Forum: Kultur
Polizeieinsatz im Stuttgarter Landtag: Kryptonit für die AfD
DPA

Die AfD in Baden-Württemberg hat es schwer: Sie muss damit klarkommen, dass die Landtagspräsidentin eine Frau mit anatolischen Wurzeln ist - und nicht zimperlich mit rechten Störenfrieden.

Seite 2 von 24
steveleader 15.12.2018, 11:10
10. Die blaue Partei...

ist eine Ansammlung von Pöblern, die merken das sie aufgrund von einer immer transparenter werden Welt und immer schnelleren Zugang zu Informationen, sich eine eigene Wahrheit schaffen wollen. Dies da sie sich nicht ändern können. Quasi aus der Zeit gefallene.

Beitrag melden
TheFunk 15.12.2018, 11:12
11. Danke!

Ich würde mir wünschen, so etwas mal von Herrn Fleischhauer lesen zu können.

Beitrag melden
greendeal 15.12.2018, 11:13
12. Geehrter Herr Valis

Sie haben schon bemerkt daß dieser Beitrag als Kolumne gekennzeichnet ist?
Wenn man den Text aufmerksam liest bekommt man auch mit,
daß es sich einwandfrei um eine Meinungsäußerung handelt und damit von höchst subjektiver Natur ist.

Vielleicht haben sie auch den leisen Anflug von Ironie bemerkt.

Und ich stimme der Autorin im Subtext zu,
daß die AfD sehr wohl verbal austeilen kann,
aber sehr schlecht einstecken kann.

Das finde ich ehrlich gesagt mit all meiner Subjektivität ziemlich Milchbubimäßig.

Beitrag melden
IchBinDerPicknicker 15.12.2018, 11:15
13. @Valis

Hat Ihnen schon einmal jemand erklärt, was eine Kolumne ist?

Beitrag melden
richie0815 15.12.2018, 11:16
14. Eine Kolumne...

... ist eben kein Bericht, sondern ein journalistischer Meinungsbeitrag.

Davon abgesehen, durfte bei der Sitzung jeder seine Meinung sagen, wenn er eben an der Reihe war. In jedem Fall endet die freie Meinungsäußerung jedoch dort, wo andere diffamiert werden.

Schöner Artikel, ich habe herzhaft gelacht.

Beitrag melden
Aha!11!eins 15.12.2018, 11:17
15.

Zitat von Valis
Aber ich bin ein Freund von Fairness und objektiver Berichterstattung.
Sie haben aber schon bemerkt, dass das eine Kolumne ist? Die Berichterstattung war das hier: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/baden-wuerttemberg-afd-abgeordneter-loest-polizeieinsatz-im-landtag-aus-a-1243308.html

Beitrag melden
maximinus 15.12.2018, 11:17
16.

"Die Präsidentin braucht gar nichts zu tun, ihre bloße Anwesenheit reicht, um aus harten Männern schwache Politiker zu machen, die über Gefühle reden."

Wenn Männer über Gefühle reden, macht sie das also schwach? Schon etwas gestrig diese Einstellung, finden Sie nicht?

Beitrag melden
MisterD 15.12.2018, 11:18
17. Dieses AfD-Verteidigen mag auf den ersten Blick hehr sein...

auf den zweiten bringt es aber nix. Mit Leuten zu diskutieren, die feste Meinungen haben, ist Zeitverschwendung. Sie können das ja in ihrer Freizeit machen, in den Parlamenten gibt es wichtigere Probleme, als sich ständig nur mit den
Eskapaden und rassistischen Ausfällen einiger weniger Spinner zu befassen... Franz-josef Strauß und Herbert Wehner in diesem Zusammenhang zu nennen ist eine bodenlose Frechheit. Die haben sich im Parlament gegenseitig rassistisch beschimpft? Ihr Ernst? Denken Sie mal drüber nach...

Beitrag melden
two-wheels 15.12.2018, 11:18
18. Wenn ich das wieder lese...

Zitat von wopress1104
Bin nun wirklich kein Anhänger der AfD, dafür aber ein Demokrat der das Recht, vorlagen das Recht auf freie Meinungsäußerung verteidigt. Die Dame hat offenbar mit diesen Rechten wenig am Hut. Zu Zeiten als noch aufrichtige Demokraten in den Parlamenten waren, war der Ton ein viel härterer. Ich danke dabei vor allen an Franz-Josef Strauss, Herbert Wehner und viele andere. Frage ist nur, wie hätte die Dame reagiert, wären die Zwischenrufe von Links gekommen? Übrigens, Verhältnisse wie bei Erdogan wollen wir hier nicht.
ich bin kein Anhänger der AFD, aber, ich bin kein Rassist, aber, das wird man ja nochmal sagen dürfen. Und so weiter und so weiter. Sorry, so geht das nicht, die AFD ist für ihr rüpelhaftes Benehmen bekannt und muss endlich mal lernen, was es heisst, in einer Demokratie mit zu arbeiten. Wer so hetzt wie diese Typen, hat einen Rauswurf nicht anders verdient.

Beitrag melden
widower+2 15.12.2018, 11:19
19. Zur Erklärung

Zitat von Valis
Aber was hat das noch mit seriöser Berichterstattung zu tun? Allein die Überschrift das dir AfD" mit einer Ausländerin auskommen muss". In der AfD selber befinden sich viele Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund. Ich bin kein AfD Wähler. Aber ich bin ein Freund von Fairness und objektiver Berichterstattung. Stets mit der Nazikeule auf die AFD zu hauen hat noch nie funktioniert.Im Gegenteil
Es handelt sich um eine Kolumne von Frau Ataman. "Berichterstattung" ist etwas ganz Anderes. Und woher über 90% der angeblichen Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund in der AFD kommen, wissen Sie sicher, verschweigen es aber. Ist das seriös?

Beitrag melden
Seite 2 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!