Forum: Kultur
Polizeieinsatz im Stuttgarter Landtag: Kryptonit für die AfD
DPA

Die AfD in Baden-Württemberg hat es schwer: Sie muss damit klarkommen, dass die Landtagspräsidentin eine Frau mit anatolischen Wurzeln ist - und nicht zimperlich mit rechten Störenfrieden.

Seite 12 von 24
sevinho 15.12.2018, 13:50
110.

Zitat von Dr. Kilad
Diese Opfer-Ideologie ist aus der "Dolchstoß"-Legende bekannt. Vor allen Dingen belebt gerade die AfD ihre Feindschaft gegen Gruppen wie Muslime oder gar die "Schwarzen". Deshalb finde ich den Beitrag auch sehr gut. Ich habe keine Lust an Verharmlosung des Rassismus.
Ganz genau meine Meinung!!! Es ist doch eigentlich jedem Menschen, der seines Verstandes noch einigermaßen mächtig ist, unbegreiflich, wie man die Herrn der AFD bei diesen Äußerungen noch in Schutz nehmen kann.

Beitrag melden
claus7447 15.12.2018, 13:52
111.

Zitat von regine_sterzing
Egal, um welche Partei es sich auch immer handelt - ALLE haben sie ein paar Typen in den eigenen Reihen, die mehr oder minder primitiv dazwischen brüllen und andere nicht ausreden lassen können. Und bevor man die SPD als Bollwerk gegen die Nazis während der "Hitlerzeit" in den Himmel hebt, sollte man sich erstmal geschichtlich entsprechend bilden - und dann geflissentlich lieber den Schnabel halten ...... Hier liegt der Unterschied nur rein darin, welcher Partei die Zwischenrufer angehören. Das ist alles. Und genau deshalb ist das Handeln auch ein Armutszeugnis für die Entscheiderin. Eben weil sie nicht alle gleich behandelt. Und das Traurige für unser Demokratieverständnis ist eben das es mittlerweile auch noch Unterstützung für eine solche Ungleichbehandlung gibt, während man andererseits eine Ungleichbehandlung bezogen auf andere Personenkreise anprangert und die eigene Verlogenheit nicht mehr erkennt. Und Dummheit ist es, nicht zu begreifen das man NUR mit Sachlichkeit und guten Argumenten andere Schachmatt setzen kann - mit Kindergartengehabe dageben nur sich selbst. Und das wird man an den Wahlergebnissen sehen, solange man es nicht schafft, die Zähne zusammenzubeissen und sich geradezu vorbildhaft demokratisch zu verhalten.
Frisch sich unter neuem Namen anmelden und auf gemässigt tun. Läuft nicht..... demokratisch haben sich bisher alle Parteien verhalten, auch in harten Auseinandersetzungen, nur die AfD hat bis heute noch keinen sinnhaften Antrag gestellt. So was braucht man nicht, die kassieren nur Steuergelder.

Beitrag melden
theanalyzer 15.12.2018, 13:53
112.

Die Landtagspräsidentin hat das letzte Wort,das ist richtig und Gesetz. Die Rede des Funktionärs der Linken, die der Reaktion des AfD Abgeordneten voranging, zeichnete sich allerdings durch primitivste Hetze unter der Gürtellinie aus, so das ich die Wut des AfD Mannes verstehen kann

Beitrag melden
pansenhans75 15.12.2018, 13:53
113. Verschiebung von demokratischen Grenzen

Diese „Partei“ verschiebt immer wieder gezielt die Grenzen der demokratischen Kultur und die Medien machen mit..... Faschismus ist ein Verbrechen und damit keine Grundlage für irgend einen demokratischen Prozess, darum kann man als Demokrat nur gegen diese Minderheit sein und ihre Pöbeler ignorieren...... steht auf und zeigt Kante!

Beitrag melden
helge.emmaneel 15.12.2018, 13:53
114. super Kolumne, vielen Dank dafür,

genauso muss man sich die Hampelmännchen der AfD vornehmen: mit Einigkeit der demokratischen Parteien in den Parlamenten und mit Hohn und Spott in den Medien. Bis sie heulen, die völkischen Vertreter der Dummheit.

Beitrag melden
nadelstich 15.12.2018, 13:54
115. #104

Ich empfehle Ihnen YouTube!

Es gibt keine Rede von gewählten AfD Abgeordneten im deutschen Bundestag die nicht früher oder später von zwischenrufen Gestört und oder Unterbrochen wird!

Soviel mal zu ihrer "demokratischen Perspektive"!

Beitrag melden
themistokles 15.12.2018, 13:56
116. An die Foristen #1 und #2...

... einfach mal ein paar Tatsachen:

1. Wie schon oft hier darauf hingewiesen: Es ist eine Kolumne
2. Die gute Frau ist keine "Ausländerin" sondern deutsche Staatsbürgerin. Ansonsten könnte sie das Amt gar nicht ausführen.
3. Herbert Wehner hat in seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter 77 Ordnungsrufe erhalten (https://www.welt.de/geschichte/article116403169/Glied-ab-Herbert-Wehners-beste-Zwischenrufe.html). Nur weil damals etwas ruppiger diskutiert worden ist, ist nicht alles durchgegangen.
4. "Übrigens, Verhältnisse wie bei Erdogan wollen wir hier nicht.". Doch, genau das will die AfD. Endlich mal wieder einer, der durchgreift, aufräumt und (Zitat) die "politische Korrektheit auf den Müllhaufen der Geschichte" wirft. .

Beitrag melden
draco2007 15.12.2018, 13:57
117.

Zitat von hanse_1988
Wenn sich die AfDler zivilisiert verhalten, sollten sie natürlich auch im Parlament verbleiben.
Dürfen sie doch auch. Aber die AfD ist es, die gewisse Herkünfte nicht akzeptieren kann.
Wenn da ein vollarischer Parlamentspräsident stehen würde, dann hätte sich die AfD sicherlich nicht so aufgeführt.
Und deshalb spielt die Herkunft für die AfD sehr wohl eine Rolle.

Beitrag melden
ncpw 15.12.2018, 14:01
118. Richtig!

Zitat von christoph_schlobies
Die AfD verliert überall da ,wo sie gemäßigt auftritt.--
Da haben Sie völlig recht. Wenn diese Partei mit normalen Ductus reagiert, merkt man in der Regel, dass sie ausser dem Thema Migration so ziemlich gar nichts zu bieten hat (ausser vielleicht 2 Vorsitzenden, die das eigene Parteiprogramm nicht gelesen haben). Also bleibt nur die Provokation weil man mit sachlichen Inhalten nicht aufwarten kann.

Beitrag melden
Hans_Suppengrün 15.12.2018, 14:02
119.

Zitat von Nr.001
[...] Einzelne Pöbler werden sinnbildlich für die gesamte Partei genommen und voller Inbrunst wird verallgemeinert, wie man es sonst so gerne der AfD vorwirft. [...]
Aus vollstem Herzen: JA!

Solange die AfD sich von diesen Pöblern nicht distanziert...
Solange die AfD- Anhänger solche Vorgänge zu Dolchstoß-Legenden umdeuten...
Solange die AfD die Parlamente nutzt, um unter dem Deckmantel der freien Meinungsäußerung Unverfrorenheiten zu äußern...
Solange die AfD die gezielte Grenzüberschreitung als politisches Mittel nutzt...

... solange werde ich ALLE AfD-Politiker und -Anhänger über den selben Kamm scheren!

Beitrag melden
Seite 12 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!