Forum: Kultur
Pop-Persönlichkeit Shirin David: "Muss eine Frau erst rumheulen, um akzeptiert zu wer
Universal Music

Mit "Gib Ihm" hat die YouTuberin Shirin David einen Rap-Hit gelandet: 36 Millionen Klicks in drei Monaten, bald erscheint ihr Album. Wer ist die Internet-Persönlichkeit, die jetzt zum Popstar wird? Eine Begegnung.

Seite 1 von 3
p.quintern 14.06.2019, 10:28
1. Rap - ich kann's nicht mehr hören

Ich schlag' drei Kreuze wenn es sich irgendwann mal ausgerappt hat. Immer das Gleiche, egal ob Männlein oder Weiblein. Gleiche Statussymbole, gleiches Tempo, gleiche Beats - das ist die langweiligste Musikrichtung seit Menschengedenken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfHenrichs 14.06.2019, 10:29
2. Falsche Überschrift (regt aber zum Klicken an)

Aus dem Artikel geht hervor, dass möglicherweise eine Frau erst rumheulen muss, um in der Rap-Szene akzeptiert zu werden. Die Unterschrift liest sich so, als wäre es überall so. Ob es in der Rap-Szene so ist, kann ich nicht beurteilen. Allgemein ist es jedenfalls überhaupt nicht so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michiansorge 14.06.2019, 10:55
3. Sorry

Sorry, aber ich habe noch keinen YouTuber, Instagrammer oder sonst einen Social Media Fuzzi oder Fuzzine (oder wie immer das heissen könnte) gesehen, der eine Persönlichkeit war. Persönlichkeit hat nichts mit Bekanntheit zu tun. Als Persönlichkeit erachte ich Menschen wie Martin Luther King, Mutter Teresa, Nelson Mandela, Abe Lincoln oder auch Konrad Adenauer, Albert Einstein, John Lennon und viele mehr. Alle anderen sind schnelllebige Modeerscheinungen von denen in ein paar Jahren kein Mensch mehr reden wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Romiman 14.06.2019, 11:23
4. Social Media-Fuzzis...

@michiansorge,
eben alles Persönlichkeiten, die irgendwas vollbracht haben.
Das Gewese um diese "Dame" basiert ja ausschließlich um die pornöse Inszenierung ihrer äußeren Gestalt. Ihr "Erfolg" besteht nur im extrem oberflächlichen kurzlebigen Internetunterhaltungssektor.
@p.quintern
Da geh ich mit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medfield,ma 14.06.2019, 12:06
5. Ich mag Rap ja gerne...

...aber so wie ich den Artikel verstanden habe, handelt es sich bei der Youtuberin um jemanden, die halbnackt vor Markenlogos posiert und zu Musik die jemandes anderes für sie produziert hat, Texte vorträgt, die jemand anderes für sie geschrieben hat. Muss ich das jetzt gut finden? Aber ich gebe ja zu, ich bin alt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koramora 14.06.2019, 12:12
6. tl;dr

Bobs&Vagene,
Fanbase-Fremdschämen,
Klickbait.Viel Mimimi
Youtuber und Doppel-D,

Fortnite,likes und Daumen hoch,
Süchtig nach Fame statt Alkohol,

Instagram,Snapchat,Tinder,
Apps out of control,
Kommentiert lieber Kinder,
Und hinterlässt ein Abo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
furzgurk 14.06.2019, 12:18
7. Geistig verflacht...

Wer diesen Schrott aufgrund der Musik anklickt, der .... . Ist das die Generation der jungen Mensch, die auch die Grünen wählen? Ich gehe davon aus, der der Beitrag wieder nicht gezeigt wird... Aber vielleicht hat es zumindest ein Mensch gelesen?!?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-Dampf 14.06.2019, 12:25
8.

"Muss eine Frau erst rumheulen, um akzeptiert zu werden?" - Nein, denn aus einer selbstgewählten (oder eher selbstgemachten) Opferrolle heraus kann man keine Persönlichkeit aufbauen. Akzeptanz finde ich außerdem schwach, eher Respekt wäre erstrebenswert. Und den verdient man sich nicht, indem man sich relativ textilfrei fremdsteuern lässt. Und wenn ich manche YouTube- und TV-Auftritte reflektiere, erkennt man eindeutig, dass die junge Dame null Selbstbewusstsein hat. Und nein, Stutenbissigkeit oder Selbstüberschätzung haben nichts mit Selbstbewusstsein zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank.huebner 14.06.2019, 12:55
9. Don´t make stupid people famous

Es ist schon eine eigenartige Zeit, wenn Kinder in der Schule sagen, wie wollten Youtuber oder Influenzer werden. Sicher gehört eine gute Geschäftsorganisation dazu, mit dem Mist sein Geld zu verdienen, aber wenn man diese Personen einmal ganz ansieht, dann bleibt...nichts.Nur oberflächliche, schnell zu konsumierende Bildchen oder Filmchen, ein Like als Lebensaufgabe. Mir ist jede Putzfrau (soll nicht abwertend gemeint ein), jeder Maurer oder jeder Erntehelfer wichtiger als diese Internetgestalten. Das Schlimme ist ja noch, dass die Gestalten wirklich denken, dass sie etwas Wertvolles zum Leben beitragen. Daher ist es schade, dass auch sich selbst ernstnehmende Medien (SPON?) mit dem Kram abgeben. Kann ich ja gleich Bunte lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3