Forum: Kultur
Olympia-Eröffnungsfeier: Weck mich, wenn der Mann aus Tonga kommt
AFP

Vier Stunden Olympia-Eröffnungsfeier gucken, das ist Hochleistungssport. Was also waren die Highlights? Natürlich die Modenschau der SportlerInnen - und ein Olympionike in Öl.

Seite 1 von 5
einzigerwolpertinger 06.08.2016, 12:35
1. Die deutsche Mannschaft

eingekleidet von Rudis Resterampe.

Wir sind halt sparsam. Na ja, bei den Bezügen der Funktionäre machen wir mal eine Ausnahme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
esther_gruenwald 06.08.2016, 12:42
2. Misereor-Modus

Maximal banalisierte Emotionen und eine never-ending freak show sportiv Ungeschlachter. Im Misereor-Modus sah ich den Aufstieg einer Nation. Die Gräzisten unter uns dachten noch einmal an Sisyphos. Danach war nur noch Hypnos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neue_mitte 06.08.2016, 12:46
3.

Die Eröffnungsfeiern von Olympia, EM, WM & Co. zu schauen, ist in der Tat anstrengender, als es die Wettkämpfe je sein könnten ;)

Das Thema dieses Artikels lässt mich jedoch an der Stirn kratzen: "Hauptsache, man schreckt spätestens wieder hoch, als der umfangreich eingeölte, halbnackte Fahnenmann aus Tonga ins Bild marschiert"

Ist das Okay, wenn man soetwas schreibt, weil es ein Mann ist? Wenn ein männlicher Autor von einer ähnlich gestylten Frau in dieser Weise geschrieben hätte, wäre ihm Teeren & Federn gewiss gewesen. Gilt die vielbeschworene Degradierung zum Objekt für Männer nicht?

Es mag den Bericht aufpeppen, es hinterlässt aber einen faden Beigeschmack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lautleise 06.08.2016, 12:46
4. Eigentlich ...

... bin ich froh, dass ich ins Bett gegangen bin und mir nicht die Nacht um die Ohren gehauen habe. Denn dann hätte ich diesen Artikel nicht gelesen mit seiner stimmigen Kritik an diesem Spektakel. Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weem 06.08.2016, 12:49
5.

Herrlich, die Beschreibung der deutschen Einlaufklamotten..'eine findige Verkäuferin vom Modehaus Schlöppke'..mich zerreißt es gerade. Zudem freut es mich als Tierschützer, dass offensichtlich dieses Mal beim ankokeln des Feuers, kein Schwung Friedenstauben gegrillt das zeitliche segnete.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pefete 06.08.2016, 13:04
6. Ich habe

grade die Wiederholung der Eröffnung gesehen. Nach den reden, u.a. von Thomas Bach, könnte ich kotzen. Soviel Lügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeov 06.08.2016, 13:46
7. Eröffnungsfeiern sind für Masochisten gemacht

...man versucht da wirklich alles an Licht, Sound, Tanz und Showeffekten aufzubieten, dass es einem graust. Hinterher fühlt man sich als ob man 2 Kilo Schokopudding mit Sahne und Vanillesoße verputzt hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hughw 06.08.2016, 14:00
8. Bitter?

"Bitter eigentlich, dass diese Tatsache (das eine Frau die Deutsche Fahne trägt*) im Jahr 2016 noch als derart bahnbrechend abgefeiert werden muss." *eingefügt von mir

Sie feiert es selber, und dann dieser Satz.
Bitter ist, dass Frau Rützel nicht neutral bleiben kann bei einer Reportage und das Geschlecht für sie beim Fahne tragen offenbar eine so große Rolle spielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
esther_gruenwald 06.08.2016, 14:14
9. Bitte

Zitat von hughw
"Bitter eigentlich, dass diese Tatsache (das eine Frau die Deutsche Fahne trägt*) im Jahr 2016 noch als derart bahnbrechend abgefeiert werden muss." *eingefügt von mir Sie feiert es selber, und dann dieser Satz. Bitter ist, dass Frau Rützel nicht neutral bleiben kann bei einer Reportage und das Geschlecht für sie beim Fahne tragen offenbar eine so große Rolle spielt.
Solcherlei Kommentieren ist immer etwas zwanghaft. Im Sinne der Headline und des Bildsignals könnten wir vielleicht ein wenig Öl ins olympische Feuer gießen und sagen: für eine Fahne braucht es einen Mast oder Ständer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5