Forum: Kultur
PID-Debatte bei "Hart aber fair": Tiefschläge im Namen des Lebens

Selten wurde bei "Hart aber fair" so hitzig debattiert: Theologe gegen Theologe, Politikerin gegen Mutter, und mitten drin Schlagerbarde Guildo Horn. Es ging um die umstrittene Präimplantationsdiagnostik, um Fehlgeburten und das Recht auf Leben. Talkshow und Moral - passt das überhaupt zusammen?

Seite 30 von 30
capmidi 03.07.2011, 13:35
290. Man soll doch ...

...endlich aufhören, in diesem Land, seitens der Kirche, der Politik oder sonstigen Institutionen, den "moralischen Zeigefinger " zu heben!

M.M.n. haben die werdenden Mütter/Eltern, die PID in Anspruch nehmen, mehr Verantwortungsbewußtsein als die "Frömmelnden und Schöpfergott" anrufenden, lethargischen, fatalistischen Müttern/Eltern, die alles sich selbst überlassen, und meinen, die übrige Gesellschaft müßte ihren "helfenden Beitrag" leisten! Eine Mutter+Vater muß in den Augen irgendwelcher Phantasten nicht leiden!

Solidarität dort, wo sie angebracht ist und kein opportunistisches Handeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drspieler 03.07.2011, 18:11
291. Menschenzucht

Wir züchten uns mit PID den Menschen nach unseren Vorstellungen. Und unsere Vorstellungen sind überwiegend durch wirtschaftliche Kriterien bestimmt. Ein behindertes oder krankes Kind kostet eben eine Menge $$$. Das können wir doch nicht wollen. Oder etwa doch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allgMR 03.07.2011, 20:17
292. "Un"menschlich?

Zitat von worm80
Die befruchtete Eizelle in der Petrischale ist zwar Leben, aber . Diese Zellen haben die Chance menschliches Leben zu werden, wenn sie nach Einpflanzung in den Uterus sich auch dort einnisten und fortentwickeln. Außerhalb des Uterus sind sie nicht entwicklungsfähig. Der Gesetzgeber kann eine Frau nicht rechlich verpflichten, sich eine solche befruchtete Zelle einpflanzen zu lassen.
Interessante Definition: das "menschlich" kommt zum Leben erst durch die Einpflanzung in den Uterus.
Läßt also den Schluss zu, dass durch Einplanzung der befruchteten Eizelle eines Affen in den (menschlichen) Uterus menschliches Leben entsteht (zumindest theoretisch)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
waselisa 07.07.2011, 10:52
293. PID - Ist ein Segen

Hallo!

Ich wundere mich wie kurzsichtig die PID-Gegner sind! Ein behindertes Kind auszutragen, zur Welt zur Bringen und zu erziehen ist eine Sache, aber was wird aus diesem Geschöpf, wenn die Eltern nicht mehr da sind. Wenn er sich nicht selbst versorgen kann und auf fremde Hilfe angewiesen ist? Und was ist mit der Familien, die Jahr in Krankenhäusern verbringen? Denkt ihr, dass ein Kind, das unheilbar krank ist und ständig damit konfrontiert wird, glücklich ist?! Fragt doch mal einen Rollstuhlfahrer ob er mit seiner Behinderung genauso glücklich ist wie davor?

Grüße.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 30 von 30