Forum: Kultur
Plädoyer für mehr Optimismus: Das beste Mittel gegen das gesellschaftliche Gift

Angst vor dem Islam, Angst vor den Flüchtlingen, Angst vor der Burka. Auf diesem Boden gedeiht die Demokratiefeindlichkeit. Wir brauchen wieder mehr Zuversicht.

Seite 5 von 46
frank57 21.08.2016, 11:13
40. Zuversicht?

oder wieder zurück zur Naivität in der das Volk belogen und betrogen wurde!?

Beitrag melden
Schlumperli 21.08.2016, 11:13
41. Davon geht die Welt nicht unter ...

Danke, Herr Diez.
Die letzten Durchhalteparolen - kurz vorm Endsieg ;-)

Beitrag melden
Weltbild 21.08.2016, 11:14
42. Demokratiefeindlichkeit?

Das Gegenteil von Optimismus ist Pesimismus und nicht Zynismus. Wie kommen sie denn darauf?
Mehr Optimismus, ja natürlich, mehr Zuversicht ja natürlich. Vorallem brauchen wir weniger Hysterie!!!
Dennoch ist es schlimm wenn so viele Menschen flüchten zu und (Europa). Dennoch bringen die Flüchtlinge auch ihre Bräuche mit die aus ihrem Glauben überliefert wurden. Wir haben um unsere Freiheiten über 200 Jahre gekämpft und sind nun doet angekommen wo wir heute stehen. Dennoch symbolisiert eine Burka einen Rückschritt hinsichtlich Selbstbestimmung der Frau, freiheitliches Denken und bewegen, Emanzipation und totalitäres Gedankengut des Islamismus. Dies steht eben im schrillen Kontrast zu unsrere Geisteshaltung hinsichtlich Freiheit. Und man sollte auf keinen Fall den Fehler machen das die Flüchtlinge die gleiche Geisteshaltung haben gegenüber unserer Freiheit wie wir. Dies ist ein Trugschluss den die Intelektuellen dauernd machen und verteidigen (kein Burkaverbot , wohl doppelte Staatsbürgerschaft usw.). Dies ist ein schwerwiegender Fehler denn die Flüchtlinge haben eben nicht die gleiche Geisteshaltung sondern leben mit ihrem Glauben wie wir vor 150 Jahren. Diese Kluft macht den Menschen Angst. Wann begreift man dies endlich!!

Beitrag melden
Alexandravon Bieler 21.08.2016, 11:16
43. Danke Herr Diez !

Dieser Artikel ist für mich wie eine Erleichterung, dass man nicht allein da steht mit dieser Meinung.
Genau dieser allgemeine Pessimismus ist es doch, der dem Negativem alle Türen und Tore öffnet, das hat nichts damit zu tun, dass die Bewältigung der anstehenden Aufgaben auf die leichte Schulter genommen wird.
Es heißt einfach nur, packen wir es an, denn wir schaffen es wirklich, wenn wir es nur wollen, siehe die Wiedervereinigung, auch da gab es genug Zweifler und Schwarzseher...
Der Glaube an eine gute Zukunft ist wichtig und vor allem der Glaube, dass wir es als Gesellschaft schaffen können. Jeder trägt dazu bei, dass das was er sich wünscht in Erfüllung geht, aber auch zu dem was er fürchtet.

Beitrag melden
tommau63 21.08.2016, 11:16
44. Herr Diez

zwei Berichte über ihren Wunschvorstellungen steht das hier : Bundesregierung rät Bevölkerung zu Hamsterkäufen

Sowas baut den Optimismus für die Zukunft auf, oder ?

Beitrag melden
pauli96 21.08.2016, 11:16
45. Gepredigter Optimismus

ist nicht weit von Durchhalteparolen entfernt.
Kritische Auseinandersetzung mit den Problemen unserer Zeit sieht anders aus.

Beitrag melden
MeinPseudonym 21.08.2016, 11:16
46. Katastrophenfall, Krieg, Terror

Bundesregierung rät Bevölkerung zu Hamsterkäufen!

Artikel von heute auf SPON.

Vielleicht sollte SPON die Bunderregierung zum Optimismus auffordern oder wie soll ich die Aufforderung verstehen.

Bitte alle lesen, die Bundesregierung geht vom Schlimmsten aus.

Beitrag melden
syracusa 21.08.2016, 11:19
47.

Zitat von divStar
- ich kann auch nicht überall nackt herumlaufen, oder? warum sollte ich überall vollverschleiert rumlaufen können?
Von "überall" ist nirgends die Rede. Relevant ist, dass der Staat es nicht verbietet, nackt herum zu laufen. Warum sollte er dann das Herumlaufen in einer Burka verbieten?

Freiheit ist immer die Freiheit der anderen. Und die hat ausnahmslos (!) nur dort ihre Grenzen, wo Rechte und Freiheit anderer betroffen sind. Im Allgemeinen schränkt weder das Nacktlaufen noch das Burkatragen Ihre persönlichen Rechte und Freiheiten ein, also darf der freiheitliche Staat das nicht verbieten. Dort, wo es Ihre Rechte und Freiheiten einschränkt (z.B. Burkatragen beim Autofahren), da ist es schon heute verboten.

Beitrag melden
danenffm 21.08.2016, 11:19
48. Durchhalteparolen

Erinnert mich an das Anschreiben gegen die Realität. Gab es in Deutschlands Geschichte schon mehrfach. Absurdes Geschreibsel wider den gesunden Menschenverstand, gegen meine Augen und Ohren, die etwas ganz anderes sehen und hören.....

Beitrag melden
ratxi 21.08.2016, 11:20
49. ...löst die Angst sich auf.

"Wo die Angst endet, beginnt das Leben."
Diese wahren Worte eines weisen Meisters sind heute wieder aktueller denn je.
Und, nein, Angst ist niemals real.
Von der lebensrettenden, uns angeborenen Furcht abgesehen ist Angst einfach nur ein Produkt unserer Gedanken.
Gedanken, mit denen wir uns dann identifizieren.
Und da gilt es anzusetzen.
Beginnen wir, uns unsere eigenen Gedanken anzuschauen (ja, das geht, denn wir sind nicht unsere Gedanken) und bewusst wahrzunehmen, wieviel Informationen uns mittlerweile in Echtzeit zugeführt werden, die geneigten Geistern sehr wohl dazu taugen, uns zu Sklaven der Eliten zu machen.
Denn mit nichts lässt sich besser Geld verdienen oder seine Macht erhalten, als mit der Angst der Anderen.
Wenn wir das verstanden haben, löst die Angst sich auf.

Beitrag melden
Seite 5 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!