Forum: Kultur
NSA und wir: Ab ins Umerziehungslager!

Das bisschen Überwachung kann so schlimm nicht sein, findet Familie Huber. Und die paar Drohnen - da fliegen nicht gleich die Löcher aus dem Käse. Aber was macht der schwarze Kastenwagen vor der Haustür? Und wieso klingeln die jetzt?

Seite 7 von 24
Übrigensnebenbeibemerkt 27.07.2013, 13:55
60. Eigentlich wollte ich nicht mehr

Zitat von sysop
Das bisschen Überwachung kann so schlimm nicht sein, findet Familie Huber. Und die paar Drohnen - da fliegen nicht gleich die Löcher aus dem Käse. Aber was macht der schwarze Kastenwagen vor der Haustür? Und wieso klingeln die jetzt?
im Internet meine unsäglichen Kommentare abgeben, ich übe schon mal Selbstkritk. Ich werde mich bessern. (ihr könnt mich) Aber nebenbeinemerkt, der Beitrag trifft den Punkt. Hier ist die Weiche und ich war dabei!
Entweder es gibt den gesellschaftlichen Konsens, dass Datensammlung ein Verbrechen sei und nur unter extremen Ausnahmen zulässig ist oder wir rutschen früher oder später in ein dystopische Welt. Fehlt nur noch das Bargeldverbot und wir sind total gläsern. Wem die Phantasie fehlt sich das auszumalen, der wird's dann merken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uweborn 27.07.2013, 13:56
61. Das ist nicht einfach nur Mitwisserschaft

Zitat von nmw
Und aus den Reaktionen/Nichtreaktionen der Politker in Europa folgt für mich nur eines: Die wussten es alle schon. Aber keiner hatte bis heute den Mut, seinem Volk die Wahrheit zu sagen. Keiner will der Übergringer der schlechten Nachricht sein. Denn der Überbringer "wird als erster geköpft".
das sind ganz offensichtlich Komplizen. Anders kann man jemanden, der ein Grundrecht mal eben abschafft und als Begründung ein selbst erfundenes und gestaltetes "Supergrundrecht" präsentiert doch wohl nicht bezeichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parlatan 27.07.2013, 13:56
62. Schweizer haben nichts zu verbergen?

Das ist mir aber neu.
Gerade die Schweiz versucht alles mögliche zu verbergen. Zuallererst das eigene Vermögen.
Die alle die etwas zu Verbergen (neutrales od. schlechtes) haben, müssten eigentlich hochschrecken und massiv gegen die Überwachung protestieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crescon3 27.07.2013, 14:02
63. Quo vadis – die dunkle Welt von morgen

Sie haben ja so recht, Frau Berg. Doch in einer Welt der ewig Blinden können eine Minderheit von Einäugigen den Karren nicht mehr aus dem Dreck ziehen, er steckt schon zu tief in der Sch....! Wir paar Einäugigen sind die Kassandras der Jetztzeit (siehe Friedich Schiller’s Kassandra: „Freude war in Troja’s Hallen, eh die hohe Feste fiel ..... und sie schelten meine Klagen, und sie höhnen meinen Schmerz ...... dein Orakel zu verkünden, warum warfest du mich hin, in die Stadt der ewig Blinden, mit dem aufgeschlossnen Sinn .... warum gabst du mir zu sehen, was ich doch nicht wenden kann, das Verhängte muss geschehen, das Gefürchtete muss nahn“.
Die Mehrheit der Menschen waren schon zu jeder Erdenzeit dumm, ignorant, gierig, egal aus welchen Schichten die Menschen kamen/kommen. Daran hat sich bis heute nichts geändert, da Albert Einstein richtig in seiner Aussage lag, „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher“.
Ob Friedrich Schiller in Kassandra oder Jared Diamond in seinem Buch „Collapse“ den Untergang von früheren Kulturen beschreibt, oder Albert Einstein mit seiner Feststellung, die Geschichte wiederholt sich in Sinuskurvenform, da die Menschen nicht lernen wollen, nicht verstehen wollen oder nicht können, oder sie zu phlegmatisch, hörig und zu vollgefressen sind, und sich von ihren Regierungen einlullen lassen.
Ein Volk bekommt die Politiker die es verdient, oder zeitgemässer gesagt, die Völker bekommen die Politiker, die sie verdienen.
Szenarien wohin die Reise gehen kann gibt es genug, ob George Orwell in „Big Brother“ oder „Farm der Tiere“. Ob in James Bond Filmen Dr. No oder Moonraker, oder andere science fiction Filme, die mögliche Zukunftsszenarien von einer totalitären Welt aufzeigen – der Grundsteine für eine totalitäre Welt sind allerseits bereits gelegt, denn selbst in den sog. Demokratien werden Demonstrationen wie occupy und andere mit Polizeigewalt niedergeknüppelt, Journalismus beschränkt, Kritiker kalt gestellt,
zum Wohl des Kapitals und seiner Politschergen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Einfacher Bürger 27.07.2013, 14:05
64. Vor nur 9 Wochen...

...hielt ich Barack Obama für den vielleicht besten Präsidenten, den die Vereinigten Staaten je hatten. Hätte mir jemand vor (lächerlichen) 9 Wochen prophezeit, dass sich meine Meinung binnen kürzester Zeit ins Gegenteil verkehren könnte, hätte ich ihn für einen Spinner gehalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhock 27.07.2013, 14:13
65. Harmlose Denke??

Zitat von garfield
Eine Frage: Was muss passieren, bis Sie wach werden und eine Nähe konstatieren? Ich frage das ganz ernsthaft, weil mir so eine harmlose Denke fremd ist.

Zitat von mhock;
Harmlose Denke? Mit Verlaub, Sie sind ein... Wir sind, ich wiederhole es nochmal, weit vom "Überwachungsstaat" à la Gestapo, Stasi oder KGB entfernt, wie Gauck richtig sagte, und die Orwellsche Vermutung, die z.Zt. die Meinungshoheit in der Öffentlichkeit hat, ist nichts anderes als Paranoia !
Zitat von mhock;
Natürlich ist es paranoid wenn nun jeder glaubt, überwacht zu werden. Paranoia macht blind für reale Bedrohungen.
Zitat von mhock;
Wie ist zum Beispiel der Umgang der europäischen Regierungen mit den Whistleblowern? Warum bekommen sie kein Asyl? Warum späht die NSA auch EU-Administrationen und Bundesregierung aus? Welchem Zweck dient denn das? Mit gefaketen Geheimdienst Dossiers werden Kriege angezettelt und Abgeordnete manipuliert...

Was also viel mehr zu denken geben sollte, ist die "Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln" (Zitat Klausewitz), was die unkontrollierten Geheimdienste da betreiben. Im Zusammenhang und -Arbeit mit der Politik der Industrie- und Waffen- LOBBYISTEN wäre das die Aushöhlung des freiheitlich-demokratischen Systems. Dann müsste der Staatsanwalt tätig werden, und Joachim Gauck noch deutlicher !

Zitat von
FREE Bradley Manning FREE Julian Assange FREE Edward Snowden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 27.07.2013, 14:14
66. 100% sicher

Zitat von M. Michaelis
?..... Es ist eben nicht so, dass wir überwachten Konsequenzen zu befürchten hätten.
Woher wissen Sie das? Darüber entscheidet der Geheimdienst und er kennt keine Hemmungen. Auch die Politik kann über einen gleichen Tatbestand unterschiedlich entscheiden. zB. Jimmy Carter denkt anders als Obama.
Falls der BND alle US Bürger flächendeckend abhören und überwachen würde, wären die Amis noch mehr empört und hätten Deutschland Krieg erklärt und mit dem Einsatz der "Massenvernichtungswaffen" gedroht. Da bin ich 100% sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obscuro 27.07.2013, 14:23
67. Nachdenklich..

Mich macht das alles unheimlich nachdenklich. In was für einer Welt leben wir? Manning, Snowden... Menschen, die Verbrechen aufdecken, werden gejagt. Das GLADIO Projekt der Regierungen, um die Menschen und ihr Sicherheitsempfinden zu Manipulieren. Der 26 Jahre junge Berliner "TRON", der mit seinem Cryptophon (verschlüsselt Telefonieren) jemandem offensichtlich ein Dorn im Auge wahr. Die Sauerlandgruppe, welche Kontakte zur CIA und Usbekischen Geheimdienst hatte...

Wir sind bereits gläserne Menschen. Wir werden manipuliert. Und die meisten interessiert es nicht! Ich verstehe einfach nicht, wie die meisten Menschen so gleichgültig sein können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alphabeta 27.07.2013, 14:26
68. Meine Ängste, Frau Berg

sehen etwas anders aus. Aber vielleicht bekommen wir ja auch eine Kombination - mit Prism ist ja alles möglich. Die Verrückten Machthaber dieser Welt erlauben sich alles. Das Tor für Terror und Versklavungsteht schon weit geöffnet. Erst mal ist wohl die Pharma am Zug und punktet mit flächendeckender Impfplicht. Die letzte große Abzocke, bevor wir versklavt oder getötet werden - je nach Konstitution. Dann werden wir alle gechippt, wie jetzt schon die Haustiere! Nicht nur die Hunde, auch Katzen werden in Tierheimen jetzt schon gechippt. Es soll sogar schon nicht wenige Menschen geben, die sich freiwillig haben chippen lassen! Ist kein Alptraum, sondern schon ganz banale Realität. Und wenn dann erstmal alle gechippt sind, kann wohl keiner mehr machen, was er selber will! Bis da hin muß man sich aus dem Leben gebracht haben, um frei zu bleiben! Ich rate zum Rüberfasten! Das dauert zwar ein bisschen,aber ist völlig gewaltfrei und ich stell es mir im Vergleich sehr gemütlich vor. Nach schätzungsweise 2 Monaten des Fastens sollte man dann auch langsam das Trinken einstellen. Ich hoffe, das darf man noch! Vielleicht wird es aber auch verboten, wenn es zu viele machen, wegen den wertvollen Organen- sie wissen schon...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nmw 27.07.2013, 14:28
69. Zum Gefühl etwas Besonderes zu sein.

Zitat von Übrigensnebenbeibemerkt
im Internet meine unsäglichen Kommentare abgeben, ich übe schon mal Selbstkritk. Ich werde mich bessern. (ihr könnt mich) Aber nebenbeinemerkt, der Beitrag trifft den Punkt. Hier ist die Weiche und ich war dabei! Entweder es gibt den gesellschaftlichen Konsens, dass Datensammlung ein Verbrechen sei und nur unter extremen Ausnahmen zulässig ist oder wir rutschen früher oder später in ein dystopische Welt. Fehlt nur noch das Bargeldverbot und wir sind total gläsern. Wem die Phantasie fehlt sich das auszumalen, der wird's dann merken.
Ich verstehe Ihren Zorn. Aber erstens haben auch die USA schon vor einiger Zeit ihre Verfassung "umgeschrieben" (Entsprechendes finden Sie im Internet). Zweitens glaubt jede Speerspitze, sie sei etwas Besonderes. Aber wie jede Speerspitze wird auch jede Nicht-US-Regierung erfahren, dass sie nur Mittel zum Zweck war. Aber so lange es in Nicht-US-Ländern Kreise gibt, die glauben, dabei mitverdienen zu können, wird jede Nicht-US-Regierung glauben, sie sei etwas Besonderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 24