Forum: Kultur
Prozess gegen Ex-NDR-Fernsehspielchefin Heinze: Strafverfahren in fünf von 14 Fällen
DPA

Wendung in der NDR-Drehbuchaffäre: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ist das Strafverfahren vor dem Hamburger Landgericht gegen die frühere NDR-Fernsehfilmchefin Doris J. Heinze am Donnerstag in fünf von 14 Fällen eingestellt worden. Mit einem Urteil ist am Freitag zu rechnen.

herr_kowalski 20.09.2012, 17:25
1. danach läßt sich unschwer absehen, dass es mit einem

Zitat von sysop
Wendung in der NDR-Drehbuchaffäre: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ist das Strafverfahren vor dem Hamburger Landgericht gegen die frühere NDR-Fernsehfilmchefin Doris J. Heinze am Donnerstag in fünf von 14 Fällen eingestellt worden. Mit einem Urteil ist am Freitag zu rechnen.
sehr ernsten Du Du enden wird.
Lachhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
poseidonner 20.09.2012, 17:41
2. Sühne muss sein.

Ich hoffe nur, dass dieser "Ex-NDR-Fernsehspielchefin" mal kräftig die Leviten gelesen werden! Was diese Emanze sich erlaubt hat, ist tatsächlich hochkriminell und verdient einen echten Ordnungsgong. Soviel Unverfrorenheit und Arroganz in einer von uns GEZ-Beitragszahlern finanzierten Quasi-Behörde kann es ja wohl nicht geben. Hoffentlich lassen sich die Richter nicht einlullen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pat-Riot 20.09.2012, 18:47
3. Ach Jottchen,

Frau Heinze muss morgen Abend ohne Nachtisch ins Bett und bekommt am nächsten Wochenende striktes Fernsehverbot. Und dann ist aber auch alles wieder jut.

Der NDR kauft anschließend sogleich die Verfilmungsrechte an dem (ersten von 200) Heinze-Krimi - und Niklas Becker schreibt das Drehbuch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reznikoff2 20.09.2012, 20:22
4. Die Spitze des Eisbergs

Zitat von sysop
Wendung in der NDR-Drehbuchaffäre: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ist das Strafverfahren vor dem Hamburger Landgericht gegen die frühere NDR-Fernsehfilmchefin Doris J. Heinze am Donnerstag in fünf von 14 Fällen eingestellt worden. Mit einem Urteil ist am Freitag zu rechnen.
Heinze ist die Spitze eines Eisbergs. Eine besonders gruselige Spitze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leberechtkeaton 21.09.2012, 08:12
5. Die Ex-Fernsehspiel-Chefin

...hat ja schon zu ihrer Zeit als Vorstand der Filmbüros NRW versucht Einfluß auf die Entscheidungen des unabhängigen Vergabegremiums zu nehmen. Verfolgt man ihren Weg genauer, so scheint sie ein typisches Produkt dieser Karrieristengeneration zu sein, die von Parteien bis in die Spitzenpositionen von Sendeanstalten gehievt werden. Unrechtsbewußtsein? Gleich Null.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensorsliebling 21.09.2012, 09:19
6. öffentlich-rechtliche Selbstbediener....

welcher Sender hatte noch keinen Fall von Selbstbedienung und krasser Korruption? Offensichtlich lädt das System öffentlich rechtlicher Medien geradezu zum Betrug ein. Das beginnt schon damit, dass offensichtlich der Eindruck vorherrscht, dass alles vorhanden Geld unterzubringen sei. So werden abgehalfterte "Staatsschauspieler" in Erbfolge für Serien gebucht, die dann vom Ehemann der Schwester produziert und dessen Bruder vermarketet werden. Öffentlich-rechtlich ist bei dieser Art der Veruntreuung gar nichts mehr. Mehr Korruption und Vetternwirtschaft findet man höchsten in den Nicht-Staaten Arabiens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mmengi 24.09.2012, 11:03
7. lieber öffentlich als privat

Korruption und Abzocke sind zu kritisieren und in den ÖFFENTLICHEN Medien werden sie das auch - bei Privaten ist das doch alles Systemimanent und keiner regt sich auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren