Forum: Kultur
NSA und wir: Ab ins Umerziehungslager!

Das bisschen Überwachung kann so schlimm nicht sein, findet Familie Huber. Und die paar Drohnen - da fliegen nicht gleich die Löcher aus dem Käse. Aber was macht der schwarze Kastenwagen vor der Haustür? Und wieso klingeln die jetzt?

Seite 24 von 24
sitiwati 29.07.2013, 16:51
230. die NSA

gibts seit 1952, da hätten sich unsere Vorfahren schon aufregen können, aber erst jetzt, wo man Angst hat, dass man ein paar eigene mails belauschen kann, gibs Protest, natürlich sind wir alle Geheimnisträger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
d.nix 29.07.2013, 19:22
231. Geschichtsvariante

Jetzt nehmen wir dieselbe Geschichte mit den zwei Hubers, nur ist das kleine Land nicht neutral, sondern Mitglied in der EU. Denn darum geht es wohl eigentlich - oder?
Dann läuft diese Geschichte ganz genau gleich - nur mit dem Unterschied, daß das kleine Land der zwei Hubers vorher Billionen verschenkt hat an Nachbarmitgliedsländer, weshalb beide Hubers in dieser Fassung der Geschichte auch deutlich ärmer sind, denn irgendwoher muß man das Geld fürs Verschenken nun einmal einsammeln. Das kleine Land ist also nicht mehr neutral - aber helfen wird ihm gleichfalls keiner der beschenkten Nachbarn. Sie würden allenfalls anfragen, ob die Geschenke auch bald wieder kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenzo.barnabas 01.08.2013, 02:13
232. Lösung aller Probs

Leute, lasst uns klagen. Durch die Regierung, oder per Petition:

Alien tort Claims Act" .„The district courts shall have original jurisdiction of any civil action by an alien for a tort only, committed in violation of the law of nations or a treaty of the United States.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Alien_Tort_Claims_Act

Kurz gesagt: Bei Völkerrechtsverletzung kann in den USA geklagt werden - und Datenspionage ist wohl Völkermissbrauch, oder nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 24