Forum: Kultur
Plädoyer: Der Spargelkult muss enden
Roland Weihrauch/ dpa

Es ist das privilegierteste Gemüse Deutschlands, der alte weiße Mann der Kulinarik, Dickpic-Ersatz im Netz - auch Markus Söder hat was dazu zu sagen. Ach ja, die Ernte ist übrigens auch menschenverachtend. Eine Abrechnung.

Seite 33 von 47
rainer-rau 23.04.2019, 10:06
320. Logisch,

alles, was gegen Ich-mich-mein-musthave-Konsumterror-Lemminghirn-Umweltvermüllung-Ausbeutungskultur geschrieben wird, KANN nur Schwachsinn sein. Nach mir die Sintflut, nieder mit dem Regenwald, fuck the children, Greta auf den Scheiterhaufen, Andi for president, frischen Spargel zu Allerheiligen!

Beitrag melden
freiheit79 23.04.2019, 10:06
321. Der Unterschied

Ich bin verwirrt. Sowohl Frau Stokowski als auch ich mögen anscheinend keinen Spargel. Die Reaktionen unterscheiden sich allerdings.


Frau Stokowski: schreibt einen langen Text, in dem sie über den Spargel herzieht. Offenbar fühlt sie sich vom Spargel, der auch noch weiß ist, bedroht. Selbstverständlich darf die übliche sexistische Hetze nicht fehlen. Ich dagegen: esse einfach keinen Spargel.

Beitrag melden
mborevi 23.04.2019, 10:12
322. Leider ...

...ist Spargel nur noch schwer zu bekommen, wenn man den unter Folie gezogenen nicht essen will, aus Gründen des Umweltschutzes und des Selbstschutzes (wer mag schon die Mengen Weichmacher aus den Folien mitessen?). So geht ein weiteres Gemüse aus Profitgier den Bach hinunter.

Beitrag melden
jack potter 23.04.2019, 10:13
323. neuer Job gefällig?

Da fragt man sich doch: wieso arbeitet diese Frau in einem Job, den sie nicht kann, der ihr nicht gefällt, bei dem das Ergebnis der Arbeit nur gequältes, zusammenhangsloses Rumgedrucksel ist? Und wieso gibt es Arbeitgeber, die dies tolerieren? Wäre mein output meiner Arbeit so mangelhaft, ich wäre schon lange Entlassen worden. Und dies zu Recht...

Beitrag melden
Grübelbär 23.04.2019, 10:18
324.

"Danke für nichts" - passt auch auf diesen inhaltsleeren Beitrag.
Es finde es als Leser der ersten Stunde sehr bedauerlich, welches Niveau der Spiegel seinen Lesern in die "Kolumne" zumutet.
Vielleicht handelt es sich um eine private Verarbeitung der eigenen Vita?

Beitrag melden
rainer-rau 23.04.2019, 10:19
325.

Spargel schmeckt nur von einem Plastikteller mit Kunststoffbesteck auf einem Kreuzfahrtschiff, wenn man vorher zum Starthafen geflogen ist. Weiterhin muss er auf einem Herd mit Schweröl von einem Koch aus einem Drittland ohne vernünftige Bezahlung gekocht werden und von einem möglichst dunkelhäutigen Kellner mit einer schweren Eisenkugel am Fuß serviert werden, der nur zu diesem Zweck aus seinem fensterlosen Käfig drei Stockwerke unter der Wasserlinie heraus darf.

Beitrag melden
ibotob 23.04.2019, 10:20
326. Hä

Ich verstehe den Artikel nicht so ganz. Wo genau liegt jetzt das Problem mit dem Spargel?

Beitrag melden
k70-ingo 23.04.2019, 10:23
327.

Zitat von HISXX
Ich kann ja verstehen, wenn man keinen Spargel mag, aber dieser Artikel strotzt nur so von Unsinn. Soviel ich weiss, ist grüner Spargel teurer als weisser. Und überwiegend wird in D wohl hauptsächlich regionaler Spargel gegessen. Und ein Spargelfeld als "Monokultur" zu bezeichnen ist auch abenteuerlich (Soll man das vielleicht mit Gurken mischen?). Warum die Spezialistenarbeit Spargelstechen menschenverachtend sein soll, erschliesst mir der Artikel auch nicht (Spargelstechen ist übrigens was für Könner, das kann nicht jeder). Ich wohne in einem Spargelanbaugebiet, und dass ein alter, weißer Bauer seine Sklaven aus Bulgarien und Rumänien mit der Peitsche übers Feld scheucht, sehe ich sehr selten. Und was das jetzt mit der Erdbeerernte in Marokko zu tun hat, verstehe ich auch nicht. Mein Resümee: Es war mal wieder Sonntag abend, Frau Stokowski hatte mal wieder keine Idee und musste liefern. Und dann kommt halt so etwas dabei heraus.
Frau Stokowski schreibt nicht, daß der alte weiße Bauer seine Erntehelfer mit der Peitsche übers Feld scheucht - sondern daß er die Erntehelferinnen vergewaltigt.

Beitrag melden
Timsito 23.04.2019, 10:24
328. Ich verstehe das nicht

Wenn man (Verzeihung, Frau) nichts zu sagen hat und auch kein Interesse, sich mit einem Thema so auseinanderzusetzten, dass man einen vernünftigen Artikel drüber schreiben kann, warum dann nicht einfach mal nix schreiben und sich, z.B., schönen Spargel kochen?

Beitrag melden
maxmarius 23.04.2019, 10:27
329.

Wie so ein, auf die Schnelle zusammengewürfelter Artikel für Empörung sorgen kann.
Und das wegen ihr viele Menschen extra Spargel essen hat Frau Stokowski sicherlich nicht bedacht. Das wird sie aber gewaltig ärgern!

Beitrag melden
Seite 33 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!