Forum: Kultur
"Promi Big Brother" bei Sat.1: Tittenprinz und Busenmadämchen
DPA

Sat1 steckt für "Promi Big Brother" wieder Schrott-TV-Personal in den Container. Wie schnell kann man sich nackig machen? Will irgendwer noch den Wendler sehen? Leben in Hubert Kahs Backentaschen Kleintiere? Die Analyse.

Seite 1 von 10
hanspeter.z 16.08.2014, 08:31
1. Im Land der Dichter und Denker...

Wie tief kann man nu


tiefer kann man nicht mehr fallen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolffpack 16.08.2014, 08:38
2.

Zitat von sysop
Sat1 steckt für "Promi Big Brother" wieder Schrott-TV-Personal in den Container. Wie schnell kann man sich nackig machen? Will irgendwer noch den Wendler sehen? Leben in Hubert Kahs Backentaschen Kleintiere? Die Analyse.
Man könnte natürlich über das ganze auch einfach nicht berichten. Ich weiß, das liebe Geld für die einmaligen Klicks. Aber ob es das Wert ist...

Und bevor jemand kommt: "Du musst das ja nicht lesen!" Stimmt. Aber es nimmt auch Platz für echte Nachrichten weg. Nachrichten - das war mal das, wo Information drin steckt, und nicht C-Promi-Titty-Flashing.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vish 16.08.2014, 09:00
3. Viel zu viel Aufmerksamkeit.

Man hätte diese Fernsehsendung bereits nach dem ersten Auftritt in einem Werbeclip in die Schublade "G-I Promis / Resteverwertung / Hirnfick" ablegen können und müssen. So ein ausführlicher Artikel muss wirklich nicht sein, das ist Vergeudung wertvoller Ressourcen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterLublewski 16.08.2014, 09:13
4. Ich wähle Option 1

Zitat von hanspeter.z
Wie tief kann man nu tiefer kann man nicht mehr fallen
Ich stelle mir zwei Optionen vor:

1. Ich sitze mit einem Haufen gut aufgelegter Leute vor dem Fernseher und lästere voll über die Teilnehmer dieses Sendeformats ab.

2. Ich sitze mit einem Sauertopf ohne Fernseher zusammen und höre mir dessen apokalyptischen Vortrag über den Kulturverfall an.

Ich wähle Option 1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
caone 16.08.2014, 09:19
5. jaaaaaa

als ich gestern über die sendung gestolpert bin hab ich mich schon auf den artikel von frau rützel gefreut. danke dafür!

zur sendung: dschungelcamp ist wenigstens noch unterhaltsamer trash. aber gestern war ich nach 2 minuten schon fast eingeschlafen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nongsri 16.08.2014, 09:21
6. Toll

geschriebene Satire, gut für ein herrliches Gelächter am frühen Morgen!
Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Hold 16.08.2014, 09:26
7. Verschieden

Zitat von vish
Man hätte diese Fernsehsendung bereits nach dem ersten Auftritt in einem Werbeclip in die Schublade "G-I Promis / Resteverwertung / Hirnfick" ablegen können und müssen. So ein ausführlicher Artikel muss wirklich nicht sein, das ist Vergeudung wertvoller Ressourcen.
Ich finde es nicht verschwendet. Auch wenn man die Sendung nicht mag, der Artikel ist witzig geschrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gudrun 16.08.2014, 09:29
8. Man kann nur hoffen

Dass die Quoten wie bei der ersten Staffel nach 5 Tagen rapide fallen. Gönne ich allen Beteiligten sowie der Produktionsfirna.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischpot 16.08.2014, 09:40
9. Der ehemalige Richter Schill ......

bietet einen Einblick wie willkürlich Richter in Ihrem Amt agieren. Angewandte Psychologie. Da fragt man sich tatsächlich wer in die Psychatrie gehört. Deutsche Richter oder ein Mollath.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10