Hans Falladas Gefängnisroman "Wer einmal aus dem Blechnapf frisst" ist bittere Kost. Auch die Adaption am Hamburger Thalia Theater macht daraus kein hippes Sozial-Sushi. Luk Percevals Regie würzt den Stoff mit Witz und Ironie.