Forum: Kultur
Plädoyer für mehr Optimismus: Das beste Mittel gegen das gesellschaftliche Gift

Angst vor dem Islam, Angst vor den Flüchtlingen, Angst vor der Burka. Auf diesem Boden gedeiht die Demokratiefeindlichkeit. Wir brauchen wieder mehr Zuversicht.

Seite 3 von 46
mariagomez4 21.08.2016, 10:47
20.

Die Menschen in Deutschland würden sofort optimistischer werden, wenn die ehemals "hochqualifizierten Facharbeiter" und muslimischen Bereicherer das Land dauerhaft verlassen würden.

Beitrag melden
Schlumperli 21.08.2016, 10:48
21. Ach ne

Als es noch die "richtigen Ängste" waren - Atom, Chemie, Gen - war "Angst haben" noch was Gutes.

Wäre Kretschmann ohne Fukushima Ministerpräsident geworden ?

Heute ängstigen sich die Bürger vor dem Islam.

Tut mir Leid, Herr Ditz, die Bürger entscheiden selbst, vor was sie Angst haben.

Beitrag melden
thomas_zwingmann 21.08.2016, 10:48
22. Nun seid doch endlich glücklich verdammt noch mal.

wieder einer der hilflosen Beiträge eines Schreiberlings der sich in den Dienst der Herrschenden stellt, die genau das verursacht haben, was er ändern will. Die von ihm beklagte Spaltung der Gesellschaft ist nicht des Werk von Herrn Trump. Nein Kohl, Gabriel, Schröder und die vielen kleinen Kohls und Schröders haben das Land tief gespalten. Oder meinen Frau Merkel und Konsorten, dass das weiter so bei Leiharbeit oder von der Politik immer weiter betriebenen Teilung Ost/West (Tarife, Renten, usw) eine integrative Glanzleistung darstellen. Er sollte mal die Adresse seines Aufrufs ändern. So'n Schrott braucht kein Mensch.

Beitrag melden
Schlumperli 21.08.2016, 10:49
23.

Als es noch die "richtigen Ängste" waren - Atom, Chemie, Gen - war "Angst haben" noch was Gutes.

Wäre Kretschmann ohne Fukushima Ministerpräsident geworden ?

Heute ängstigen sich die Bürger vor dem Islam.

Tut mir Leid, Herr Diez, die Bürger entscheiden selbst, vor was sie Angst haben.

Beitrag melden
maxi_stulz 21.08.2016, 10:50
24. Was wir brauchen ist nur Realismus und Nüchternheit Herr Diez

Weder will ich fehlgeleitete Extremisten noch gutgläubige Beschöniger. AfD-Wähler gehören zu der ersten Gruppe, Sie zu der zweiten. Probleme müssen objektiv klar benannt werden ohne in Hysterie zu fallen. Nur so kann man sie lösen. Dafür braucht man keinen Optimismus. Ihre wolkig theoretischen Thesen haben leider nichts mit der Realität zu tun.

Beitrag melden
pharsalos 21.08.2016, 10:51
25. Demokratiefeindlichkeit

Da haben Sie ja ein wichtiges Wort gelassen ausgesprochen, wenn man bedenkt, dass die beste aller Kanzler seit 2015 über 2 mio. Flüchtlinge am Parlament vorbei in die sozialsysteme geschleust hat und geltendes Recht (Dublin) außer Kraft gesetzt hat. Dann mal lieber alle, die nicht wie die klatschhasen die Frage nach dem Plan dahinter fragen, als demokratiefeinde brandmarken. Passt schon.

Beitrag melden
unixv 21.08.2016, 10:52
26. Optimismus?

Mit einer fetten 700E Netto Rente? Das machen sie mal bitte vor? Sieht eher nach Neid und Missgunst aus, welche da von Seiten der Politik gestreut wird, die Medien schließen sich da auch noch mit an!!

Beitrag melden
normanr 21.08.2016, 10:54
27. Durchhalteparolen

Beschönigung. Nix anderes.

Beitrag melden
joes.world 21.08.2016, 10:55
28. Optimismus - wieso? Damit niemand anfängt, Probleme zu erkennen, sie zu analysieren.

Um sie dann lösen zu können.

Inzwischen haben viele afrikanische Staaten die selbe Bevölkerungsdichte wie die Industrienation Nr. 1. Die USA. Und Afrika wächst weiter. Das kann, wird a la longe nie und nimmer gut gehen. Weder für diese Länder, noch für unsere Welt, unseren Planeten.

Und anstatt STOPP zu rufen, Einwanderer zurückzudrängen und in Afrika und Asien den Staaten zu helfen ihre Geburtenexplosion in den Griff zu bekommen - heizt unsere Regierung sie weiter an. In dem sie durch ihre Taten suggeriert, wir würden immer weiter aufnehmen, wir wären ein endloses Einwanderungsland. Wollt ihr wirklich Deutschland einmal zu einem riesigen Stadt-Staat machen?

Keine Langzeitperspektive ist zu finden. Weder bei den Regierenden und schon gar nicht bei den linken Utopisten unter den Journalisten.

Ihr alle miteinander, eure ideologisch geprägten Scheuklappensichtweisen unserer Welt in diesen Tagen kann einem mächtig Angst machen. Oder einen einfach zum Pessimisten erziehen. Wenn man selber weiter denkt, als nur bis zu seiner ideologischen Nasenspitze. Und versucht Dinge in einer globalisierten Welt in einem globalisierterem Zusammenhang zu sehen.

Ihr Ideologie-Optimismus macht den Denker erst recht pessimistisch, Herr Redakteur.

Beitrag melden
divStar 21.08.2016, 10:56
29. Die Idee, dass man optismistisch sein und ..

Optimismus verbreiten soll, finde ich gut. Allerdings sind die Linken realitätsfremd und auch so ein Glaube nützt einem nichts wenn man am Ende von Luft und Liebe leben muss.

Das Problem ist doch, dass einem jeden Deutschen die Vergangenheit aufgezwungen wird - ob man nun 30 Jahre alt ist oder 100. Immer ist man Schuld - auf immer und ewig. Ist so eine Pauschalbeschuldigung der Generation, die noch nicht einmal geplant gewesen geschweige denn geboren ist, korrekt? Nicht die Welt beschuldigt uns, sondern unsere eigenen Volksabtreter. Warum?

Ich habe weder Angst vor Flüchtlingen, noch vor irgendeiner doppelten Staatsbürgerschaft oder Burka. Angst habe ich zwar generell - aber in diesen drei Punkten denke ich rational:
- wenn man nur die Flüchtlinge ins Land lässt, die der Hilfe bedürfen, minimiert man schon mal das Risiko eines Anschlags
- doppelte Staatsbürgerschaft sollte es nur innerhalb der EU geben. Die Türkei ist nicht in der EU also sollten Menschen, die eine deutsche Staatsangehörigkeit haben wollen, die türkische ablegen - oder eben die deutsche / europäische.
- ich kann auch nicht überall nackt herumlaufen, oder? warum sollte ich überall vollverschleiert rumlaufen können?

Ich gebe zu, dass das eher Realismus ist. Aber in dieser Welt ist kein Platz für Träumer, die mit der Realität nichts zu tun haben. Wenn es den gäbe, würde ich auch einen solchen Platz wollen. In dieser Welt muss man sich nehmen, was man will - auf jede erdenkliche legale Art und Weise.

Beitrag melden
Seite 3 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!