Forum: Kultur
Offener Brief an Guido Westerwelle: "Ich schwöre der Gewalt ab!"

Dem Terror entsagen und dafür Staatsknete kassieren? Toll! Für ein wenig Luxus will auch ich meine Pläne verwerfen, als Animateur bei den Taliban anzuheuern. Guido, bitte zahlen Sie!

Seite 6 von 53
Hilfskraft 26.01.2010, 19:00
50. Das darf doch alles nicht mehr wahr sein !

Zitat von sysop
Dem Terror entsagen und dafür Staatsknete kassieren? Toll! Für ein wenig Luxus will auch ich meine Pläne verwerfen, als Animateur bei den Taliban anzuheuern. Guido, bitte zahlen Sie!
"Berlin zahlt 50 Millionen für Taliban-Aussteiger"
Was fällt denen in Berlin eigentlich ein?
Geht dieser Merkel-Alptraum wirklich erst in 4 Jahren vorrüber?
Wie kommen diese Leute in Berlin eigentlich zu dieser selbstherrlichen totallitären Entscheidung? Merkel steckt unsere Steuern Terroristen in den Allerwertesten und kommt sich vor, wie Mutter Theresa.
Zynisch und dummdreist.
Die schlimmsten Witze über Frau Merkel sind noch zu harmlos.
H.

Beitrag melden
Daniel Hoogland 26.01.2010, 19:00
51. Herr Broder ein Feigling ?

Ich bin dieser Meinung. Es war zu einfach Herr Broder, das Tor war leer. Armselig diejenigen die sich nicht zurückhalten können, sich über seine eigene Überheblichkeit in der Sache zu freuen. Sie jubeln mit anderen Worten zu laut.
Es ist immer wieder dieselbe Problematik : Projektion.
Wir, der wir gebildete, aufgeklärte Westeuropäer sind ahben andere Denkmuster als diesen Leuten, jung, ungebildet und schonungslos eigeschüchtert zu den Waffen geschleust werden mit dem eigenen Leben als Einsatz. Die Verlockung : ein paar Magde im Jenseits oder ein paar tausend dollar als Abfindung bei den Drogendeals.
Da kann man etwas ändern. Diese Option abzutun, zumal mit Argumente, die nur für uns geltend wären ist dumm : wie gesagt nennt man das Projektion Herr Broder. Ich nehme Sie schon lange nicht mehr ernst.

Beitrag melden
deltacentauri 26.01.2010, 19:00
52. Ratlos...

Zitat von wabalu
Ich war schon immer ein "Broderianer", besonders seit seinem Werk "Kritik der reinen Toleranz". Auch seine jetzige Satire trifft den Nagel auf den Kopf. Hier zeigt sich die deutsche Außenpolitik, betrieben von einem treuherzigen deutschen Michel, verbunden mit einer Prise Gutmenschentum, verfeinert mit einem Häppchen Claudia Roth und „last but not least“ etwas Volker Beck. Das die "Taliban" heute tlw. von der deutschen Polizei ausgebildet werden (keiner weiß doch, ob nicht die auszubildenden Afghanen Talibananhänger sind). So wie im Irak niemand aus unserem Kulturkreis weiß, wo der Iraker steht, genauso ergeht es unseren Jungs in Afghanistan. Wir können von heute auf morgen nicht abziehen, schon um nicht das Gesicht zu verlieren, aber dieser Vorschlag ist unmöglich. Dieser Gutmenschenvorschlag alla "Guido" wird ja schon in anderen Foren veräppelt. Da gibt e schon Hartz IV Empfänger, die auch einen Ausstiegsvorschlag des Außenministers haben wollen. Polen: Ergebnis negativ Türkei: Ergebnis negativ Afghanistankonferenz: Vorgeplänkel katastrophal Vorschlag: Genscher wird re"animiert" hätte ich bald geschrieben. Frau Merkel, sie werden es bald merken: Liebesehen halten kürzer, Vernunftsehen sind besser!
Ich bin entsetzt! Müssen wir uns jetzt die nächsten 4 Jahre einen Außenminister antun, der Claudia Roths Naivität noch um Potenzen überschreitet? Dann "Gute Nacht Deutschland"!

Beitrag melden
onkel_e 26.01.2010, 19:01
53. wer zahlts?

Welch ungeheurer Schwachsinn!
Aus mangel an guten Ideen eben schlechte bringen und mit möglichst viel STEUERGELD um sich werfen damit man sich rühmen kann wieviel man doch tut!
Ein neuer Topf der den Terror cofinanziert achja und sicher auch Trittbrettfahrer.

50 MioEUR was man damit alles sinnvolles im Land machen könnte.

Ich schwöre Alkohohl, Zigaretten achja und alles was mit CO2 Ausstoß zu tun hat ab! Na das ist doch auch was wert, oder?

Beitrag melden
maddin 26.01.2010, 19:01
54. Tatsächlich...

Zitat von lb3
[...] Dass "politische Überzeugungen" nicht gerade selten was mit Hand aufhalten zu tun haben, ist nicht wirklich die Nachricht des Tages. [...]
Und die FDP ist in dieser Frage herausragend sachverständig, was man ihr und ihrem Personal ansonsten nicht vorwerfen kann.

Beitrag melden
puter70 26.01.2010, 19:01
55. Weiter so!

Selten so gelacht. Broder ist Spitze und wäre mit seinem Humor, seiner Sprachgewalt und Kodderschnauze für jedes politische Cabaret ein Gewinn.

Beitrag melden
Sintra 26.01.2010, 19:01
56. Liftboy im Moevenpick-Hotel

Wie waer's mit einem staatlich finanzierten Umschulungsmodell fuer Taliban als Liftboy im Moevenpick-Hotel?
Oder vielleicht doch lieber ein Aussteigerprogramm fuer reuige FDP-Waehler?

Beitrag melden
nepo77 26.01.2010, 19:04
57. Präventiv ist alles ?

"So richtig es ist, Täter zu resozialisieren, noch richtiger wäre es, präventiv zu arbeiten, also dafür zu sorgen, dass es gar nicht zur Täterschaft kommt. Jeder Kriminalist, jeder Sozialarbeiter, jeder Familienberater weiß, dass Prävention der Schlüssel zum sozial verträglichen Verhalten ist"

So wie der präventiv Schlag im Irak oder die präventive Kriminalitäts Bekämpfung der BRD durch die totale Überwachung?

Ich lach mich kaputt.

Beitrag melden
Arent 26.01.2010, 19:06
58. witzig... oder traurig...

Zitat von sysop
Dem Terror entsagen und dafür Staatsknete kassieren? Toll! Für ein wenig Luxus will auch ich meine Pläne verwerfen, als Animateur bei den Taliban anzuheuern. Guido, bitte zahlen Sie!
Es wäre wirklich witzig wenn es nicht mein Lohn wäre der an Hamas, Taliban & nicht zuletzt Hassprediger in Deutschland geht. Muss ich jetzt aufhören zu arbeiten um das zu unterbinden? Es ist wohl klar dass ich nicht akzeptieren kann dass jemand der gegen Atheisten hetzt noch Sozialhilfe von mir als Atheisten bekommt?

Grüsse,

Arent

Beitrag melden
deltacentauri 26.01.2010, 19:07
59. Nein, das sicher nicht...

Zitat von Erasmus2
Das wird zu klären sein. Eine schwierige, aber durchaus zu leistende Aufgabe. Kein Grund wieder alles schlecht zu reden, nur weil der Vorschlag von Westerwelle kommt. Keine Ahnung warum viele eine derarte Antipathie gegen ihn haben. Vermutlich latente komplexe.
...so weit wird sich keiner zurückentwickeln, um latente Komplexe zu bekommen. Ich hatte Westerwelle mehr Kompetenz zugetraut (was heißt "mehr"?). Wenn er so weitermacht, hat er in 4 Jahren so ziemlich alles Porzellan zerschlagen, dessen er habhaft werden kann. Ich hatte durchaus was für die FDP übrig, aber wie sie sich nach den Wahlen präsentiert hat, das ist der absolute Gau. Rüttgers hat in NRW allen Grund, Angst vor den Landtagswahlen zu haben. Er wird es nicht schaffen, da bin ich mir sicher, selbst wenn die FDP im Landtag bleibt. Da kann er sich schon jezt bei den Liberalen bedanken!

Beitrag melden
Seite 6 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!