Forum: Kultur
Offener Brief Kulturschaffender an Horst Seehofer: "Er sabotiert fortwährend die Arbe
FILIP SINGER / EPA-EFE / REX / Shutterstock

Regisseure, Schauspieler, Musiker: Zahlreiche Künstler fordern den Rücktritt von Innenminister Horst Seehofer. Sein Verhalten sei würdelos. Zu den Unterzeichnern gehören Meret Becker und Burghart Klaußner.

Seite 3 von 33
Anbertrix 21.09.2018, 13:14
20. Ich bin kein Kulturschaffender...

... aber darf ich trotzdem auch unterschreiben?

Aus meiner Sicht ist es fast zum Verzweifeln: Herr Seehofer verfolgt seinen kamikazehaftigen Ego-Trip ohne Rücksicht auf Verluste. In seinem offenkundigen und aggressiv-provozierenden Bestreben Merkel (und vermutlich auch Nahles) zu zeigen, wer der Herr im Hause ist, beschädigt er unablässig das Vertrauen der Bürger in funktionierende demokratische Prozesse.
Es ist traurig, aber wir müssen nicht mehr in die USA schauen, um mitzuerleben, wie - im übertragenden Sinne - ein wütender alter Mann wild um sich schlagend alles zerstört!
Und offenbar bringt Frau Merkel weder die Kraft noch den Willen auf, dem Schrecken eine Ende zu bereiten - sie scheint lieber den Schrecken ohne Ende erdulden zu wollen.
Wenn in Geschichtsbüchern dereinst stehen sollte, dass die Schröder'sche Agendapolitik mit ursächlich für das Erstarken der Ränder war, fürchte ich, wird im nächsten Kapitel stehen, dass die Merkel'sche Lethargie eine der wesentlichen Ursachen war, dass die Ränder sich dauerhaft verfestigen!

Beitrag melden
opinio... 21.09.2018, 13:15
21. Von Minister Ahnungslos

Ins Chaos Seehoferscher Provokationen. Merkels Grenzen sind deutlich, aber leider nützt das Chaos nicht der Demokratie. Des Postens unwürdig!

Beitrag melden
Nordlicht1 21.09.2018, 13:16
22. Man sollte merken...

...wann de Bogen überspannt ist. Herr Seehofer, Sie sind nicht mein Innenminister. Ich kann mit Ihnen nicht!

Beitrag melden
ubonrat 21.09.2018, 13:16
23. finde ich gut

endlich ein politiker mit einer klaren linie... nicht nur immer dieses bla bla....

Beitrag melden
Liberalitärer 21.09.2018, 13:17
24. Titel

Zitat von enfield
Was meinen Sie? Erklären Sie mal, was "jeder zu deuten weiss" und vor allem warum das eine "Kampagne" ist und inwiefern da was tot sein sollte? Auch wenn ich den Brief zu deuten weiss, vermute ich dass Sie (und jeder?) irgendwas anderes deuten könnten und mir ist tatsächlich nicht klar, was? Ich verstehe nur Bahnhof - klären Sie mich doch bitte auf!
Es ist nun ein ziemlich offenes Geheimnis, dass der Spiegel mit Herrn Seehofer nicht auf einer Linie liegt - aktuelles Titelbild.

Beitrag melden
David K. 21.09.2018, 13:17
25. Ihr wollt die AfD nicht, aber bitte auch nichts gegen sie

Als Liberaler sehe ich, dass Horst Seehofer als einziger bereit zu sein scheint, dass konservative Element der CDU wieder mit Leben zu füllen, damit Konservative nicht mehr zur AfD rennen müssen, um sich dort in einer unheilvollen Allianz mit Nationalisten zu vereinen. Sind diese Kulturschaffende wirklich so naiv, dass sie nicht sehen, was passieren wird, wenn man nun eine ganze politische Richtung ins Abseits schiebt?! Wollen wir eine AfD weiter stärken, dann bitte genau so weitermachen!
Es ist außerdem entweder ein Mangel an Intelligenz oder Integrität, wenn man Horsts Seehofers Aussage, die "Migrationsfrage sei die Mutter aller politischen Probleme" so verdreht, dass er gesagt habe, alle Immigranten seien ein Problem. Es kann doch wirklich kein politischer Mensch - egal welcher Coleur - bestreiten, dass die Spaltung der deutschen Gesellschaft vor allem mit der wahrgenommenen "Flüchtlingskrise" im Jahr 2015 begonnen hat und die Auswirkungen dieses Ereignisse bis heute die Menschen spaltet - zuletzt in Chemnitz mit dem ganzen "Rattenschwanz" der folgte. Die Wahrheit ist doch, dass Ihr alle keine Lösung für diese Herausforderung habt und wir alle eine gaaanz ungutes Gefühl dabei haben, wenn die AfD sich dieses Problems annehmen würde - daher wollt ihr alle das Problem selbst nicht wahrhaben. Das ist Kleinkinderverhalten - Hand vor die Augen, dann gibt es auch kein Problem. Sorry, so einfach wird es nicht gehen - seht auf die Umfragewerte.

Beitrag melden
enfield 21.09.2018, 13:18
26. weils keiner wahrnimmt

Zitat von Toejam
..wird ständig die Meinung zu politischen Themen von Künstlern und Schauspielern so hochgelobt? Die haben genauso viel oder wenig Ahnung von Politik wie andere Leute. Warum nicht mal die 100 Ingeniere, Ärzte, Putzkräfte nach der Meinung fragen?
ganz einfach: offensichtlich werden ja einige Stimmen überhaupt nicht wahrgenommen bzw. ignoriert. Schön, wenn Leute mit gewisser Prominenz aber ohne Abhängigkeiten, gemeinsam ihre Stimme erheben, die nichts anderes als eine Stimme aus dem Volk (nicht des Volkes!) ist aber auch ohne Krawall und Demo gehört wird, und das nicht nur z.B. bei der Bundesversammlung!
Danke :-)

Beitrag melden
tomymind 21.09.2018, 13:18
27. Überschrift

Wäre interessant wenn es kein Blödsinn wäre. Seehofer will nur, dass sich an bestehende Gesetze gehalten wird. Ist SPON und den Künstlern zu hoch

Beitrag melden
sabrina74 21.09.2018, 13:19
28. Scheinbar ...

Zitat von Toejam
..wird ständig die Meinung zu politischen Themen von Künstlern und Schauspielern so hochgelobt? Die haben genauso viel oder wenig Ahnung von Politik wie andere Leute. Warum nicht mal die 100 Ingeniere, Ärzte, Putzkräfte nach der Meinung fragen?
.... bekommen die Ingenieure, Ärzte etc. halt ihren Hintern nicht hoch. Es steht doch jedem frei, einen offenen Brief zu verfassen und sich Unterstützer zu suchen. Ich verstehe Ihr Problem nicht ...

Beitrag melden
nadennmallos 21.09.2018, 13:19
29. Ach Leute, Seehofer ist doch nicht das Problem, er ist ...

... ein kleiner Teil des Problems, das da heißt Große Koalition! Wo bleiben denn die Entscheidungen, die das Land wirklich nach vorne bringen? Wo werden Zeichen gesetzt, wo werden Themen systematisch abgearbeitet, wo sind die wirklich "neuen" Ideen und Köpfe, die das Land vorran bringen? Die Unterzeichner des offenen Briefes sollten wichtigere Dinge anmahnen, aber vielleicht wäre das dann eine Nummer zu groß für sie?

Beitrag melden
Seite 3 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!