Forum: Kultur
Post-Punk-Geschichten aus der schottischen Provinz: Ganz weit draußen
Ross Marino/ Getty Images

Die Biografie einer erfundenen Band erzählt der Musikjournalist David Keenan in seinem ersten Roman - zugleich ist das Buch auch eine Studie darin, wie Kreativität abseits von Metropolen funktioniert.

VadidWyle 09.05.2019, 22:13
1. What?

JAMC haben mit Post-Punk so absolut gar nichts zu tun!
Meist nennt man diese Musikrichtung "Shoegaze".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
call_me_crank 10.05.2019, 06:54
2. @VadidWyle

Das wollte ich als Shoegazer-Fan auch grad schreiben :p Post Punk wären eher Bands wie Joy Divison, Bauhaus, Wire und Siouxsie and the Banshees...Zudem hat sich die Post-Punk Szene schon seit Ende der 70er Jahre gebildet und nicht erst Mitte der 80er. Primal Scream waren außerdem auch aus Schottland und haben anfangs den 60er Stil imitiert, das nicht mal zu erwähnen ist relativ schwach, noch dazu wo die Bandmitglieder miteinander verwoben waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dolfi 10.05.2019, 08:15
3. Lustig

Es ist wie im echten Bandleben: Man erführt was über den Sänger, den Gitarristen und den Schlagzeuger. Der Bassist kommt nicht einmal vor. *Ironie aus*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VadidWyle 10.05.2019, 10:57
4. Tja...

Deswegen ist der Bassist einer Band, wie der Typ, der auf dem Bolzplatz als letzter in eine Manschaft gewählt wird.
Ausnahmen wie der Basser vo Joy Divison (New Order) und Big Country sind natürlich ausgenommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren