Forum: Kultur
Pop-Queen Santigold: "Du musst den Macker raushängen lassen"
AP

Sie ist derzeit die einzig wahre Pop-Queen. Im Interview spricht die US-Musikerin Santigold über den Selbstbetrug Amerikas und erklärt, wie man als Frau im Musikbusiness die Hosen anbehält. SPIEGEL ONLINE und tape.tv übertragen am Freitag ab 21 Uhr live ihr Konzert aus Berlin.

Seite 1 von 3
spon-facebook-10000226946 20.07.2012, 20:49
1. Aha

Sollte ich "die einzig wahe Queen" kennen? Laut Wikipedia keinen Top 10 Song/Album. Der Titel scheint ja recht liberal vergeben zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gbk666 20.07.2012, 21:03
2.

Ich kenne ebenfalls kein einziges Lied von ihr, lese zum ersten mal hier über sie..sehe allerdings einen Artikel nach dem anderen hier über sie. Ähm..SPON? Wir sind nicht blöde :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
0914 20.07.2012, 22:04
3.

Noch nie von der Frau gehört im Leben. Denke es geht vielen so. Nun ist sie plötzlich über Nacht "Queen des Pop"...unglaubwürdig.Typischer Medienhype wie so oft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
farang 20.07.2012, 22:27
4. santi ... wer?

Zitat von sysop
Sie ist derzeit die einzig wahre Pop-Queen. Im Interview spricht die US-Musikerin Santigold über den Selbstbetrug Amerikas und erklärt, wie man als Frau im Musikbusiness die Hosen anbehält. SPIEGEL ONLINE und tape.tv übertragen am Freitag ab 21 Uhr live ihr Konzert aus Berlin.
So, so. Santigold, aha. Noch nie gehört von der jungen Frau.
Den Grund dafür fand ich bei YT, keine Musik für meine alte Ohren.
Aber wems gefällt, bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daydreamnation 20.07.2012, 22:34
5. Willkommen im Jahre 2012,

wo progressive Pop-Könige und -Königinnen natürlich im Netz gekrönt werden und nicht vorsintflutlich in irgendwelchen Charts-Ranglisten oder im gleichgeschalteten Format-Radio-Gedudel, wo es zu 90% Musik für Menschen gibt, die sich nicht für Musik interessieren.

Santigold ist natürlich super.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tylerfuckindurden 20.07.2012, 22:47
6. optional

"Queen des Pop" sowo populär, voll daneben oder Effekthascherei. Fakt ist aber, dass es ne nette Abwechslung ist zu Lady Gaga, was auch immer das ist, lasst es mich Kunst nennen...von der Stange. Denke über dat Masturbationsmonster Madonna braucht man inzwischen keine Worte mehr zu verlieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deep_Thought_42 20.07.2012, 23:13
7. Hier passt was nicht !

Habe die letzten Songs gerade auf Tape.TV angeschaut. Hier klafft definitiv eine Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit bei der jungen Dame. Hier ist noch eine Menge Entwicklungspotenzial auszuschöpfen, bis das abgeht. Die Interview-Sprüche speziell zu Beyonce mit dem einen Tag in Studio kann ich auch nicht nachvollziehen. Es gibt ja nun eine Menge DVDs, die die Livearbeit der Gattin des HipHopMoguls zusammen mit ihrem Damenorchester dokumentieren. Sowas studiert man nicht an einem Tag ein und man merkt, dass das frühere Fräulein Knowles sowohl was die Musik als auch die Choreographie angeht, hier die treibende Kraft ist. Um es mit den klassischen Worten der European Song Contest Bewertung zu sagen: Beyonce 12 Points, Santigold 2 Points. Da ist die Spiegelmusikredaktion wohl einem geschickten Vermarkter auf den Leim gekrochen. Selbst Bruce 'The Boss' Springsteen wurde zu Anfang seiner Karriere kräftig gehyped, da wurden ganze Flugzeuge mit Musikjournalisten zu einem Konzert gekarrt, der Durchbruck fiel aus. Hat dann aber einige Jahre später doch noch ganz gut geklappt mit seinem Erfolg. So etwas muss reifen. Hoffen wir also für Santigold für die Zukunft nur das Beste !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1287729011 20.07.2012, 23:34
8. im Land der Ahnungslosen

... dass meine Vorredner keine Ahnung von Ihrem Sound haben - ist eine Sache. Das auch noch hier in aller Öffentlichkeit breit zu treten, eine andere. Ihr hättet sie mal Live erleben sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mario_bassler 21.07.2012, 00:06
9. lächerliche kommentare....

dass man kein lied oder album von dieser frau kennt kommt davon wenn man sein musikwissen aus den charts oder wikipedia bezieht.
die frau macht seit jahren gute musik und da von "über nacht" oder "medienhype" zu sprechen ist lächerlich und einfach falsch!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3