Forum: Kultur
Pianist Krystian Zimerman: Wegen Handyfilmer Konzert unterbrochen
Getty Images

Wegen YouTube-Filmen habe er schon Plattenprojekte verloren, klagte der Pianist Krystian Zimerman am Montag bei einem Konzertabend in der Essener Philharmonie. Dort filmte ein Zuschauer mit seinem Smartphone. Der polnische Klaviervirtuose unterbrach verärgert seinen Auftritt.

Seite 6 von 47
enricovii 04.06.2013, 10:36
50. Es bleibt Diebstahl ...

Auch wenn es hier einige gibt, die meinen, dass er einfach zu zart besaitet ist, oder das er über YouTube noch mehr Popularität bekommen würde, sollten akzeptieren, dass es mittlerweile schon zu Beginn einer Vorstellung gesagt wird, dass man die Handys ausschalten solle und das ein Mitfilmen zu unterlassen ist. Wem das nicht gefällt, der kann ja gerne wieder gehen. Ich empfinde selbst als Zuschauer mittlerweile nervig und auch dreist, wenn neben bei jemand mit seinem Handy Fotos macht oder mitfilmt. Was soll das? Ich will in Ruhe etwas geniessen und nicht Blitze sehen oder ein hochgehaltenes Handy sehen. Durch die neuen Techniken geht mehr und mehr der Anstand und Respekt verloren. Und wenn der Pianist meint, dass ihm durch YouTube Plattenverträge entgangen sind, dann sollte man nicht selbstherrlich meinen, dass es nicht stimmen kann. Wenn er es so erlebt hat, dann sollte man dies auch akzeptieren und vor allem respketieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrimirk 04.06.2013, 10:36
51. Na endlich wehrt sich einer!

Zitat von sysop
Wegen YouTube-Filmen habe er schon Plattenprojekte verloren, klagte der Pianist Krystian Zimerman am Montag bei einem Konzertabend in der Essener Philharmonie. Dort filmte ein Zuschauer mit seinem Smartphone. Der polnische Klaviervirtuose unterbrach verärgert seinen Auftritt.
Die Diebstahl-und Banditenmentalität nimmt Überhand. Es muss Schluss sein mit den aus den USA geprägten Wild-West-Manier bei allem. Sollen die US-Boys es bei sich -am besten mit gezückter Schnellfeuer-Waffe- so machen und als überzeugenden Ausdruck des wahren freien US-Lebens betrachten.
Hier, in Europa nicht!
Daher großes Bravo, Herr Zimmermann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acitapple 04.06.2013, 10:38
52.

Zitat von torstenschäfer
Ich war mal bei einem Open-air-Konzert von Massive Attack. Man sah kam was von der Bühne, weil Hunderte Leute ihre Smartphone hochreckten und zu filmen versuchten. Mal abgesehen davon, dass die Qualität solcher Filmchen ja meist unterirdisch ist: diese Trophäen-Eiferer ("schau mal, was ich gefilmt habe") gehen mir mehr und mehr auf die Knäcke. Kein Unfall, kein Feuerwehreinsatz, wo nicht irgendein Depp sein Handy zückt. Dem Pianisten möchte ich gratilieren. Wer sein Handy im Konzertsaal zückt, gehört rausgeworfen.
der meinung schließe ich mich an. was im pop-bereich abgeht kann mir egal sein, aber im klassikbereich möchte ich genießen. da stören die leuchtenden screens nur. von mir aus darf jeder künstler auf der bühne sofort streiken, sobal so ein unhold das handy zückt !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merlinberlin 04.06.2013, 10:39
53. optional

Dieses rücksichtlose Geknipse , Telefonieren ; Simsen während der Aufführungen ist nicht nur für die Akteure störend, sondern auch das Publikum. Es MUSS unterbunden werden !

Da würde sich aber nur noch die Hälfte der sooooo Kulturbeflissenen finden, in solche Vorstellungen zu gehen. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Danielos 04.06.2013, 10:40
54. Verständlich und richtig

Ich kann Herrn Zimerman gut verstehen!
Ein (klassisches) Konzert mit dem Handy zu filmen ist respektlos gegenüber dem Interpreten und den anderen Zuschauern.
Und wofür? Um ein verwackeltes Video auf YT zu stellen, dessen Soundqualität ohnehin zu schlecht ist um die Interpretation richtig zu beurteilen zu können?
Darauf kann man gerne verzichten, und die Bekanntheit würde sowas im Allgemeinen auch nicht steigern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teresacorleone 04.06.2013, 10:40
55. Gratuliere

so ärgerlich der Konzertabbruch sicher war - nichts ist enervierender für Künstler und andere Zuschauer als Leute, die die ganze Zeit ihr Smartphone zum Fotografieren oder Mitschneiden hochhalten. Das Licht stört, die attitude stört und Arroganz dieser Haltung auch. Andererseits kann man das auch von Veranstalter- oder Künstlerseite her lösen. Bei einem Jack White Konzert wurden die Zuschauer anfangs einfach gebeten, das zu unterlassen, man könne sich nach dem Konzert umsonst Fotos und Clips vom Konzert runterladen. Hat größtenteils funktioniert. Ein paar Idioten gibt es zwar immer - oder einfach nur Leute, die die Ansage entweder nicht verstanden oder gehört haben, aber die kann man als mündiger Mitzuschauer auch selbst darauf aufmerksam machen - auch wenn es nervt. Dann muss der Künstler es nicht tun, denn das nervt es recht. Und wenn er das Konzert abbricht, nervt es viel mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dioskure 04.06.2013, 10:41
56. Korrekt!

Ich habe den Eindruck die Menschen nehmen ihre Umwelt nur noch durch
medial-digitale Datenträger wahr. Egal ob Konzert, Kloster, Familie - die
Omnipräsenz von DigiCam & Smartphone verleidet vielen schon das direkte Erlebnis vor Ort.

Aufnahme/Klick erscheint wichtiger als der Live-Genuss.

Wenn das der Fortschritt sein soll, arme Menschheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GSYBE 04.06.2013, 10:41
57.

Zitat von cthullhu
Vielleicht sollte der Pianist mal in sich gehen und über seine schwachsinnigen Worte nachdenken.
Vielleicht sollten Sie mal in sich gehen und über Ihren schwachsinnigen Beitrag nachdenken. Auch ein Künstler muss von irgendwas leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loeweneule 04.06.2013, 10:41
58.

Zitat von cthullhu
Zitat "Die Vernichtung der Musik ist enorm durch YouTube." - Bester Spruch, den man je von einem "Künstler" hören könnte. Frage an den Pianisten: Machen Sie Kunst - oder machen Sie Geld? Machen Sie Musik oder machen Sie Konsumgut? Vielleicht sollte der Pianist mal in sich gehen und über seine schwachsinnigen Worte nachdenken. Das einzige, was für einen Künstler wirklich zählt - ist weniger das Geld - vielmehr die Verbreitung seiner Werke.
Och, ab und zu eine warme Mahlzeit und ein Dach über dem Kopf gönnen Sie einem Künstler aber schon, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael Reichardt 04.06.2013, 10:42
59. Er hat doch recht!

Wegen solch rücksichtsloser Handyfilmer muss der arme Mann demnächst bei Wasser und Brot darben, evtl. sogar seine Kinder an indische Teppichknüpfer verkaufen!
Also hört auf zu filmen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 47