Forum: Kultur
Posse um Mario Barth: Reim nicht, oder ich mahn' dich

"Nichts reimt sich auf Uschi" - diesen Gag hat der Comedian Mario Barth als T-Shirt-Slogan markenrechtlich schützen lassen. Seine Anwälte verschicken Abmahnungen. Dabei ist der Spruch sehr alt: Schon in den Neunzigern gingen Radio-Komiker unter dem Motto auf Tour - mit T-Shirts im Gepäck.

Seite 13 von 14
bernd_sta 03.02.2011, 10:44
120. Der Barth sieht aus wie eine Muschi

Achtung Abmahnung:
Ab sofort ist der Spruch: "Der Barth sieht aus wie eine Muschi" geschützt, ebenso wie jegliche Abwandlungen des Spruchs und zwar auf Textilien, Elektronik, Schmuck sowie als gesprochenes Wort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Myxim 03.02.2011, 18:28
121. Leider...

Zitat von PeteLustig
Diese Abmahngeschichte ist selbstverständlich peinlich, jedoch bitte ich zu berücksichtigen, dass a) Barth eventuell nicht um die Abmahnung der Kanzelei im Einzelnen keine Kenntnis hat (er selbst sieht das mit seinem finanziellen Backround wohl nicht ganz so eng) und b) das der Spiegel Barth aus Tradition diskreditiert. Sprüche wie "Der Meister der nicht ganz so raffinierten Pointe" jedenfalls lassen tief auf latenten Frustneid der Spiegel-Kulturredakteure schließen... Denn wer mehr als 15 zahlende Gäste hat gehört ja wohl zum verachtenswerten Etablishment...
... ist es nicht nur der Spiegel, der diese Nachricht gebracht hat und noch bringt. Jedenfalls denke ich, dass der Image Schaden den Herr Barth nun hierdurch hat, den möglichen Gewinn nicht aufwiegt.

Vor allem wurde dieser Spruch schon vor Mario Barth auf T-Shirts gedruckt, woburch der Schutzeintrag als solches nichtig sein wird. Dass Herr Barth diesen Spruch "marktreif" gemacht hat, kann er sicherlich nicht für sich geltend machen, denn schon zuvor wurden diese Shirts verkauft.

Wir sollten in D nicht dazu über gehen hier amerikanische Zustände einführen zu wollen, auch Komiker nicht es sei denn es wäre ein großer Marketing-Gag von Mario.

Und dies schreibt jemand der Mario schon live geschaut hat, die DvDs gekauft hat und sonst auch diese Art der Komik mal gerne sieht. Gut, seine Show auf RTL ist ein anderes Thema, aber er wird dafür sicherlich nicht schlecht bezahlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Gabriel 03.02.2011, 19:58
122. Kellerkinder

War ja klar, der gemeine Spiegel-Online User geht in den Keller um zu lachen. Oder fühlt er sich ertappt, weil sehr viele Dinge, die Mario Barth über das Verhalten von Frau und Mann in einer Beziehung sehr überspitzt erzählt (am Beispiel "seiner Freundin"), doch der Realität entsprechen??? Wenn ich so in meinem Freundeskreis die Paare beobachten, so muß ich immer wieder feststellen, von dem was Mario Barth bringt einfach der Realität entspricht. Von daher ist es halt witzig und kommt an.
Übrigens habe ich Ihn mit einer Freundin schon in Düsseldorf Live sehen, über 2h Lachen, was will man mehr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hahahans 04.02.2011, 10:15
123. Der Titel als Marke

Zitat von Myxim
Vor allem wurde dieser Spruch schon vor Mario Barth auf T-Shirts gedruckt, woburch der Schutzeintrag als solches nichtig sein wird. Dass Herr Barth diesen Spruch "marktreif" gemacht hat, kann er sicherlich nicht für sich geltend machen, denn schon zuvor wurden diese Shirts verkauft.
Wie gesagt: Im Markenrecht gibt es grundsätzlich kein Neuheitserfordernis. Als solches ist es gleichgültig, ob der Spruch schon vor Mario Barth benutzt wurde.

Eintragungsvorraussetzung ist u.a. die Unterscheidungskraft, also die Frage, ob der angesprochene Verkehrskreis - also in diesem Fall wir alle - den Spruch als Herkunftshinweis erkennen oder ihn für einen blöden Spruch halten, der je nach Geschmack mehr oder weniger witzig ist. Ich persönlich empfinde den Spruch nicht als Herkunftshinweis auf die Witz- und T-Shirt-Werkstatt "M. Barth"

Soviel zum Markenrecht. Das ist staubig.

Die Lebenswirklichkeit dürfte sein, dass Herr Barth mit derlei Vermarktungsaktivität zeigt, welch' Geistes Kind er ist und wie aufgesetzt seine medial zur Schau gestellte Leutseligkeit wirklich ist.

Auch dass hier nur seine Anwälte abkassieren wollen, wie hier schon vorgetragen wurde, ist m. E. Blödsinn: Kein Anwalt macht auch nur einen Fleck aufs Papier ohne entsprechende Weisung seines Mandanten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SethSteiner 13.02.2011, 21:50
124. Nix Titel

Zitat von Peter Gabriel
War ja klar, der gemeine Spiegel-Online User geht in den Keller um zu lachen. Oder fühlt er sich ertappt, weil sehr viele Dinge, die Mario Barth über das Verhalten von Frau und Mann in einer Beziehung sehr überspitzt erzählt (am Beispiel "seiner Freundin"), doch der Realität entsprechen??? Wenn ich so in meinem Freundeskreis die Paare beobachten, so muß ich immer wieder feststellen, von dem was Mario Barth bringt einfach der Realität entspricht. Von daher ist es halt witzig und kommt an. Übrigens habe ich Ihn mit einer Freundin schon in Düsseldorf Live sehen, über 2h Lachen, was will man mehr?
Spricht nicht unbedingt für ihren Freundeskreis (in vielerlei Hinsicht) und noch viel weniger für Mario Barth, Sexismus auf diese Art und Weise zu predigen, anders kann man wohl Auftritte mit diesem Thema in Stadien nicht nennen. Tja, wenn man dasselbe mit Juden und Deutschen macht würde großes Entsetzen, bei Männern und Frauen ist es total witzig. Das damit natürlich viele tatsächlich beleidigt werden, einfach weil sie eben keine Lust darauf haben ein Stereotyp zusein interessiert dabei natürlich nicht. Während ethnische Kalauer ja wenigstens noch originell, da neu und unbenutzt. Ihrem Freundeskreis jedoch will ich lieber nicht bei Nacht begegnen und noch viel weniger bei Tage und am allerwenigsten ihrer Freundin.
Ich selber lache über absolut jeden scheiß aber ich weiß immerhin, wenn das worüber ich ablache bescheuert und schlecht ist und im Falle von Mario Barth sogar richtig widerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Knippi2006 13.02.2011, 23:32
125. gaga

Ich habe mir oft Witze anhören müssen von Leuten in meiner Umgebung, ob im Restaurant oder in der Kneipe, bei denen man meint, man sollte besser unter den Tisch kriechen, um nicht mit diesen Prolls gesehen zu werden.
Bei Barth hilft nur eingraben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Runzelrocker 14.02.2011, 05:44
126. Comedy

Comedy zeichnet sich dadurch aus, daß man zu aktuellen Themen (meinetwegen auch seiner Freundin) etwas sagt und auch, dass man Sachen ausspricht, über die sonst keiner gerne sprechen mag.

Einer findet Mario Barth gut, der andere Dieter Nuhr.
Was soll das?? Die Geschmäcker sind eben unterschiedlich.
Im übrigen kann jeder selbst aktiv werden und Comedy machen.
Er braucht nur kreativ und witzig sein.
Ich habe es versucht und festgestellt, daß es schwierig ist.
Es beginnt schon damit, daß bestimmte Witze/Sachverhalte (in meinem Fall der Ö-Dienst) überhaupt nicht von der Masse verstanden wird. Wenn man viele Menschen ereichen/begeistern will kann man keine hochgeistigen Sachverhalte vortragen. Man sollte/muß eine allgemeine Vermarktung anstreben. Comedy macht man nicht, weil es einem Spass bringt, sondern weil man damit Geld verdienen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fangio 14.02.2011, 15:00
127. Na Super Mario,

das ist ja wohl der Super-GAU, imagemässig. Auf Augenhöhe mit Bushido, und nicht nur bei Kalkhofe sondern auch bei allen anderen Kollegen unten durch. Hoffentlich merkt sich das auch das Publikum, wessen Geistes Kind der ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
viwaldi 04.03.2011, 18:00
128. noch eins:

Zitat von hahahans
Wie gesagt: Im Markenrecht gibt es grundsätzlich kein Neuheitserfordernis. Als solches ist es gleichgültig, ob der Spruch schon vor Mario Barth benutzt wurde. Eintragungsvorraussetzung ist u.a. die Unterscheidungskraft, also die Frage, ob der angesprochene Verkehrskreis - also in diesem Fall wir alle - den Spruch als Herkunftshinweis erkennen oder ihn für einen blöden Spruch halten, der je nach Geschmack mehr oder weniger witzig ist. Ich persönlich empfinde den Spruch nicht als Herkunftshinweis auf die Witz- und T-Shirt-Werkstatt "M. Barth" Soviel zum Markenrecht. Das ist staubig. Die Lebenswirklichkeit dürfte sein, dass Herr Barth mit derlei Vermarktungsaktivität zeigt, welch' Geistes Kind er ist und wie aufgesetzt seine medial zur Schau gestellte Leutseligkeit wirklich ist. Auch dass hier nur seine Anwälte abkassieren wollen, wie hier schon vorgetragen wurde, ist m. E. Blödsinn: Kein Anwalt macht auch nur einen Fleck aufs Papier ohne entsprechende Weisung seines Mandanten.
Jetzt hacken alle auf Barth rum, von mir aus. Aber eins muss doch auch allen klar sein: die T-Shirt Leute wollen doch ganz offensichtlich aus seinen Shows / Witzen Kapital schlagen. Sie haben doch nicht "zufällig" jetzt diese T-Shirts gedruckt. Für mich sind sie reine Trittbrettfahrer, ihre eigene Leistung geht gegen null. Insofern finde ich es ganz verständlich, dass Herr Barth sich dagegen wehrt, dass Geschäftemacher bei ihm abgreifen. Und wer eine Marke hat, hat sie.
Erinnern sie sich an den Eisdielenbesitzer, der Touran (richtiges Modell genannt???) hieß, und sich von VW fürstlich für die Rechte bezahlen lies?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilko0070 23.03.2011, 15:10
129. Einen hab' ich noch ...

"Nichts reimt sich auf Böse!"

Wer will, kann sich diesen Spruch patentieren lassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 14