Forum: Kultur
Otfried Preußlers "Die kleine Hexe": Verlag streicht "wichsen" aus Kinderbuch

Wer "wichst" heute noch die Schuhe? Im Zuge der Prüfung der missverständlicher Begriffe in den Kinderbuchklassikern Otfried Preußlers will der Thienemann Verlag nach "Neger" ein weiteres überkommenes Wort aus "Die kleine Hexe" und "Räuber Hotzenplotz" beseitigen.

Seite 12 von 66
peeka 11.01.2013, 12:38
110. Die Erregung...

...ist selbstverständlich absurd, aber es stellt sich schon die Frage, inwiefern dann auf das Original eingegangen wird. Selbst zu meiner Schulzeit gab es eine vereinfachte Form der Bibel ("Die Gute Nachricht"), schon vorher kannte ich Kinderbibeln, die alles einfacher erklärten. Nur das Original sollte erhalten bleiben und eben erklärt werden. Man wird die Zauberflöte von Mozart nicht umschreiben und aus dem Mohr einen Menschen mit Migrationshintergrund kreieren, vor allem, wenn über ihn weiterhin gesungen wird: "Weiss, dass deine Seele eben so schwarz als dein Gesicht ist..."
Der Diskurs und die Erklärung zu Klassikern und auch zu Kinderbüchern wird dann zunehmen. Im Grunde genommen ist es nämlich keine Frage der ohnehin nicht existenten "political correctness", sondern eine Frage der Faulheit, ob man Kindern etwas erklärt oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkel_apollo 11.01.2013, 12:39
111. Änderung der Sprache?

Was für ein fadenscheiniges, scheinheiliges Argument, es mit Veränderungen im Sprachgebrauch zu erklären! Dann soll man mal sich kleine Reclam-Büchlein mit werken von Goethe und Co kaufen. Wieviele Formulierungen und Wörter kennt man heute gar nicht mehr. Werden die gestrichen? Nein, das wäre doch Frevel, den Originaltext umzutexten. Nur hier klappt es. Das beweist, dass es nicht um Anpassung geht, sondern wirklich nur um vorauseilenden Gehorsam und PC. Weil wenn es echt um Modernisierung geht, klingen Klassiker bald so "Alter, von da kommt er angeschissen, der Macker!" anstatt "Durch diese hohle Gasse wird er kommen"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CaptainSubtext 11.01.2013, 12:39
112.

Zitat von franko_potente
Ferner hat der Neger selber ncihts gegen den Begriff, was ncht geht, ist "Nigger".
Das ist schlicht falsch. Reden Sie mal mit einem. Deshalb ist die Entscheidung Begriffe, die ganze Menschengruppen als diffamierend empfinden, zu ändern, zumindest nachvollziehbar. Deshalb sollte, wenn man schon was ändern will, eher "Hexe" als "Schuhe wichsen" geändert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koda 11.01.2013, 12:39
113. Das ist richtig; aber hierzulande würde man sicher auch Latein noch anpassen

Zitat von franko_potente
Der Neger sollte der Neger bleiben. Neger ist abgewandeltes Latein für Negro, "der Schwarze". Und das ist er ja nun auch geblieben, schwarz. Einen Neger farbig zu nennen, halte ich für viel Schlimmer. Die echten "Farbigen" sind wir, wir verändern unsere Hautfarbe je nach Stimmung und Konstitution, der Neger belibt schwarz. Ferner hat der Neger selber ncihts gegen den Begriff, was ncht geht, ist "Nigger".
Heißt: aus dem Lateinischen "negro" für schwarz, wird irgendwas anders, vielleicht Neulatein "bläck" oder "blaeck" weil das ja akuteller ist und sogar irgendwann als Neudeutsch in den Duden kommt.

'Der Begriff "Farbiger" trifft eigentlich auch nur auf Nachkommen gemischter Ehen, also weiß und schwarz, oder rot und schwarz oder schwarz und gelb und ist eigentlich genauso diskriminierend.
Wir dagegen sind "weiß", obwohl eigentlich leicht rosafarben wie unsere netten Hausschweine.
Wann immer man also einen Schwarzen miteinem Affen assoziert, sollte man mal diese rein farbliche Ähnlichkeit im Hinterkopf haben und sich daran erinnern dass Affen zumindest eher mit Menschen verwandt sind als Miss Piggy.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LH526 11.01.2013, 12:39
114.

Zitat von sysop
Wer "wichst" heute noch die Schuhe? Im Zuge der Prüfung der missverständlicher Begriffe in den Kinderbuchklassikern Otfried Preußlers will der Thienemann Verlag nach "Neger" ein weiteres überkommenes Wort aus "Die kleine Hexe" und "Räuber Hotzenplotz" beseitigen.
Ich erwarte, daß in sämtlichen Tierbüchern der Begriff "Schwanz" getilgt wird! Ebenso hat sich Hamburg Poppenbüttel sofort umzubenennen! Das geht ja wohl nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zaunkoenig1982 11.01.2013, 12:39
115.

Zitat von heinz-brass
Meckertante Schröder sollte sich schon mal 'ranmachen die "10 kleinen Negerlein " umzudichten .
Habe ich schon probiert. Wenn Sie aber "Negerlein" durch "Mitbürgerinnen oder Mitbürger im Vorschulalter mit subsahara-afrikanischem Migrationshintergrund" ersetzen passt die Melodie nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inci2 11.01.2013, 12:39
116.

Zitat von BBTurpin
... 1957 "Die kleine Hexe" schrieb, sprach man im Alltag auch schon lange nicht mehr vom "Schuhe wichsen". Das heißt, er wird sich bei seiner Wortwahl wohl etwas gedacht haben ...
Wohl kaum. Der Begriff "Schuhe wichsen" und "Schuhwichse" war bis in die 70er Jahre (und auch noch später) noch sehr gebräuchlich. Jedenfalls bei älteren Mitbürgern und all jenen, die nicht in Turnschuhen 'rumliefen und laufen.

Außerdem ist "Schuhe wichsen" etwas anderes, als Schuhe putzen. Zuerst macht man die Schuhe sauber, dann werden Sie "gewichst", oder auch "gewachst", dann wird mit einer Bürste alles gut verteilt und anschließend mit einem weichen Lappen "poliert".
Wer allerdings sich jedem Monat mehrere Paar Schuhe für 10€ oder 20€ aus Kunstleder kauft, braucht seine Schuhe weder zu pflegen, noch zu reinigen, noch die Absätze machen zu lassen. Die werden im Ernstfall einfach weggeschmissen und durch ein paar neue Schuhe aus Kunststoff für 10€ oder 20€ ersetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mailschlucker 11.01.2013, 12:39
117. Schwierig, schwierig

Was schreiben die denn jetzt eigentlich anstatt "Neger"?

Etwa "schwarzer Mann"? Das geht nicht, ist es doch schon durch den Schornsteinfeger oder den sinnbildlich "bösen Mann" besetzt.
"Mensch mit afrikanischem Migrationshintergrund"? Wäre vielleicht politisch korrekt, kommt aber in einem Kinderbuchtext irgendwie holprig rüber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_potente 11.01.2013, 12:40
118.

Zitat von magnum_p_i
Hexe sollte eigentlich "Nicht ganz junger Mensch mit Menstruationshintergund" heißen.
Menstruationhintergrund ist doch geklaut...bei der Kebekus :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dani216 11.01.2013, 12:40
119. Wahrscheinlich kommt das Lied

Zitat von sysop
Wer "wichst" heute noch die Schuhe? Im Zuge der Prüfung der missverständlicher Begriffe in den Kinderbuchklassikern Otfried Preußlers will der Thienemann Verlag nach "Neger" ein weiteres überkommenes Wort aus "Die kleine Hexe" und "Räuber Hotzenplotz" beseitigen.
'Zehn kleine Negerlein' dann auch auf den Index, darf erst ab 18 gehört werden oder muß neu vertont werden.

Ich überlege gerade, ob mir Passagen aus der Bibel einfallen.
Die müsste dann ja auch umgeschrieben werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 66