Forum: Kultur
Onkelz-Konzert in Hockenheim: Die Banalität der Böhsen
DPA

Nach neun Jahren ein ausverkauftes Haus: Bei ihrem Konzert in Hockenheim zelebrierten die Böhsen Onkelz ihre Randständigkeit. Die Fans feierten die Band dafür frenetisch - das gemeinsame Außenseitertum ist die einzige Botschaft der Band.

Seite 8 von 15
spatenheimer 22.06.2014, 18:15
70.

Zitat von Xenocow
Die Onkelz machen halt kein Kuschelrock wie Bohlen und co, und die reissen das Maul auch gerne mal auf.
Ja natürlich, das ist ja auch ihr Geschäftsmodell.

Beitrag melden
Lhost 22.06.2014, 18:16
71. Ahnungsloser Journalist

Über den Musikgeschmack lässt sich streiten, verständlich.
Ich war da um mir mal einen Einblick zu verschaffen, bin auch noch nicht lange Fan aber was da abging hatte ich nicht erwartet. Gastfreundschaft & Herzlichkeit überwogen alles! Außerdem von allen, die Ich kennengelernt habe der Wunsch, nicht als rechts wahrgenommen zu werden, denn es sind unter wenigen Chaoten eine riesige Masse normaler Menschen da gewesen, vom Arzt über den Beamten bis zum einfachen Malocher. Ich würde jederzeit nochmal hin!

Beitrag melden
Growling Mad Scientist 22.06.2014, 18:17
72. journalistische Meisterleistung

Zitat von sysop
Nach neun Jahren ein ausverkauftes Haus: Bei ihrem Konzert in Hockenheim zelebrierten die Böhsen Onkelz ihre Randständigkeit. Die Fans feierten die Band dafür frenetisch - das gemeinsame Außenseitertum ist die einzige Botschaft der Band.
Der Bericht ist ja wieder ein Pfundstück der journalistischen Meisterleistung à la SPON.

Keine Ahnung haben, falsche Sachen schreiben und Hetzen bis die Tastatur raucht.

Danke SPON, für ein solch gelungenes Beispiel von mieser Propaganda. Wann geht Ihr endlich pleite?

Beitrag melden
pr0g1337 22.06.2014, 18:19
73. schlechte Recherche

Man sollte doch zumindest sprüche wie "Helden leben lange, Legenden sterben nie" nachlesen können wenn man für ein ach so seriöses magazin arbeitet oder nicht. Ach und richtiges zuhören wäre auch gut: Blut ist dicker als wasser, hass ist schwächer als Liebe!

Beitrag melden
Lhost 22.06.2014, 18:21
74.

Eine Truppe für sich aber akzeptiert, dass die Masse keine Nazis sind.

Beitrag melden
spatenheimer 22.06.2014, 18:22
75.

Zitat von estabia1
ich hab gestern auf der fanmeile einen betrunkenen mit trikot und eindeutigem tattoo gesehen... Empfehlung für spon: "jogi löw und dfb unterstützen nazis".. Würde zumindest zum niveau des artikels passen...
Haben Sie den Artikel nicht gelesen oder nicht verstanden?

Beitrag melden
hansmaus 22.06.2014, 18:24
76.

Zitat von plasmopompas
Stimmt! Musikalische Entwicklung gab es bei den Onkelz noch nie und musikalische Relevanz schon gar nicht. Der einzige Grund für ihren Erfolg ist Provokation. So ähnlich ist das auch bei Freiwild. Mit Verlaub, ich finde das mehr als dünn.
....macht aber rein garnichts!
Ich mag diese Art von Musik generell nicht egal ob nun von einer Combo aus Israelis afrikanischer Abstammung oder skandinavischen Neonazis aber was ich mag und was mir sehr viel Spaß bereitet ist die Berichterstattung über diese beiden Gruppen.
Toleranz heißt für mich ganz persönlich Dinge zu akzeptieren die ich nicht mag.
Diese Art von Toleranz geht dem Spiegel und den allermeisten Medien vollkomen ab, alles was den Autoren nicht passt wird in die Nazi/Dumm/Dorfprollecke gedrängt. Ich finde das herrlich angeblich intellektuelle Weltbürger sind in ihrem schreiben und wohl auch in ihrem täglichen Verhalten dermaen kleinkariert udn intolerant wie es 99% der Onkelzhörer oder Dorfproleten niemals sein könnten ;)
Wie schon oben geschrieben, ich liebe dieses ach so tolerante Spießbürgertum.

Beitrag melden
dannyinabox 22.06.2014, 18:25
77.

Zitat von sappelkopp
...das war wirklich treffend. Musikalische Entwicklung gab es bei den Jungs nie, muss also andere, wohl sehr diffuse Gründe geben, ein Onkelz-Konzert zu besuchen. Dieser neuerliche Auftritt hat wohl nur einen Grund, mindestens einer der Onkelz ist pleite.
Das denke ich auch. Nachdem Weidners normalo Karriere erst mal den Bach nicht so richtig funktionieren wollte und Russel in den Drogensumpf abschlitterte, haben sich die Jungs wohl gedacht warum sie mit der Geld-Druck-Maschiene "Böse Onkelz" aufhören sollten. Wenn sogar Polizisten zu den Fans gehören, will das ja erst mal etwas heissen.
Weidner war übrigens vor nicht all zu langer Zeit in einer RTL Reportage zu sehen. Er selbst ist ja längst Millionär aber wollte auf die ungerechtigkeiten dieser Welt aufmerksam machen. War irgendwie seltsam.

Beitrag melden
vitaminbrot 22.06.2014, 18:25
78. super

grossartigr band. ein stachel im popo der mainstream medien. alles voran spiegel! :)

Beitrag melden
menschirgendwas 22.06.2014, 18:29
79. Lustig

Wie ihr euch immer noch über die böse Presse aufregen könnt. Wird dass nicht mal langweilig? Oder steckt hinter den onkelz nur das?
Sogar so ein kuschel-Artikel bringt euch auf die Palme. Ihr habt es echt nötig, oder?
Das schlimmste wäre doch, wenn gar keiner mehr berichten würde. Dann gräbst keinen Grund mehr, den unverstandenen zu spielen. Furchtbares Schicksal.

Beitrag melden
Seite 8 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!