE Bangster zahlen dürfen......
Das Gebührenaufkommen 2007 lag bei knapp 7,3 Mrd. Euro. Die 30 Mio. machen ca. 0,004 % davon aus. Wirklich dramatisch!

Da wir 42,3 Mio. GEZ-Haushalte haben, zahlt jeder Haushalt 1,41 Euro für das neue Studio. Wenn Sie wollen, kann ich Ihnen ein paar belegte Brote schicken, damit Sie das verkraften können ;-)

Beitrag melden
ibetit 19.07.2009, 14:18
121. Gez

Zitat von bedeutungslos
Da wir 42,3 Mio. GEZ-Haushalte haben, zahlt jeder Haushalt 1,41 Euro für das neue Studio. Wenn Sie wollen, kann ich Ihnen ein paar belegte Brote schicken, damit Sie das verkraften können ;-)
Das "Verkraften-Können" ist nicht der Punkt, beim Gebührenzahlen ärgere ich mich mehr darüber, fürs Winterfest der Volksmusik bzw. die 1384 Zoo-Sendung und sämtliche Telenovelas zahlen zu müssen. Es stellt sich eher die Frage, wozu dieser Kram nötig war.Eigentlich zahlt man doch Gebühren(zumindest laut werbespot), um (relativ) unabhängige Nachrichten sehen zu können. Wenn ich Bildzeitungsnachrichten mit Rambazamba sehen will, schaue ich RTL2.

Beitrag melden
ichliebeeuchdochalle 19.07.2009, 14:39
122. Kritik

Frontal21 Toll!

Pastelltöne, damit die jungen Zuschauer sich schon mal daran gewöhnen, wie die Welt der Graustar-Generation aussieht

Apropos Pastelltöne, geklaut von der AKTUELLEN KAMERA des DDR-Fernsehens - war doch nicht alles schlecht drüben
"Du, kuck' mal Mutti, die haben zum Jubiläum des Mauerfalls unser schönes AK-Studio wieder aus'm Keller geholt"

30 Mio für ein (zwei) Studio(s), und die Hartz4 Zuschauer vor der Glotze, die das Billig-Fressen aus Imitaten kaum bezahlen können.

30 Mio für ein (zwei) Studio(s), dafür kriegt man ein ganzes Fußball-Stadion mit 10.000 bis 20.000 Plätzen.

Ein Tisch aus edelstem Holz, um die biblische Speisung der 5000 an Ostern 2010 nachzustellen

Moderatoren, die roboterhaft und tapsig versuchen, sich im virtuellen Raum zurecht zu finden

In einer aktuellen Nachrichten-Sendung will der Zuschauer unbedingt die Störfälle eines AKW der letzten Jahre erklärt bekommen

Und er will auf jeden Fall wissen, ob ein Trafo jetzt an der linken oder doch der rechten Seite in Brand geraten ist. In einer aktuellen Nachrichten-Sendung ... na sicher, doch

Und der Zuschauer möchte auch, daß der Moderator jetzt jeden Unsinn "erklärt" und nicht mehr der anonyme Redakteur in einem Filmbeitrag. Das ist ja so viel glaubwürdiger ... auf jeden Fall ist das so toll, daß sich das auf dem Schulhof und in der Uni-Mensa rumsprechen wird und die jungen Leute scharenweise vor die ZDF-Glotze treibt ... Jahrelange Forschung muß dem zugrunde liegen ... Sagenhaft

Daß Durchlaufen eines hellen Punktes auf den horizontalen Linien ... Sagenhaft ... ist bestimmt das Ergebnis einer extra eingerichteten Arbeitsgruppe, die daran ein halbes Jahr gearbeitet hat ... Sagenhafte Leistung

Die kleinen Schriften müssen auch das Ergebnis einer Studie sein ... Sagenhaft ... anders ist das gar nicht zu erklären. Keinesfalls war Kritik daran zu erwarten ... Nee, haben ja alle 1,30 Meter Flachbildschirme zu Hause

Bitte? Die Weltkarte? Ja, auf gar keinen Fall sollte so eine Weltkarte die echten geographischen Grenzen zeigen. ... Sagenhaft ... Eine künstlerisch gestaltete Weltkarte, das wollen wir sehen. Genau ... Sagenhaft ... wie die ZDF-Forschungsgruppe den Zuschauerwillen so treffend herausgefunden hat. Geheimste, innerste Gedanken der Zuschauer wurden an die Oberfläche gebracht. ... Sagenhaft ...

Bitte? Ja, das geistige Niveau im Land ist drastisch gesunken ... aber ist die Lösung wirklich, daß jetzt die Sendung mit der Maus ins ZDF-Nachrichtenstudio verlegt werden mußte? Die Sendung mit dem KLAUS formerly known as heute-journal... Sagenhaft ...

Bitte? Natürlich sind wir Zuschauer untertänigst dankbar, daß so gerade noch vor der Premiere ein Praktikant erkannt hat, daß weiße Schrift auf weißem Grund irgendwie ... unpraktisch ist und wir jetzt mit der viel viel besseren Variante weiße Schrift auf orangenem Grund beglückt werden ... Sagenhaft ...

ZDF-Theveßen: "Wir wollen modern, frisch, cool und auch mit einem Schuss "spacey" daherkommen."

Ja dann geh' doch zu MTV oder VIVA

Beitrag melden
flus 19.07.2009, 14:56
123. Neues ZDF Studio !

Was daran toll sein soll konnte ich noch nicht feststellen .... das alte Arrangement war mir lieber ... sieht alles so unwirklich aus - vielleicht gewoehnt man sich auch daran .... wirklich neu sieht das nicht aus .... irgendwie verloren im Raum

Vielleicht wenn die Bundesliga Saison wieder beginnt fliegt der Ball durch den Raum und die Formel 1 faehrt durch den Raum .... alles utopisch eben .... die Sprecher fuehlen sich darin verloren - man ( frau ) sieht es ihnen an !

Die Wetterkarte ist auch neu - oder doch nicht ?

Wieviel soll das ganze gekostet haben - warum und weshalb ?

Beitrag melden
bedeutungslos 19.07.2009, 16:16
124. Entrüstungssturm über 71 Cent

Zitat von ibetit
Das "Verkraften-Können" ist nicht der Punkt, beim Gebührenzahlen ärgere ich mich mehr darüber, fürs Winterfest der Volksmusik bzw. die 1384 Zoo-Sendung und sämtliche Telenovelas zahlen zu müssen. Es stellt sich eher die Frage, wozu dieser Kram nötig war.Eigentlich zahlt man doch Gebühren(zumindest laut werbespot), um (relativ) unabhängige Nachrichten sehen zu können. Wenn ich Bildzeitungsnachrichten mit Rambazamba sehen will, schaue ich RTL2.
Zunächst muss ich einen dummem Fehler meinerseits korrigieren: wenn 42,3 Mio. Haushalte 30 Mio. Euro zahlen, sind das natürlich nicht 1,41 Euro, sondern 0,71 Euro pro Haushalt.

Und wenn Sie Kritik an Telenovelas, Musikantenstadl etc. äußern, ich schließe mich dem übrigens an, dann sollten Sie sich doch freuen, dass der Betrag statt für das Musikantenstadl für Nachrichten eingesetzt wurde.

Beitrag melden
shellfish 19.07.2009, 17:06
125. Zapp doch weg, das Neue!

was das "neue" Heute-Studio nicht schafft scheint der super lustige und sehr treffende Spiegel bericht zu bewirken...grosse Aufmerksamkeit. Als "Nachrichten-Junkie" habe ich natürlich mit Interesse am Freitag zugeschaut und war masslos entäusched ...mit allem...auch diese schreckliche Frisur von das ZDF "Nesthäckchen" GG.
Cnn macht das ersehnte schon lange vor...bitte doch eine gute Kopie anbieten als ein solches Erratum. Schade...das war wohl ein Schuss nach hinten Herr Kleber.

Beitrag melden
ttx 20.07.2009, 00:28
126. Dieser Titel kostet 30 Millionen

Zitat von bedeutungslos
Und wenn Sie Kritik an Telenovelas, Musikantenstadl etc. äußern, ich schließe mich dem übrigens an, dann sollten Sie sich doch freuen, dass der Betrag statt für das Musikantenstadl für Nachrichten eingesetzt wurde.
"Statt" ist so eine Sache. Ich würde sagen "auch" trifft es eher.

Es bedarf kein Genie um zu sehen, dass der ÖRR (wie jede andere Behörde auch) das ihm zugeteilte Budget zwanghaft versucht loszuwerden, um vor der nächsten "Gebührenrunde" ja nichts übrig zu haben. Man will ja erhöhen und nicht etwa verringern, wo kämen wir denn da hin?

Naja, ohne mich Mädels.

Beitrag melden
hook123 20.07.2009, 10:29
127. Nicht nur,...

...dass uns gebührenfinanziert unter größtem Tamtam eine neuer Hintergrund einer Nachrichtensendung für 30 Millionen Euro präsentiert wird. Das ZDF besitzt auch noch die Frechheit - natürlich ebenfalls gebührenfinanziert - den Unsinn als großen Coup durch doppelseitige Zeitungsanzeigen und Plakatwände zu verkaufen.

Wie wäre es wenn die Damen und Herren sich mal auf ihre eigenentlichen Aufgaben konzentrieren würden?

Beitrag melden
rumpelstolz 20.07.2009, 16:50
128. 55

Wo sind sie hin, die 30 Millionen? Was ist so schwierig daran, einfach digitale Überblendungen zu benutzen? Digitale Frontprojektion sozusagen. Die Computer sind schnell genug, kein Moderator muss mehr im Bild schweben und sich in der grünen Hölle verlaufen. Man sieht, das es nicht einfach ist, Technologien zu bewerten und Geld in die richtige zu investieren. Man braucht dafür Erfahrung von Kindheit an. Man muss über Technologie, Ökonomie, Ökologie und Ethik bescheid issen, um gut zu wirtschaften. Staatsfernsehen ist ein Auslaufmodell.

Beitrag melden
frubi 21.07.2009, 07:49
129. .

Zitat von ibetit
Ich gehöre mit meinen Anfang 20 sicherlich zum gewünschten "jungen" Publikum (wobei sich die öffentlich-rechtlichen Sender ja schon Zuschauer Mitte 30 wünschen), kann aber sagen, dass mir der gestern gezeigte Schnick-Schnack gepflegt am Allerwertesten vorbeiging. Nachrichten zeichnen sich auch für mich vorrangig durch den Informationwert aus, dieses "Guckt mal, was wir Tolles von euren Gebühren gekauft haben" lenkte eher ab. Vielleicht sollte man einfach statt der austauschbaren Nachrichtensprecher wieder ansatzweise charismatische Persönlichkeiten hinter das Pult setzen(!!!), wie es die Tagesschau mit Uli Wickert und Jo Brauner tat. Insgesamt war das neue Studio eher ein Grund, sich die Tagesthemen anzusehen.
Im Grunde bringen doch fast alle Sender die selben Nachrichten. Massen-Crash/Erdrutsch/Irgendwas-mit-Michael-Jackson/Schweinegrippe/Porsche/Opel/Afghanistan/Todesfahrt-in-Menden

Dazwischen werden 1-2 individuelle News gepackt und Schwupps.... haben wir eine Nachrichtensendung. Das einzige was diese jeweils unterscheidet sind die Nasen von denen ich diese News serviert bekomme.

Am allerbesten ist dabei noch Punkt12. Da kommt dann so etwas wie "... und dabei starben 4 Menschen qualvoll. Und jetzt kommen wir zu unserem Gewinnspiel. Wer war der erfolgreichste Formel 1 Fahrer. Ist es A: Michael Schumacher oder B: Kermit der Frosch. Rufen Sie jetzt an."

Herrlich.

Beitrag melden
Seite 13 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!