Forum: Kultur
Otfried Preußlers "Die kleine Hexe": Verlag streicht "wichsen" aus Kinderbuch

Wer "wichst" heute noch die Schuhe? Im Zuge der Prüfung der missverständlicher Begriffe in den Kinderbuchklassikern Otfried Preußlers will der Thienemann Verlag nach "Neger" ein weiteres überkommenes Wort aus "Die kleine Hexe" und "Räuber Hotzenplotz" beseitigen.

Seite 6 von 66
Peter-Lublewski 11.01.2013, 12:23
50. Auf die Schuhe

Zitat von BBTurpin
... 1957 "Die kleine Hexe" schrieb, sprach man im Alltag auch schon lange nicht mehr vom "Schuhe wichsen". Das heißt, er wird sich bei seiner Wortwahl wohl etwas gedacht haben ...
Ganz sicher, er wollte aber nicht "auf die Schuhe onanieren" schreiben.
Herrgott, das ist ja nicht auszuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Micha123 11.01.2013, 12:23
51.

Zitat von sysop
Wer "wichst" heute noch die Schuhe? Im Zuge der Prüfung der missverständlicher Begriffe in den Kinderbuchklassikern Otfried Preußlers will der Thienemann Verlag nach "Neger" ein weiteres überkommenes Wort aus "Die kleine Hexe" und "Räuber Hotzenplotz" beseitigen.
Es ist kaum noch auszuhalten. Grotesk! Das ist ja fast schon wie bei George Orwell. Sogar Pipi Langstrumpf soll jetzt rassistisch sein und der "Negerkönig" heißt jetzt "Südseesekönig" obwohl Afrika nicht in der Südsee liegt. Der reinste Gutmenschenirrsinn.
Ich bin in einer Zeit aufgewachsen, da waren "Schaumküsse" noch "Negerküsse" und wir sangen "10 kleine Negerlein". Ich bin trotzdem ein guter Mensch geworden und habe noch nie jemandem etwas zu leide getan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MitKohlensäure 11.01.2013, 12:24
52. Ich bitte Sie...

Zitat von martin-z.
haben doch nichtmehr alle tassen im schrank. natürlich heisst es schuhwichse. in bayern sagt man auch nachwievor zu gesicht fotze. kann doch niemand was dafür, dass irgendjemand darunter was anderes versteht. was soll der unsinn?
Sehe ich anders. Ausnahmsweise finde ich beide Entscheidungen richtig. Und was Sie da schreiben macht keinen Sinn. Es gilt hier nicht, dass "irgendjemand" darunter was anderes versteht, sondern dass ALLE darunter 'was anderes' verstehen! Hier ist es vielmehr so, dass SIE und vielleicht die Gemeinschaft Ihrer Gegend "irgendjemand" ist, sprich also eine starke Unterzahl. Begriffe wie "wichsen" oder das von Ihnen hier (Verzeihung @die Redaktion) genannte "Fotze" eine komplette Medienlandschaft (Pornoindustrie) sowie alle "Anhänger" nutzt (und das sind bspw. mindestens 80% aller Männer). Was Bayern (hallo Freistaat ;)) da macht, muss leider vernachlässigt werden, auch wenn es selbst dort nicht ganz Ihrer Schilderung entspricht.

Sie erzählen mir bitte nicht allen Ernstes, dass Sie in einem Kinderbuch Sätze wie "...und da sie nicht artig war, musste erstmal ihre Fotze zusammengewichst werden" angebracht finden? Das ist HEUTZUTAGE sowie auch vor 50 Jahren VÖLLIG unangebracht und kann guten Gewissens aus Kinderbüchern entfernt und enstprechend sprachlich unmissverständlich korrigiert werden!

Leute gibt´s...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nojoe 11.01.2013, 12:24
53. ran ans werk

jetzt heißt es:ran ans Werk und Kulturgüter retten. wer Bücher hat, die jetzt "verbessert" wurden oder werden, sollte diese unbedingt für die Nachwelt bewahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DasBrot 11.01.2013, 12:24
54. Das letzte mal las ich sowas...

Zitat von sysop
Wer "wichst" heute noch die Schuhe? Im Zuge der Prüfung der missverständlicher Begriffe in den Kinderbuchklassikern Otfried Preußlers will der Thienemann Verlag nach "Neger" ein weiteres überkommenes Wort aus "Die kleine Hexe" und "Räuber Hotzenplotz" beseitigen.
...in dem Buch "1984" Ich denke das wird sowieso bald verboten in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lpralle 11.01.2013, 12:24
55. Veränderung von Kunstwerken

Werden dann demnächst auch in den Museen bei allen Gemälden, die Raucher zeigen, Retouchen vorgenommen?
Ein Roman ist ein Kunstwerk, und wenn der Autor bestimmte Wörter gewählt hat, dann kann nicht die Nachwelt hergehen und diese einfach ersetzen.

Für political correctness ist Platz in neuen Texten.
Anstössig gewordene Wörter in Kinderbüchern bieten Gelegenheit zum Gespräch mit den Kindern - ein weichgespülter Text bietet dies nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smoempf 11.01.2013, 12:25
56. In der Nähe...

...von Cuxhaven gibt es Dorf namens Fickmühlen.
Muss das jetzt auch umbenannt werden ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian simons 11.01.2013, 12:25
57.

Zitat von CROD
Dann soll bitte auch "Hexe" gestrichen werden, denn das wird auch oft als Schimpfwort verwandt.
Klar, der Titel "kleine Hexe" geht gar nicht.
Man sollte die Schwarte schleunigst in "Das wachstumsbenachteiligte Inquisitionsopfer" umtaufen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
option42 11.01.2013, 12:25
58. traurig

meine Kinder sind schockiert!
Für mich ist das Zensur. Die Begriffe gehören in diese Zeit. Kein Schwarzer oder Mischling ist wegen diesen Worten in Märchen ernsthaft sauer. Diese Geschichten sind liebevoll! Im Gegenteil, jetzt berauben sich die ehemaligen KolonialHerren noch den letzten Rest ehrlichen Umgangs mit der Vergangenheit. Unser schwarzer Schwiegervater dreht sich in jetzt wohl in Grab um...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crishnak 11.01.2013, 12:25
59. Lächerlich ist,

wer sich darüber aufregt. Sprache entwickelt sich und Wörter ändern ihre Bedeutung. Neger gilt heute nun mal als Schimpfwort und darf deshalb durchaus gestrichen werden. Bleibt es stehen, könnte es schließlich bei den Kindern zu einem falschen Textverständnis führen.

Bei wichsen ist das sogar definitiv so. Dieser Begriff ist in seiner alten Bedeutung nicht mehr gebräuchlich und dürfte selbst bei vielen jungen Eltern nur noch für Masturbation stehen. Da wird es auch mit der Erklärung für den Nachwuchs schwierig. Und wenn wichsen durch polieren und Neger durch Farbiger ersetzt wird, ändert das an der Aussage des Textes nichts.

Wer das anders sieht, sollte vielleicht auch wieder zur originalen Luther-Bibel greifen. Die ist schön unverfälscht und mindestens genauso unverständlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 66