Forum: Kultur
Offener Brief Kulturschaffender an Horst Seehofer: "Er sabotiert fortwährend die Arbe
FILIP SINGER / EPA-EFE / REX / Shutterstock

Regisseure, Schauspieler, Musiker: Zahlreiche Künstler fordern den Rücktritt von Innenminister Horst Seehofer. Sein Verhalten sei würdelos. Zu den Unterzeichnern gehören Meret Becker und Burghart Klaußner.

Seite 8 von 33
horst_se 21.09.2018, 14:04
70. Jaja die Künstler...

...ihr Broterwerb steht nicht für die arbeitende Bevölkerung. Und ihre Meinung zu klaren Worten der Politik ist wohl eher eine Art Randerscheinung. Auch wenn H.S. nicht immer richtig liegt, ist er offenbar einer der wenigen die zumindest etwas aus der letzten Wahl etwas begriffen haben.

Beitrag melden
99Augustus 21.09.2018, 14:09
71.

Nicht nur Seehofer klebt an seinem Posten, auch Massen tut es. Er nimmt aus persönlicher Eitelkeit und Sturheit eine Staatskrise in Kauf, anstatt um seine Versetzung in den Ruhestand zu bitten. Er könnte damit das ganze Theater sofort beenden, aber darum geht es ihm nicht. Es geht nur um sein Ego. Wenn ich so viele Gegner hätte, wäre ich zu stolz, mich noch länger aufzudrängen. Ich würde verzichten. Doch dazu gehört Charakter.

Beitrag melden
seppfett 21.09.2018, 14:11
72. Ich würde auch gern unterschreiben!

Herr Seehofer hat bisher nur sein Ego gepflegt. Schon als Gesundheitsminister hat er inhaltlich nur enttäuscht. Wir brauchen Leute die anpacken und nicht nur im wachsenden Altersstarrsinn an sich denken.
Nicht die SPD hat verloren, sondern die Merkel-CDU, denn das ist ja nicht der erste Streit mit ihm - beim letzten Mal war die SPD nicht mal involviert.
Frau Nahes machen sie dem Spuk ein Ende - Frau Merkel schafft es nicht. Ich bin mir sicher, dass die Wähler das goutieren werden!

Beitrag melden
hkmnn 21.09.2018, 14:11
73. Das ist ein Brief, keine Kampagne.

Zitat von Toejam
Seit wann bestimmen Kampagnen daüber, wer geschasst wird und wer nicht? Sorry, für mich bleiben Wahlen das A und O, wer uns vertreten darf.
Er appelliert an Herrn Seehofer persönlich. Da wird nichts bestimmt oder geschasst. Das passiert im Ihrer Welt.

Beitrag melden
whistle 21.09.2018, 14:11
74. Wird Zeit dass...

unsere Politiker wieder merken, dass sie so wichtige Ämter nicht inne haben um unsinnige Machtspielchen oder Wahlkampf zu betreiben, sondern das Land voran zu bringen. Es wäre also gut wenn dieses Amt endlich wieder in dessen Sinne ausgefüllt würde!

Ich würde auch unterschreiben!

Beitrag melden
David K. 21.09.2018, 14:14
75.

Zitat von denny101
Ich verstehe Ihre Argumentation nicht. Bedeutet "konservativ sein" heute wirklich nur noch, der AfD in der ewigen Flüchtlingsdebatte hinterher zu laufen ? Hat Konservativismus heute nicht mehr als das zu bieten ? Ist das wirklich alles ? Warum kommt nicht mal jemand mit wirklich konservativen Ideen ?
Aber ich bitte Sie: Wollen Sie ernsthaft bestreiten, dass Frau Merkel konservative Inhalte der CDU aufgegeben hat (für schlichten Machterhalt)?!? Wenn Ihnen die "Flüchtlingsdebatte" zu monothematisch erscheint, dann bitte: Atomkraft, Wehrpflich, konservativ-christliches Familienbild, Euro-Rettung...usw. Dass wird doch von einer AfD dankbar aufgenommen und einmal mit "brauner Soße" übergossen und dem Volk präsentiert - lecker. Horst Seehofer versucht gerade, zu retten, was zu retten ist. Die Linken begreifen gerade nicht, dass Horst Seehofer schlicht bemüht ist, die "braune Soße" von der Volkstorte zu kratzen, weil in diesem Sinne ein Volk von Diabetikern sind.

Beitrag melden
hkmnn 21.09.2018, 14:14
76. und genau das

Zitat von ichsagwas
Ein großer Teil der kulturellen Elite sieht sich offenbar als Speerspitze einer politischen Bewegung, besonders die Theater sind davon ...ade.
haben alle Unterzeichner ganz sicher kalkuliert. Sowas nennt man Courage. Eine Meinung haben, auch wenns wirtschaftlich riskant ist.

Beitrag melden
laurent1307 21.09.2018, 14:14
77. Vollhorst

Seehofer zählt für mich schon lange nicht mehr zu den Politikern die gestalten wollen. Einfach nur ein alter Mann der an seinem Sessel und an seinem Ego klebt. Für das Land ist er nur eine Last!

Beitrag melden
marty_gi 21.09.2018, 14:15
78. genau

Volle Zustimmung - meine Unterschrift darunter wuerden sie kriegen. Seehofer ist das derzeit groesste deutsche Problem, und er macht das zweitgroesste dadurch naemlich nur noch groesser. Weg mit ihm.

Beitrag melden
nachtmacher 21.09.2018, 14:15
79. Kulturschaffende leben auch in ihrer eigenen Blase...

"Hinweggelobt" wird in der Wirtschaft meist aus einem ganz bestimmten Grund. Und zwar weil die "Lobenden" Angst haben, dass derjenige zuviel über die Leichen im Keller weiß.... das eigene Fressen kommt immer weit vor der Moral. Zu fragen wäre, warum eine äußerst machtbewußte Person wie Nahles die Notwendigkeit sieht sowas durchzuziehen und in bester Merkelmanier alle Anderen zu übergehen. Seehofer ist auch mit Sicherheit nicht Innenminister geworden weil er so beliebt ist oder weil er so gut ist. Es bestand eine Notwendigkeit ihn ins Boot nach Berlin zu holen. Vielleicht in der Annahme ihn dann besser kontrollieren zu können. Quasi in die Seilschaft einbinden und an den "Leichen" zu beteiligen. Irgendein Hund liegt da begraben.
Nahles hat sich verzockt und steht jetzt ohne Klamotten da. Aber sie ist damit nicht alleine. Das laue Lüftchen das von den anderen Parteien und selbst aus dem konservativen Lager kommt zeigt doch deutlich dass irgendwas ganz gewaltig stinkt. Hinterzimmerpolitik erzeugt halt ein "Gschmäckle" und sehr zum Frust der Agierenden lässt sich der "Duft" eben nicht im Hinterzimmer festhalten. Politikverdrossenheit wird eben auch durch intransparenz erzeugt...

Beitrag melden
Seite 8 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!