Forum: Kultur
Populismus und Demokratie: Er steckt hinter allem
AFP

Die liberalen Demokratien stehen am Abgrund, davon ist der Yale-Professor Timothy Snyder überzeugt - in seinem neuen Buch benennt er einen Schuldigen. Eine aufwühlende Lektüre, die Angst macht.

Seite 34 von 45
ahrweiler.goesta 22.09.2018, 16:04
330. Ich fasse es nicht!

Wer hat die ersten Atombomben geworfen: Putin. Wer hat die Indochina Kriege begonnen: Putin. Wer hat den Vietnam Krieg zu verantworten: Putin. Wer hat in den Golfkriegen Uranmunition benutzt: Putin. Wer hat mit unwahren Behauptungen den Iran Krieg zu verantworten: Putin. Wer hat in der Ukraine einen Regimechange angezettelt: Putin usw. usw. Und wem soll ein Denkmal gesetzt werden. Doch bitte nicht diesem Schmierfinken.

Beitrag melden
materialist 22.09.2018, 16:07
331. Danke Putin

Zitat von dr_bernd_schramm
Vielleicht sollte an auch die Blockierung einer Lösung des Syrienkonfliktes durch Russland als Teil sowetischer Diversion verstehen. Nichts hat die EU innerlich so geschwächt wie der Flüchtlingsstrom, der sich aus dem Nahen Osten durch Eropa ergossen hat. Dass der Kremel diesen Aspekt nicht analysiert hat, ist unvorstellbar.
Wenn Putin in Syrien nicht eingegriffen hätte würde die Flagge des IS jetzt über Damaskus wehen und der Westen genau so dumm aus der Wäsche gucken wie in Afghanistan,Irak und Libyen.Die westliche Lösung der Konflikte ohne Einmischung von Putin kann man im derzeit wahrscheinlich übelsten Land dieser Welt in Libyen bewundern.Dort hat das Verteidigungsbündnis den grösstmöglichen Schaden angerichtet.

Beitrag melden
Jor_El 22.09.2018, 16:10
332. Lachen Sie wo anders

Zitat von FRS
Einen solchen Blödsinn habe ich selten gelesen oder soll ich sagen, eine solche Propaganda. Die USA sind selbst die grössten Vorreiter, wie eine Demokratie ausgehölt wird: 1.Macht und Kapitalkonzentrarion in den Händen weniger. 2. Volksverdummung und -Manipulation durch Massenmedien und Konsum Das Aufkommen der Rechten ist im Wesentlichen der Zuwanderung geschuldet. Ursache ? Die Öl- und Resourcenkriege der USA im nahen Osten.
Ihre Meinung sei ihnen geschenkt. Ihr Hang, Andersdenkende pauschal zu verhöhnen, disqualifiziert Sie als ernstzunehmenden Gesprächspartner.

Beitrag melden
dunnhaupt 22.09.2018, 16:11
333. Vielleicht etwas simplistisch

Aber bei genauerer Betrachtung stimmt es schon. Putin macht auch keinen Hehl aus seinen faschistischen Plänen. Er veranstaltete ja sogar ein Treffen der europäischen Rechtsparteien und finanziert mehrere ganz offensichtlich. Seine einseitige Konzentration auf Europa ist zwar für einen gebürtigen St. Petersburger verständlich, aber es mag auch kritische Stimmen im Kreml geben, dass er die fernöstlichen Regionen vernachlässigt und dem chinesischen Einfluss überlässt.

Beitrag melden
rant.biden 22.09.2018, 16:14
334. Drei Dutzend Mal

"...einen eigentlich lokalen Konflikt zu einem "Welt-Konflikt" zu machen."

Wenn es Putin gar nicht um das weltstrategische Ziel geht, eine Westbindung der Ukraine zu verhindern - aus welchem Grund destabilisiert er denn dann die Ukraine mit seinem Krieg?

"Hier ist es eher eine bequeme Masche geworden, Kritik auszuschalten..."

Die virale Einflussnahme des Putinregimes in die Weltgeschehnisse über das Internet sind längst belegt, siehe zum Beispiel die von Putin bewirkte Verhinderung von Clinton, mitsamt den weltweiten Umwälzungen, die sich aus der Präsidentschaft Trumps ergeben. Die mit dem Rechts- und Linksradikalismus einhergehenden Verschwörungstheorien in den Köpfen von immer mehr Menschen - das deutsche Parlament besteht mit der AfD und der Linkspartei schon zu einem Viertel aus putinistischen Weltverschwörern! - werden wir nie wieder los. Diesem Virus ist eigen, dass jeder Versuch, ihn zu eliminieren, wiederum als Verschwörung gegen das Volk verstanden wird - der Virus wird sich immerfort selbst ernähren. Die Unterminierung des natürlichen Feindes jeder Fascholigarchie, die freiheitliche Informationsgesellschaft, mittels Informationskrieg ist erklärtes Ziel des Putinregimes (siehe die Gerassimow-Doktrin).

Im Übrigen ist es insbesondere die dutzendfache Wiederholung ein und derselben Einfaltsthesen, die die Trollfabrik im Hintergrund belegt.

Beitrag melden
steingärtner 22.09.2018, 16:14
335. Was schlagen Sue vor

Zitat von abc-xyz
Putin geht es um Vergeltung. Bis heute hat er den Zerfall der Sowjetunion nicht verkraftet. Auch Russland Impotenz in den 1990ern (und auch heute) umtreibt ihn. Des Weiteren hat er und seine missratene Oligarchie so viel Geld gestohlen, dass das schlimmste für ihn die Aufklärung dazu ist. Deswegen muss sein Lügenapparat sowohl im In- wie im Ausland arbeiten und Dissidenten ermordet werden. Deswegen muss der Putinismus rückstandlos ausgemerzt werden, denn dann siegt die Freiheit.
"Deswegen muss der Putinismus rückstandlos ausgemerzt werden, denn dann siegt die Freiheit."

Was schwebt ihnen vor um das zu bewerkstelligen ? Ein kleiner Atomkrieg ? Den bekommen Sie bald wenn mich nicht alles täuscht.

Und welche Freiheit meinen Sie ? Ausmerzen ist astreine Nazisprache.

Beitrag melden
-su- 22.09.2018, 16:17
336.

Zitat von bauklotzstauner
Und wenn gar nichts mehr hilft, kommt halt die Nazi-Keule. Daß gerade die USA und Israel (meist in Kombination, da die USA rüchhaltlos alles unterstützen, was Israel tut und fordert) weltweit den stärksten politischen, militärischen und über Thinktanks natürlich auch medialen Einfluß haben, darf mal nun also nicht mehr sagen, will man nicht als "Nazi" bezeichnet werden? So kann man Diskussionen auch abwürgen. Bravo!
Genau das ist das Ziel.

Es ist ja auch antisemitisch, wenn man die Bankenrettung und die ungehemmten Aktionen der Banken kritisiert.

Beitrag melden
dancar 22.09.2018, 16:20
337. Die Spaltung beginnt hier vor Ort

Putin mag seinen Beitrag leisten, aber die Spaltung der Gesellschaft beginnt hier vor Ort, Tag für Tag.
Beispiel: einen am Menschen arbeitenden Pfleger belohnt die Gesellschaft mit Eur 30k im Jahr dafür BWL Absolventen fürs Erstellen von Marketing PowerPoint Folien (Die nach 3 Tagen veraltet sind und in den Mülleimer wandern) mit Eur 60k nach 5 Jahren 70-80k im Jahr.
Der IG-Metall sind Zeitarbeiter und deren "Ungeschütztheit" relativ egal, Hauptsache ihr Klientel bekommt jedes Jahr 3 Prozent oben drauf. (Ich arbeite seit 29Jahren in der Industrie).
Und der Krankenpfleger muss den Käse in Form von steigenden PKW und Mietzinsen noch mühsam bezahlen!
Oder Rentner bekommen bald nur noch 45 Prozent vom Netto aber Beamte weiterhin 73 Prozent? Hier staut sich doch gewaltig was an.
Wann drücken wir endlich die Reset-Taste?

Beitrag melden
ackermart 22.09.2018, 16:21
338. Diese Rezension ist wahrscheinlich wertvoller ...

als der Kauf des Buches selber. Denn dem Gleichnis einer "Politik der Unausweichlichkeit" mit einer "Politik der Ewigkeit" im Bezug auf Snyders Erkenntnis des in beiden Modellen selben Problems ... "Wer sich auf eine perfekte Zukunft oder eine makellose Vergangenheit beruft, muss sich um nichts mehr kümmern und keinerlei Verantwortung übernehmen. So seien geschichtsvergessene Generationen herangewachsen, anfällig für Manipulationen" ... kann nichts widersprüchler als der Titel sein, der nur einer dieser Politiken den "Weg in die Unfreiheit" attestiert. Solche den Kauf ersetzende Beratung, in resümierender Reduktion auf den kennenswerten Widerspruch des Inhaltes, ist billigend dankenswert.

Beitrag melden
rant.biden 22.09.2018, 16:24
339. Krieg von Anfang an

Zitat von descartes
Bei Ihnen scheint offensichtlich der Glaube an Ihre Meinung als einzige Argumentation ausz reichen, die Mühe einer Quellenangabe machen Sie sich nie. Aber solange ein ehemaliger Geheimdienstdirektor, verantwortlich für über 180.000 zivile Opfer alleine in Tschetschenien, glaubhafter ist, als Regimekritiker erklärt das so einige Ihrer Ausführungen ... https://www.tagesspiegel.de/politik/von-den-tschetschenienkriegen-zu-putins-krieg-in-der-ukraine-an-einem-tag-vor-20-jahren/11101158.html ups, sorry, schon wieder eine Quelle ausserhalb Ihrer Blase ...
Danke für den Link, der zeigt, welch ein Menschenschlächter Putin ist, wie er von Beginn seiner Macht an eine Politik der Rückerlangung eines Weltmachtstatus auf dem Rücken von Frauen und Kindern verfolgt.

Wir im Westen müssen uns schämen für unsere Tatenlosigkeit, für das bisschen Wirtschaftssanktion, dafür, dass rotes und braunes Politpersonal aus Deutschland - von der NPD bis zur Linkspartei - in den Kriegsosten pilgert, dass aber auch unsere Regierungschefin dem Menschenschlächter Putin die Hand gibt.

Beitrag melden
Seite 34 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!