Forum: Kultur
Pocher-Kicker vs. Bayern: Kahn kann er gut

Er gab alles, aber es half nichts: 13:0 gingen Oliver Pocher und seine "Sportfreunde" gegen den FC Bayern unter. Die Münchner spielten lächelfrei wie in der Champions League - der Anheizer-Spieler-Teamchef-TV-Moderator verblüffte als "Titan".

Seite 1 von 3
Frusciante 26.07.2009, 00:46
1. 96

Zu Oliver Pocher: "Weniger groß war seine fußballerische Klasse, da blitzte dann doch zu sehr die hannoversche Schule durch."

Was soll denn der Kommentar? Da hört der Spaß aber auf, wenn es gegen Hannover 96 geht...

Beitrag melden
Bernd Dahlenburg 26.07.2009, 04:52
2. Peinlich

Zitat von sysop
Er gab alles, aber es half nichts: 13:0 gingen Oliver Pocher und seine "Sportfreunde" gegen den FC Bayern unter. Die Münchner spielten lächelfrei wie in der Champions League - der Anheizer-Spieler-Teamchef-TV-Moderator verblüffte als "Titan".
Warum muss man solch' einen Bericht bringen?

Mein FCB hat solch' einen Unsinn nicht verdient.

Und servus fü heute zumindest!

=================

P.S.: Blöd genug, das sich die Bayern diesen idiotischen Zwischenstopp mit der Pocher-Deppentruppe eingehandelt haben. Man hat's am Gesicht von van Gaal gesehen: Ihm war's peinlich.

Und bitte: Verschont uns in Zukunft mit Plocher!

Beitrag melden
Bernd Dahlenburg 26.07.2009, 05:20
3. Schlimmer geht's kaum noch

Zitat von sysop
Er gab alles, aber es half nichts: 13:0 gingen Oliver Pocher und seine "Sportfreunde" gegen den FC Bayern unter. Die Münchner spielten lächelfrei wie in der Champions League - der Anheizer-Spieler-Teamchef-TV-Moderator verblüffte als "Titan".
Muss sich einer der besten und profiliertesten Fußballklubs der Welt so unter Wert verkaufen?

Peinlich, peinich...Pocher, Pocher....

Lieber Meneer van Gaal: Bring endlich Ordnung in diesen Affenzirkus und zeig' Nerlinger, wo's lang geht!

Und jetzt geht's an die Arbeit.

Wir sind der FC Bayern und kein Klamaukverein!

Beitrag melden
MarthaMuse 26.07.2009, 07:06
4. Antipathie-Punkte

Wenn man sich diese Spiel angeguckt hat, konnte man den Eindruck bekommen, als würden die Bayern losgezogen sein, möglichst viele Antipathie-Punkte zu sammeln.

Da wurde jeder Ball erkämpft und genutzt, jede Torchance sollte möglichste ine Tor werden, was der Torwart der Pocher-Elf zu verhindern wusste, aber kein einziger Ball wurde freundlich oder wohlwollend zu Gunsten der Amateur-Elf aufgegeben. Klose konnte sich nach seinen Toren nicht einmal ein freundliches Gesicht abringen, so, als sei es eben eine Selbstverständlichkeit, gegen "so einen" Gegner Tore zu schießen. Das war respektlos den wirklich motivierten Spielern der Pocher-Elf gegenüber, die sich zum Teil wie kleine Jungs darauf gefreut hatten, einmal gegen die Bayern spielen zu dürfen. Nach dem Spiel dürfte sich mancher von denen gefragt haben, ob er wirklich davon geträumt hat, mit einer Horde missgelaunter, überbezahlter und humorbefreiter Bayernspieler 90 Minuten zu verschwenden.

Die Bayernspieler hatten offenbar nicht die Information, dass es sich um ein reines Spaß-Spiel gehandelt hat. Insgesamt waren ihre Arroganz und Verbissenheit ziemlich abstoßend.

Zum Ende fehlten mir die Toten Hosen mit ihrem Titel "Bayern": Es kann so viel passieren, es kann so viel geschehen, doch eins weiß ich 100 %ig: Nie im Leben würde ich zu Bayern geh'n!

Beitrag melden
icaros 26.07.2009, 08:25
5. Deutscher Meister wid nur der FCB!

Zitat von MarthaMuse
Wenn man sich diese Spiel angeguckt hat, konnte man den Eindruck bekommen, als würden die Bayern losgezogen sein, möglichst viele Antipathie-Punkte zu sammeln. ... Zum Ende fehlten mir die Toten Hosen mit ihrem Titel "Bayern": Es kann so viel passieren, es kann so viel geschehen, doch eins weiß ich 100 %ig: Nie im Leben würde ich zu Bayern geh'n!
Sehr schön! Wenn ich solche Beiträge lese, weiß ich das die Bayern wieder auf dem richtigen Weg sind. Jetzt noch ein paar Titel und der Neid wird vielen wieder aus jeder Pore tropfen.

Beitrag melden
eugencluster 26.07.2009, 08:49
6. Kasper Pocher

Diesem untalentierten Klassenkasper einen ganzen Bericht zu widmen, ist unterste Schublade

Beitrag melden
buutzemann 26.07.2009, 08:51
7. also, ich fand's lustig.

und den bayern hat's auch spaß gemacht, das hat man ganz deutlich gesehen. heißt ja nicht, dass man was zu verschenken hat oder dauergrinsen muss, erst recht nicht eine woche vor saisonstart. und almosen oder eine 50%-leistung hätte pochers team auch gar nicht gewollt.

alles in allem ein sehr amüsanter abend für einen guten zweck, und die bayern haben in sachen sympathie bei mir ganz schön gepunktet. wobei ich zu den etatmäßigen bayern-bashern nie gehört habe - ist doch immer die einzige deutsche truppe, die in der champions league übrig bleibt ;-)

Beitrag melden
Roque Spiegel 26.07.2009, 09:21
8. ...

Zitat von MarthaMuse
Wenn man sich diese Spiel angeguckt hat, konnte man den Eindruck bekommen, als würden die Bayern losgezogen sein, möglichst viele Antipathie-Punkte zu sammeln. Da wurde jeder Ball erkämpft und genutzt, jede Torchance sollte möglichste ine Tor werden, was der Torwart der Pocher-Elf zu verhindern wusste, aber kein einziger Ball wurde freundlich oder wohlwollend zu Gunsten der Amateur-Elf aufgegeben. Klose konnte sich nach seinen Toren nicht einmal ein freundliches Gesicht abringen, so, als sei es eben eine Selbstverständlichkeit, gegen "so einen" Gegner Tore zu schießen. Das war respektlos den wirklich motivierten Spielern der Pocher-Elf gegenüber, die sich zum Teil wie kleine Jungs darauf gefreut hatten, einmal gegen die Bayern spielen zu dürfen. Nach dem Spiel dürfte sich mancher von denen gefragt haben, ob er wirklich davon geträumt hat, mit einer Horde missgelaunter, überbezahlter und humorbefreiter Bayernspieler 90 Minuten zu verschwenden. Die Bayernspieler hatten offenbar nicht die Information, dass es sich um ein reines Spaß-Spiel gehandelt hat. Insgesamt waren ihre Arroganz und Verbissenheit ziemlich abstoßend. Zum Ende fehlten mir die Toten Hosen mit ihrem Titel "Bayern": Es kann so viel passieren, es kann so viel geschehen, doch eins weiß ich 100 %ig: Nie im Leben würde ich zu Bayern geh'n!
"BAYERN - SO GEWINNT IHR HÖCHSTENS DIE ROTE LATERNE!"

So hätte die Bild-Schlagzeile ausgesehen, wenn die Bayern nicht die vielen Tore gemacht hätten. Wenn sie das Spiel nicht ernstgenommen hätten.
Schwäche wäre ihnen angedichtet worden: Na, wenn sie gegen DIESE Truppe nicht haushoch gewinnen, wie wollen sie dann in der Bundesliga was reißen?

Die Bayern waren respektlos gegenüber der Pocher-Truppe? Aber doch wirklich nicht. Grade weil die Bayern KEINEN Klamauk gemacht haben, sondern ernsthaft dabei waren, haben sie ihnen Respekt erwiesen. Sie haben sie als Fußballer ernst genommen.

Und dass sie sich an den Toren nicht erfreut haben - das mag daran gelegen haben, dass man ohne Bild und nur Ton niemals bemerkt hätte, dass die Bayern ein Tor geschossen haben - denn Jubel brach da niemals aus, kein kleines Stückchen.

Wenn die ganzen Spieler auf dem Platz mit den Bayern Spaßkick machen wollen, dann hätten sie zu nem Training vorbeikommen können. Aber doch nicht zu einem richtigen Fußballspiel.

Beitrag melden
compert 26.07.2009, 09:44
9. Wenzel

Warum gibts keine Einzelkritik zum einzigen wirklich guten Spieler aus der Pocher Elf?
Andreas Wenzel hat teilweise richtig gute Paraden gezeigt- ohne ihn wär sicher die erste Zahl ne 2 gewesen.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!