Forum: Kultur
Offener Brief an die Bundesregierung: Theaterchef fordert Soli-Zuschlag für Kultur
DPA

Steuermilliarden für die Oper statt für Ostdeutschland? Zum Jahrestreffen deutscher Bühnenchefs fordert der Leiter des Mannheimer Theaters in einem Offenen Brief, den Solidaritätszuschlag umzuwidmen: in eine Kulturabgabe.

Seite 26 von 32
dr.u. 12.06.2014, 08:40
250. Kein Problem

Zitat von io_gbg
Das ist überhaupt kein Problem. Die sollen das auch gerne wollen dürfen. Dann aber auch bezahlen müssen.

Ich will auch Leistungsstarke, komfortable, sportliche Autos auf höchstem technischem Niveau. Und die werden auch nicht von den ganzen Kleinwagenfahrern quersubventioniert. Im Gegenteil. Die Wertschöpfung bei Obeklasse-Limusinen ist deutlich größer, als bei einem Kleinwagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 12.06.2014, 09:07
251.

Zitat von kommissar-keller
Kein einziger der bisherigen, erklärt hochkulturverachtenden Foristen hat das von Kosminski (Sie erinnern sich: Mannheim, Intendant) angesprochene Kernproblem TIPP geäußert. Ist die INSM denn schon so weit? Oder ist das schon Boko Haram? Ein Theatersystem, um das uns die (gebildete) Welt noch vor 20 Jahren beneidete, wird seit Jahren aus Kostengründen zerstört - aufgebaut in 500 Jahren, in nichtmal 15 Jahren wird es abgewickelt. Und jetzt könnte es auch noch eine außergerichtlich zu regelnde rechtliche Basis zu deren Zerstörung zugunsten amerikanischer Entertainment-Konzerne geben? Was für ein Horror, und wie Recht hat der Mannheimer Intendant! Ohne Kultur wären wir nichts! Und wer den Zusammenhang von Kultur & Bildung einerseits, Wissenschaft andererseits nicht versteht, taugt mit Sicherheit für beides nichts. Ich kann ja nicht wissen, wo die Foristen, die Theatersubventionen abschaffen wollen in's Theater gehen, ich sehe bei meinen Theaterbesuchen ganz überwiegend junge Menschen im Publikum, die sich ein unsubventioniertes Theater nicht leisten könnten und von der Gegenwärtigkeit dieser Kunstform fasziniert sind. Und nicht ausverkaufte Vorstellungen sind mir im letzten halben Jahr auch nicht begegnet. Übrigens habe ich seit vielen Jahren kein Privatfernsehen mehr geguckt, weil es mich anödet. Bekomme ich die Produkte der Firmen, die dieses blöde Zeug mit ihren Geldern finanzieren, BILLIGER?
Na, wenn ich den Zusammenhang von Bildung und Wissenschaft mit Theaterkultur nicht verstehe, wie offenbar viele hier, erwarten Sie bitte nicht, dass ich dafür aufkommen möchte. So ein elitäres, hochnäsiges Gehabe der Verantwortlichen schafft bestimmt kein Vertrauen.

Vielleicht können Sie trotzdem die Frage beantworten: Wenn die Theater alle so voll sind, warum schafft es dann die Finanzierung selber nicht? Was ist daran so teuer und wo verschwindet das ganze Geld? Im Vergleich zu vielen anderen Veranstaltungen, Konzerten und Festivals ist dort der Kostenaufwand nun wirklich nicht hoch, vor allem an Mitarbeitern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lordax 12.06.2014, 09:11
252.

Zitat von ogonoi
Im Ernst: was macht unser Land so einzigartig in der ganzen Welt? Nein, nicht Fußball, RTL2 sondern eine Theaterlandschaft, die weltweit ohnegleichen ist. Das ist ein Gut, das man eigentlich in die UNESCO-Liste aufnehmen sollte. Ich unterstütze den Vorschlag des Mannheimer Intendanten!!
Einzigartig ist ja nun jedes Land, oder? Aber wenn Sie schon so eine Art Alleinstellungsmerkmal suchen, dann doch die gut ausgebildeten Handwerker, Techniker, Facharbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler, die in Deutschland für den Wohlstand sorgen, der diese Theaterlandschaft erst möglich macht. Dafür müssen sie sich dann in eben jenen Theatern auch noch als "Spießer im Hamsterrad" oder Ähnliches beschimpfen lassen (das ist OK, jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, auch wenn sie dumm ist).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 12.06.2014, 09:18
253.

Zitat von ogonoi
Es gibt leider viele Ignoranten, die sich hier wider die Kultur aussprechen, nach dem Motto: "das ist nur was für Wenige, und die sollen das gefälligst selbst zahlen". Deutschland, das Land der Dichter und Denker, also passé? Mir wäre es lieb, wenn kulturferne Menschen statt so dämliche Kommentare zu posten, einfach mal in Ruhe drüber nachdenken, warum sie in Deutschland und nicht in Timbuktu leben wollen....Und wenn sie das getan haben, habe ich auch nichts dagegen, wenn sie sich für Timbuktu entscheiden, da werden sie bestimmt keine Oper zu sehen bekommen. Im Ernst: was macht unser Land so einzigartig in der ganzen Welt? Nein, nicht Fußball, RTL2 sondern eine Theaterlandschaft, die weltweit ohnegleichen ist. Das ist ein Gut, das man eigentlich in die UNESCO-Liste aufnehmen sollte. Ich unterstütze den Vorschlag des Mannheimer Intendanten!!
Kulturfern? Ist Theater die einzige Kultur, die es in diesem Land gibt? Den Bereich der öffentlich aufgeführten Kultur, der mir zusagt (bestimmte Festivals, Konzerte und sonstige Veranstaltungen) bezahle ich sehr gerne - und das nicht zu knapp.

Freuen Sie sich darüber, denn damit leiste ich einen großen steuerlichen Beitrag, damit Sie Ihre Kultur billiger genießen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lordax 12.06.2014, 09:19
254.

Zitat von tkedm
Warum wird das einzige städtische Freibad der Gegend mit angrenzendem Park dicht gemacht, in das nicht nachgefragte Theater aber weiter Geld reingepumpt? Ist so etwas keine Kultur?
Das war bei uns auch so geplant (ging allerdings um ein Hallenbad). Dank massivem Bürgerprotest und einer Spendensammlung für die Renovierung des Hallenbades wurde die Entscheidung aber gedreht und das Theater geschlossen. Inzwischen haben ein paar Leute ein erfolgreiches Konzert- und Veranstaltungshaus daraus gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.u. 12.06.2014, 09:35
255.

Zitat von !!!Fovea!!!
...wobei ich dann lieber in die Staatsoper gehen würde. Als einen mit arthristisch deformierten Gitarristen, der pro Lied 2x die Saiten seiner Gitarre anschlägt und einen hyperaktiven 70+ Sänger, der noch nie eine richtig gute Stimme hatte.
Jedem seine Meinung. Die Stones muss man nicht mögen.

Zitat von !!!Fovea!!!
Mit welchem Recht verlangen solche Bands wie die Rolling Stones ca. 200.-€/Karte mit solcher einfach strukturierten Musik, die teilweise noch Playback gespielt wird. Dann lieber Dreamtheater aus USA. Das sind 5 Musiker, die was können.
Mit dem Recht und der Kraft von Angebot und Nachfrage.
Schließlich müssen die Kostendeckend arbeiten. Oder Glauben Sie (oder können es vielleicht sogar belegen), dass ein Platz beim Stones-Konzert mit einem dreistelligen Euro-Betrag von der Allgemeinheit subventioniert wird?
Kultur ist weit mehr als nur Kunst bzw. eine einzelne fragwürdige Kunstform.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PerciGang 12.06.2014, 09:46
256.

Zitat von tkedm
Vielleicht können Sie trotzdem die Frage beantworten: Wenn die Theater alle so voll sind, warum schafft es dann die Finanzierung selber nicht? Was ist daran so teuer und wo verschwindet das ganze Geld? Im Vergleich zu vielen anderen Veranstaltungen, Konzerten und Festivals ist dort der Kostenaufwand nun wirklich nicht hoch, vor allem an Mitarbeitern.
Das sind vor allem Personalkosten (im Schnitt so 70%). Im Extremfall Oper sitzt da eben ein Orchester, Sie haben einen kompletten Chor, Sänger, Regisseure, Repitoren, Maskenbildner, aber auch Schreiner, Maler, Beleuchter, Tontechniker, usw. Das alles nicht nur für 1 Produktion, die über 10 Jahre abgeschrieben wird, sondern eben vielleicht 10 Produktionen oder mehr im Jahr bei täglichem Spielbetrieb und vielleicht 600 Zuschauerplätzen im Stadttheater. Das kann sich niemals selbst finanzieren. Geht nur über Sponsoring oder öffentliche Zuschüsse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberlausitzerin 12.06.2014, 09:47
257. Sind die denn ausreichend?

Zitat von cosmo9999
dann soll man die Eitrittspreise erhöhen, und nicht das Hobby einiger wenigen mit Millionen subventionieren. In Berlin wird so ein Opernsessel mit 60,- ? vom Steuerzahler unterstützt, pro Vorstellung. Aber man braucht ja gleich 3 davon
Also drei Sessel für eine Großstadt wie Berlin finde ich jetzt doch zuwenig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberlausitzerin 12.06.2014, 09:51
258. Das haben wir auch schon vorher getan

Zitat von mischpot
Ist doch kein Wunder das die ganzen Westdeutschen Städte (Ruhrgebiet) ausbluten. Für dieses Trauerspiel sollen jetzt mal die Ossis zahlen, im Sinne von wir sind ein Volk, wie der BP hervorhebt.
Hätte nicht gedacht, dass es in diesem Forum Leute gibt, die glauben, wir Ossis zahlen keinen Soli. Aber es soll auch Menschen geben, die glauben, wir bekommen jeden Monat unseren Anteil am Soli im Rathaus ausgezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tschinakl 12.06.2014, 10:09
259. @tkedm

"Wenn die Theater alle so voll sind, warum schafft es dann die Finanzierung selber nicht? Was ist daran so teuer und wo verschwindet das ganze Geld? Im Vergleich zu vielen anderen Veranstaltungen, Konzerten und Festivals ist dort der Kostenaufwand nun wirklich nicht hoch, vor allem an Mitarbeitern."
Wie kommen Sie darauf? Große Opernhäuser haben bis zu 1000 Mitarbeiter. Das Konzert will ich sehen und hören, das da mithalten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 26 von 32