Forum: Kultur
Pop-Aufsteigerin Lana Del Rey: Nach Hype und Hass doch noch ein Album

YouTube-Phänomen, Überraschungs-Popstar, Lieblings-Schmähopfer der Blogosphäre: Lana Del Rey hat schon einiges erlebt, dabei steht sie noch am Anfang ihrer Karriere. Nun erscheint endlich*ihr Album "Born To Die". Felix Bayer hat es gehört und muss an David Bowie und David Hasselhoff denken.

Seite 3 von 6
Tottiso 27.01.2012, 17:14
20. Ein gutes Geheimnis

Ein Phänomen bei Ihr ist, dass man sich nachhaltig und verwirrend nicht sicher ist über Sie. Ein gutes Zeichen. Und das macht diese seltsame Mischung. Wenn ich Ihre künstlichen Fingernägel sehe, ist das Thema eh schon durch, aber dann wieder der akustische, sehr gut hörbare Mix aus Sounds und Stimmvariationen.
Für mich hat Sie großes Potential und die bleibende Neugierde auf mehr ist mit im Raum. In meiner Wahrnehmung, fängt Sie gerade erst an und sucht und findet zunächst mal etwas über und mit sich selbst, als das Sie sich neu erfindet.

So plakativ wie z. B. Madonna es macht, kann man das m. E. gar nicht derart simpel vergleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coz 27.01.2012, 17:17
21.

Ich bin immer noch überrascht, wie sie es mit dem niveuvollen Song auf No. 1 der Charts schaffen konnte. In einem Land, in dem 99,99 % der Bevölkerung glaubt, wenn man AC/DC, Genesis, U2 und noch ein paar andere der üblichen Verdächtigen im CD-Regal hat, kennt man sich aus mit Musik.

Die Leute, die hier über ihre Lippen diskutieren, bestätigen das Musikgeschmack/David Hasselhoff-Problem, das dieses Land hat.

Ich verdanke del Rey einen sehr schönes Spätsommer-Track und einmal mehr das Gefühl, meiner Zeit immer etwas voraus zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mindbender 27.01.2012, 17:49
22.

Zitat von sysop
YouTube-Phänomen, Überraschungs-Popstar, Lieblings-Schmähopfer der Blogosphäre: Lana Del Rey hat schon einiges erlebt, dabei steht sie noch am Anfang ihrer Karriere. Nun erscheint endlich*ihr Album "Born To Die". Felix Bayer hat es gehört und muss an David Bowie und David Hasselhoff denken.
"Lieblingsschmähopfer der Blogosphäre"?!
Wo/Wann/Wie komme sie denn bitte auf diesen schmalen Pfad?
Und was die "Blogosphäre"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mindbender 27.01.2012, 17:51
23.

Zitat von blue_plasma
Gääähhhnnnnnn.... Was für ein langweiliges Trullala-Persönchen. Immerhin haben ihre Songs, im Gegensatz zu denen von Bowie, keinen Gehalt oder irgendie gearteten geistigen Nährwert. Wenn man sich die Videos anschaut erkennt man doch sehr schnell, dass dies ein -im schlechtesten Sinne des Wortes- designter, konfektionierter Star ohne eigene Botschaft ist, der ein Klischee bedienen soll: Eben das lasziv-naive Vorstadtmädchen von nebenan.
Sie scheinen ein recht lebensunlustiger, frustrierter Mensch zu sein wenn sie sich so über einen Menschen auskotzen, den sie noch nicht einmal kennen.
Bemitleidendswert :(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daydreamnation 27.01.2012, 17:51
24. Sein sie doch nicht so naiv

Zitat von hermes69
Lassen Sie sich gesagt sein, dass diese Frau sehr wohl singen kann. Ich habe in 20 Jahren Arbeit bei Musiklabels so einiges kommen und gehen sehen. Frau del Rey gehört definitiv zur Sorte der talentierteren Künstler. Was sie optisch mit sich anstellt, hat sie nicht zu interessieren. Aber scheinbar können sie Gesang & Optik nicht getrennt voneinander betrachten. Schade aber selbst Schuld
Natürlich interessiert es wie Lana Del Rey aussieht. Wenn sie wie Angela Merkel aussehen würde, würde sich keiner für sie interessieren und dass nicht, weil Leute keine Musik von weniger gutaussehenden Menschen kaufen, sondern weil sie sich dann wohl kaum das Image der "Gangsta Nancy Sinatra" und David Lynch-Femme Fatale überziehen könnte.

Pop-Musik ist ein Gesamtpaket, gerade in Zeiten von Hipster-Blogs und Co. Da zählt nicht nur die Musik, sondern auch das Aussehen, die Kleidung, die persönliche Hintergrundgeschichte, die Videos usw. Das kann der Künstler zu seinem Vorteil nutzen, um sein Profil auch abseits der Musik zu schärfen, oder zu seinem Nachteil, wenn die einzelnen Teile einfach kein stimmiges Gesamtbild ergeben.

Lana Del Rey hat das durchaus clever angestellt. Mal sehen wie weit sie kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erlenstein 27.01.2012, 17:51
25. Schöner Gesang und monströs aufgespritzte Lippen

Zitat von hermes69
Lassen Sie sich gesagt sein, dass diese Frau sehr wohl singen kann. Ich habe in 20 Jahren Arbeit bei Musiklabels so einiges kommen und gehen sehen. Frau del Rey gehört definitiv zur Sorte der talentierteren Künstler. Was sie optisch mit sich anstellt, hat sie nicht zu interessieren. Aber scheinbar können sie Gesang & Optik nicht getrennt voneinander betrachten. Schade aber selbst Schuld
Es gab immer wieder Künstlerinnen mit eher leisen, aber modulationsfähigen Stimmen. Ich kannte Lana del Rey nicht, habe das Lied "Video Games" zufällig im Radio gehört und dachte sofort an z.B. Tanita Tikaram, Kate Bush, etc. Gefiel mir sehr. Tatsächlich fällt es aber auch mir schwer, den schönen Gesang und die monströs aufgespritzten Lippen voneinander zu trennen. Und natürlich interessiert auch das, was Künstler optisch mit sich anstellen. Deswegen tun sie's ja auch ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macfan 27.01.2012, 18:07
26. Niveau

Zitat von coz
Ich bin immer noch überrascht, wie sie es mit dem niveuvollen Song auf No. 1 der Charts schaffen konnte. In einem Land, in dem 99,99 % der Bevölkerung glaubt, wenn man AC/DC, Genesis, U2 und noch ein paar andere der üblichen Verdächtigen im CD-Regal hat, kennt man sich aus mit Musik.
LdR hat Niveau, Genesis nicht? Da muss jemand aber etwas verwechselt haben.

Gruß, Horst

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weld 27.01.2012, 18:09
27. Kann ...

mich einem Foristen nur anschließen und die Darbietung der jungen Dame bei "Ina´s Nacht" empfehlen (youtube).
Außergewöhnlich!
Und was interessiert es mich ob die Oberlippe dieser süßen Erscheinung gespitzt ist (worüber ich mir i.Ü. keineswegs sicher bin).
Ein zaubehafter song, den sie überzeugend darbietet.
Aber es ist (nicht nur) in D wohl mittlerweile üblich, nicht einfach mal genießen zu können, sondern sofort nach sämtlichen in der Suppe womöglich befindlichen Haaren zu suchen.
Miss "Del Rey" muss man nicht mögen, aber auch nicht gleich niedermachen.
Deutlich besser als der Massen-Mainstgream-Pop ist das allemal und das sage ich obwohl es sicher nicht "meine Musik" ist.Sie kann singen und (auf ihre Art) performen!
Außergewöhnlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blue_plasma 27.01.2012, 18:13
28.

Zitat von miwegmann
Ich möchte nochmals zu bedenken geben, dass auch der ganze Hype auf der Kunstfigur LdR basiert. Wenn man also über ihre Musik diskutiert, sollte man das nicht basierend auf Musikvideos tun, die die Musik mit Effekthascherei, wie bunten Bildern oder wenig Kleidung verdecken, tun. Natürlich muß sich LdR erstmal beweisen. Aber dazu muß man ihr auch die Zeit dazu lassen, oder? Genau das wird ja in den USA eben nicht getan - und darum geht es zum einen in dem obigen Artikel und zum anderen klingt das auch in den meisten dieser Kommentare durch, oder?nicht.
Oooch, das wird doch auch in Europa nicht getan. Die ganzen Castingshows und deren "Stars" sind ein Beweis dafür. Und m.E. ein guter Vergleich. Man nimmt mäßig talentierte Personen und verpasst ihnen ein Image und ein paar Hits. Ausserdem, finde ich, sind die Bilder (Videos) ein Teil des Künstlers, wenn darauf wert gelegt wird. Bowie ist ja auch so einer, oder z.B. die PetShopBoys, Kraftwerk... . Aber was diese von ihr unterscheidet ist, dass ihr Erfolg nicht schon mit dem ersten Album einsetzte. Es gibt auch Künstler, die die Bilder gar nicht erst brauchen... Bei ihr wird definitv wert auf die Optik gelegt. Bedenken sie doch ihr Aussehen, das sich von dem vor ihrer Karriere komplett geändert hat. Also ist die Optik ein Teil ihres Images.

Zitat von miwegmann
Eine Frage noch zum Schluss, denn ich finde den Flugzeugvergleich gut. Meinen Sie, dass ein Durchschnittfahrer in einem F1-Wagen und mit kompletten Unterstützungsteam auch nur den Hauch einer Chance auf der Strecke hat? Ich nicht.
Grins, das kommt auf die ganzen Fahrhilfen an (Traktionskontrolle etc...). Es kommt mir aber in dem Vergleich nicht darauf an, das beste Flugzeug der Welt zu bauen (oder ein F1-Rennen zu gewinnen), sondern ob ich es dann überhaupt schaffe. Und ja, nach ein paar Testrunden würde ich mir durchaus zutrauen ein F1-Auto etwas schneller über den Kurs zu bewegen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blue_plasma 27.01.2012, 18:18
29.

Zitat von Mindbender
Sie scheinen ein recht lebensunlustiger, frustrierter Mensch zu sein wenn sie sich so über einen Menschen auskotzen, den sie noch nicht einmal kennen. Bemitleidendswert :(
Oooooooch vielen Dank, aber das Mitleid brauche ich nicht. Mir geht's sehr gut! :) Immer dieses Gejammere über einen Menschen, den man nicht kennt: Ein Künstler bzw. die Kunstfigur ist öffentlich und damit muss Kritik gerechtfertigt sein. Ich kenne auch viele Politiker nicht, aber ich kann doch an ihnen Kritik üben... Immer diese Menschenversteher... ts... ts... ts...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6