Forum: Kultur
Offener Brief: Filmschaffende mahnen Görlitz, richtig zu wählen
Torsten Becker/ imago images

Görlitz in Sachsen ist ein gefragter Drehort, auch für Hollywood-Produktionen. Nun haben Filmemacher und Schauspielstars einen Offenen Brief verfasst, der sich wie ein Aufruf liest, keinen AfD-Oberbürgermeister zu wählen. Die Partei ist empört.

Seite 5 von 29
helmut_s 07.06.2019, 19:43
40.

Zitat von spon-facebook-10000088998
Görlitz wählt richtig,egal wie die Wahl ausgeht! Demokratie heisst Freiheit in der Wahlentscheidung,das gilt für jeden Bürger! In anderen Ländern sieht man das gelassener,Deutschlands Öffentlichkeit ist links geprägt und lässt Gedanken rechts der Mitte nicht mehr zu.
Was soll das heissen, "nicht zulassen". Sie können doch wählen, die Görlitzer, und denken dürfen sie auch, was sie wollen. Nur haben sie auf Zustimmung halt keinen Anspruch, und Pech, irgendwann hängt halt auch mal der eine oder andere im Land nicht mehr an vorgestern und hat was anderes im Kopf, als rechtskonservative Werte und Traditionen nachzubeten. Muss schwer zu ertragen sein, wenn man so lange die quasi-absolute kulturelle Luftherrschaft innehatte.

Wählen heisst, eine Entscheidung zu treffen, und Entscheidungen pflegen Konsequenzen nach sich zu ziehen. Zu der, sich als Rechtsaussen zu outen, gehört nebst der - vollkommen legitimen- Missbilligung durch den einen oder anderen Mitbürger möglicherweise halt auch, dass das internationale Renommee sinkt ... und mit ihm der Geldfluss durch internationale Geschäfte.

Eure Entscheidung, liebe Görlitzer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hollowmen 07.06.2019, 19:43
41.

Zitat von redwall
Buahaa, ha, ha... Wer kommt denn in Görlitz mit Ausländern in Kontakt? Selten so gelacht. Das Problem im Osten ist doch Ausländerfeindlichkeit in Abwesenheit von Ausländern. Ach ja, vergessen: die schlimmen Polen, die alles klauen. Kleiner Tipp: Einfach mal auf Menschen zugehen und kennenlernen. Hilft ungemein gegen Rassismus. Schöne Grüße aus Duisburg-Marxloh.
Vielleicht sind die Leute in Sachsen und Görlitz einfach so schlau und sagen sich, das was wir in Duisburg-Marxloh sehen, wollen wir in unserer Stadt nicht.
Demokratie ist halt schon furchtbar, wenn sie nicht die Ergebnisse erbringt, die sie doch bitte erbringen soll.
Ich bin mir sicher, dass Görlitz auch einen AfD Bürgermeister übersteht, wie die ein oder andere Stadt auch einen Bürgermeister der LINKEN überstanden hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel K. 07.06.2019, 19:44
42. Demokratie heißt nicht,...

Zitat von spon-facebook-10000088998
Görlitz wählt richtig,egal wie die Wahl ausgeht! Demokratie heisst Freiheit in der Wahlentscheidung,das gilt für jeden Bürger! In anderen Ländern sieht man das gelassener,Deutschlands Öffentlichkeit ist links geprägt und lässt Gedanken rechts der Mitte nicht mehr zu.
...wenn nur eine gewisse Menge an Wählern irgend einen Sch... denken/tuen/wählen, dass das dann richtig wird - denn die Eckpfeiler unserer Demokratie werden glücklicherweise vom Grundgesetz bestimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ziehenimbein 07.06.2019, 19:44
43. Wo ist eigentlich das Problem?

Da es bei uns freie und geheime Wahlen gibt, kann doch ein jeder sein Kreuz dort machen, wo es ihm beliebt. Es ist auch vollkommen normal, dass es vor Wahlen Aussagen von Parteien, Gruppierungen jedweder Art und auch Einzelpersonen gibt, die das Eine oder Andere empfehlen oder davon abraten. Wenn jetzt Kunstschaffende von der AFD abraten, weil sie ein bestimmtes Bild von dieser Partei haben, dann ist das eben so. Ich verstehe es so, dass sie diese Stadt sehr lieb gewonnen haben und nicht möchten, dass sich da etwas zum Negativen ändert. Das große Kompliment in dieser Aussage wird leider kaum wahrgenommen. Statt von Einmischung zu sprechen, wäre die AFD sicherlich besser beraten, diese Ängste zu entkräften. Seien wir doch mal ehrlich: Würde Donald Trump gefragt, ob die Deutschen die Grünen wählen sollen, wäre seine Aussage weitaus krasser. Wenn die AFD ein Konzept hat, dass die Stadt als Ganzes nach Vorne bringt, und sie das auch vermittel kann, dann wird sie wohl auch gewählt, unabhängig von offenen Briefen oder sonstiger "Einmischung". Man darf nicht vergessen, dass gerade auch die AFD von dem Recht auf freie Meinungsäußerung profitiert. Wie oft hat man schon vergeblich versucht, der Partei oder ihren Funktionären irgendwelche Äußerungen zu verbieten oder sie wegen dieser zu belangen. Mir persönlich ist Görlitz vollkommen egal, ich finde Sachsen schon unerträglich, die dortigen CDU-Ministerpräsidenten waren bzw. sind unglaublich inkompetent, haben keinerlei Gespür für ihr Volk. Irgendeinen Grund für den Zulauf der AFD muss es ja geben und er liegt genau bei diesen (in meinen Augen) Versagern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silbenschleif 07.06.2019, 19:46
44. Sehr gut!

Sehr hilfreich dieses Engagement der Filmschaffenden. So bringt man unmündige Bürger zur Besinnung. Ähnlich hat ja auch Robert Habeck die Bayern zur Demokratie ermahnt. Dies sind legitime Maßnahmen zur Hebung der Wahlintelligenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klmo 07.06.2019, 19:50
45.

Zitat von interessierter10
werde ich da nicht mehr hinfahren. So wie viele andere dann auch. Man kann es Erpressung nennen (mimimi) oder Reisefreiheit.
Also wenn ein Polizeikommissar (Beamter) mit Betriebwirtschaftslehre öffentlich als Nazi deklariert werden kann, dann halte ich das eher als sehr bedenklich.
Aber man kennt ja die leidige Geschichte der Bundesrepublik, die nicht einmal in der Lage war, die NPD zu verbieten.
Was für ein absurdes Theater.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauli96 07.06.2019, 19:50
46. Alles halb so wild

Ich frage mich, wie viele der Foristen, die Görlitz mit ihrem Fernbleiben drohen überhaupt jemals da waren. Görlitz ist schon ziemlich weit hinten, liebe Wessis. Also lasst die mal machen und geht einfach in eure Lieblingspizzeria oder meinetwegen auch Shishabar. Als die PDS die ersten Ämter erkämpft hatte, klang das Geschrei sehr ähnlich. War wahrscheinlich der selbe Chor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel K. 07.06.2019, 19:52
47. Sorry, aber das von Ihnen...

Zitat von BöwaM
Nichts anderes. Man stelle sich vor, eine Firma macht ein ähnliches Bekenntnis, das könnte von Investitionen abhalten, wenn man die Linkspopulisten (Die Linke) wählt. Da wäre der Aufschrei groß. Aber ich nehme an, für die Betonlinken hier im Forum läuft das unter "Kante zeigen". Was ja nur als Beleg dafür dienen kann, dass gerade Linke, ich sage mal, ein gespanntes Verhältnis zur Demokratie haben. Vor allen zu freien Wahlen. Aber das kennt man ja.
...beschriebene Szenario ist das Credo der amerikanischen Politik seit mindestens 150 Jahren - sämtliche Versuche in mittel- oder südamerikanischen Ländern, irgendwelche Verbesserungen bei den Lebens- und Arbeitsbedingungen für die jeweilige Bevölkerung zu erlangen, wurden genauso verhindert - (Bananenrepubliken, Chile/Allende, Cuba etc.)...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egoneiermann 07.06.2019, 19:53
48.

Komisch was die AfD für Bevormundung hält. Da kann sich die CDU nächstens auch öffentlich beschweren, wenn vor der Wahl "Merkel muss weg" durch die Sächsischen Gassen gebrüllt wird. Aber wie immer bedeutet eine solche Äußerung von der AfD nur, dass man gerne das auch so machen würde, und davon träumt die Macht zu haben die Meinungsäußerung der Gegner einschränken zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
funkstörung 07.06.2019, 19:53
49. antwort

ok, ich bin kein görlitzer, aber wenn ich höre das "filmschaffende" und vielleicht sogar marius müller-westernhagen dazu aufrufen "richtig" zu wählen dann kann ich jeden görlitzer der bisher links gewählt hat verstehen wenn er dieser bigotten clique mit einem kreuz bei der afd antwortet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 29