Forum: Kultur
Oliver Welke über die "heute-show": "Ich bin gesichtstechnisch nicht wirklich fürs HD
ZDF/ Willi Weber

Leute lächerlich machen, tut gut: Oliver Welke erklärt das Prinzip der ZDF-"heute-show" - und wie Humor in Zeiten des Terrors funktioniert.

Seite 1 von 13
mielforte 11.12.2015, 19:58
1. Als langjähriger Fan dieser Sendung

schaue ich seit einigen Monaten nicht mehr rein. Es ist ein lustiger Agit-Prop-Abend für Frau Merkel geworden. Schade.

Beitrag melden
joppop 11.12.2015, 20:02
2. Prima

Einer der weinge der echt humor hat!!

Da gegen ist Nuhr ein schlafpille.
Auch die von der Anstaltt, beschamend slecht einfach.

Beitrag melden
MarkusW77 11.12.2015, 20:20
3.

Kontakt mit dem Publikum könnte er auch nach der Aufzeichnung aufnehmen. Wir waren neulich da, und das war das einzige, was ich etwas enttäuschend fand, das er nicht nach der Show noch kurz mit dem Publikum gequatscht hat. Sonst ein super authentischer Typ!

Beitrag melden
yugorette 11.12.2015, 20:24
4. War mal richtig gut

früher habe ich keine Sendung verpasst, sogar das Buch von O.Welke uund D.Wischmeyer gelesen (sehr gut), mittlerweile ist "heute show" zu einer Dauerwerbesendung "Wir schaffen das" und "Refugees Welcome" verkommen. Ich schaue mir die Sendung seit Monaten nicht mehr. Schade Herr Welke.

Beitrag melden
k70-ingo 11.12.2015, 20:25
5.

Zitat von larry_lustig
... Über die Verbindungen von SPD und Bezahlung der gewalttätigen Antifa-Demonstranten mit Steuergeldern habe ich von Herrn Welke noch nichts gehört.....
dochdoch, über VT-Wichteleien wurde schon einiges gebracht.

Beitrag melden
harmlos01 11.12.2015, 20:29
6. Klar muss Welke in alle richtungen austreten...

Aber der IS sollte nach meiner Meinung einen festen Platz in der Sendung bekommen. Genug Stoff für übelste Parodie bietet dieser ja und es wäre schade, dass dem Zuschauer vorzuenthalten.

Beitrag melden
kugelsicher 11.12.2015, 20:33
7.

Zitat von larry_lustig
..... Über die Verbindungen von SPD und Bezahlung der gewalttätigen Antifa-Demonstranten mit Steuergeldern habe ich von Herrn Welke noch nichts gehört.....
Warum sollte Satire über Satire berichten?

Meinen sie etwa diesen "Vorfall"?

http://www.taz.de/!5020381/

Meinen sie einen Herrn P. Flasterstein gibt es wirklich? Ich gebe zu, eine nicht in den ersten Sekunden zu erkennende Satire, aber ein wenig Recherche darf schon sein.
Selbst die VT Medien haben mittlerweile begriffen, dass sie hier verkaspert wurden.

Beitrag melden
logabjörk 11.12.2015, 20:36
8. mir gehts ganz genauso

Zitat von mielforte
schaue ich seit einigen Monaten nicht mehr rein. Es ist ein lustiger Agit-Prop-Abend für Frau Merkel geworden. Schade.
unerträglich seit 3 Monaten.
Früher fand ich ihn gut. Nun isser mainstream.

Beitrag melden
Grammatikfreund 11.12.2015, 20:51
9. John Oliver

Wenn Oliver Welke sich tatsächlich immer Last Week Tonight anschauen würde, dass wüsste er, dass John Oliver sich nicht "auch mal traut", längere Beiträge zu senden, sondern dass diese, teilweise sehr ernsten Beiträge ein fester und einzigartiger Bestandteil dessen großartiger Sendung sind.

John Oliver hat - im Gegensatz zu den heute-show-Leuten - das Konzept der Daily Show weiterentwickelt. Vermutlich war ihm klar, dass man mit einer Kopie mittelfristig scheitern muss, weil es eben nur einen Jon Stewart gab, gibt und geben wird. Ich fand den deutschen Abklatsch der Daily Show auch eine Weile lang ganz unterhaltsam, seit über einem Jahr schaue ich mir die heute show aber nur noch an, wenn ich mich langweile und bei meiner Online-Videothek nichts Reizvolles finde.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!