Forum: Kultur
Performance in Hamburg: Die Freaks im Glaskasten
SPIEGEL ONLINE

Dries Verhoeven stellt einen gottesfürchtigen Muslim, eine halbnackte Transexuelle und eine kleinwüchsige Prostituierte in einem Glaskasten aus. Mitten in der Hamburger Fußgängerzone. Die Passanten sind verstört. Zum Glück.

Seite 1 von 4
caone 15.08.2014, 19:06
1. wasser

also kunst ist mittlerweile schon ein sehr verwässerter begriff, v.a. die definition des künstlers überzeugt mich nicht.... naja, kunst ist, wenn man trotzdem lacht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Trainspotter 15.08.2014, 19:34
4. Kunst?

Mit Kunst hat das ganze nicht viel zu tun. Und wie man sieht, werden die wenigsten zum positiven Denken angeregt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wesmpipes 15.08.2014, 19:40
5.

Ich finde den Muslim mutig, sich dem zu stellen und da mit zu machen. Auch alle anderen Akteure des Projektes sind mutig, dass sie sich sowas in unserer verstockten Gesellschaft trauen. Ich danke dem Muslim und auch den anderen Akteuren für ihren Mut, wünsche ihnen weiterhin gutes Gelingen und unserer Gesellschaft mehr Toleranz! !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Visitor23 15.08.2014, 19:45
6. Extrem spannend

Auf der einen Seite: Ein muslimischer Gläubiger, der in einer Welt voller Schrecken nicht von seinem Gott alleine gelassen werden möchte. Er schützt sich sogar noch zusätzlich mit einer kugelsicheren Weste und - emotional psychisch - mit einem traditionellen Gewand. Scheinbar vertritt er konservative (=bodenständige) Werte. Auf der anderen Seite: Eine Zuschauerin, die auch zur Kunst-Installation zählen könnte, allerdings real ist. Sie repräsentiert die gleichen Aspekte: Angst, Furcht, Unbehagen - und den Wunsch nach Sicherheit. Auch ihre Kleidung ist völlig unauffällig (=konservativ). Beide: Fühlen sich wohl und geborgen in Welten, die ihnen bekannt sind, für sie vertraut. Man kann sich unschwer vorstellen, dass die beiden sich an einem Kaffeetisch nicht viel zu sagen hätten. Leider. Die Ironie der Geschichte: Ohne es zu wissen, vereint beide möglicherweise deutlich mehr, als dass es sie trennt. Faszinierend. // Für mich interessant: Ich finde es nachvollziehbar, das auch ein muslimischer Gläubiger Angst empfinden kann und ein Schutzbedürfnis hat. Aber - lachen Sie bitte nicht - ich wäre alleine nie darauf gekommen. Das meine ich allen Ernstes. Ich wundere mich dabei schon über etwas mich selbst: Als ich einige Zeit im Ausland gelebt habe, war ich es selbst, der diese Unsicherheit gespürt hat. Auf Angehörige fremder Kulturen, die in Deutschland leben, habe ich diese Erfahrung trotzdem kaum übertragen. // Manchmal kann die eigene Ignoranz einen schon ziemlich blind machen. // Mein Fazit: Danke für die gute Anregung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
G.O.Marvin 15.08.2014, 20:03
7. Definition von Kunst

Oftmals ist es auch Künstlern nicht direkt klar worum es ihnen in ihren Werken geht. Und oftmals geht es nur darum, Menschen zur Aufmerksamkeit und zum Nachdenken anzuregen. Von dieser Perspektive ist es gelungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marienkäfer 15.08.2014, 20:17
8.

Zitat von caone
also kunst ist mittlerweile schon ein sehr verwässerter begriff, v.a. die definition des künstlers überzeugt mich nicht.... naja, kunst ist, wenn man trotzdem lacht...
Dann definieren Sie doch mal Kunst, wenn Sie sich schon so überlegen fühlen! Ansonsten einfach mal den Mund halten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eamanagar 15.08.2014, 20:27
9. Regt mich auf

"Nach langem Starren marschiert eine ältere Dame - offensichtlich Christin [...]." Meiner Meinung ist ein Mensch der z.B. evangelisch ist und einmal im Jahr an Heilig Abend in die Kirche geht kein Christ. Wäre sie Christin, würde sie so etwas wie "wie der schon aussieht" gar nicht erst sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4